Tausendmal probiert...

Hilfe bei Alkohol von Alkoholikern für Alkoholiker. Rückfall - und Neuanfang, Suchthilfe, Leben ohne Alkohol, Alkoholismus und Alkoholkrankheit
Antworten
Correns
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 2517
Registriert: 09.01.2010, 19:52
Geschlecht: Männlich

Tausendmal probiert...

Beitrag von Correns » 26.01.2010, 20:50

Guten Abend,

am 8. Januar habe ich mich ziemlich geärgert.

Ich hatte mich eigentlich am 2. Januar entschlossen, mir etwas Gutes zu tun und wollte zwei Wochen heilfasten. Das habe ich in den Jahren zuvor immer mal wieder gemacht. Es tut mir im allgemeinen sehr, sehr gut und verschafft mir einen klaren Kopf und ebenso klare Gedanken. Nach solchen Fastenzeiten esse ich in der Regel auch sehr viel bewusster und gesünder.

Bereits am ersten Fastentag hatte ich abends Lust auf ein Viertel Rotwein und habe diesem Wunsch nachgegeben :oops: . Das hat nichts mit Heilfasten zu tun und ist nur blöd. Am zweiten Fastentag war es dann wieder ein Viertel Rotwein :oops: . Und als ich dann am 8. Januar einen halben Liter Sekt und zwei Whiskys intus hatte, war ich richtig sauer auf mich. :evil: :evil:

Am 9. Januar :idea: fasste ich den Entschluss, meine Strategie total zu ändern. In den letzten 30 Jahren hatte ich immer mal wieder den Alkohol gezielt reduziert oder auch mal für mehrere Wochen weggelassen. Aber all diese Versuche waren von vornherein zeitlich limitiert. Danach habe ich weiter getrunken wie zuvor.

Über Google kam ich auf dieses Forum. Die Beiträge haben mich spontan gefesselt und ich begann im Vorstellungsbereich den Beitrag "Ich bin bereit" zu schreiben. Zuerst stellte ich mich recht bockig und hab gute Ratschläge versucht zu relativieren.
Ich bin ein Alkoholiker, bei dem alles ganz anders ist
war eines meiner Statements. Und
Ich bekomm meine Sucht alleine in den Griff.
Ich bin sehr dankbar, dass mich die Leute im Forum schnell durchschaut haben.

Einige Tage danach war ich überzeugt, und ich habe meinen Hausarzt aufgesucht.

So, das war mal ein erster Anfang. Ich freue mich auf einen regen Gedanken- und Ideenaustausch.

Viele Grüße Correns

Karsten
Administrator
Administrator
Beiträge: 31371
Registriert: 04.11.2004, 23:21
Geschlecht: Männlich

Beitrag von Karsten » 26.01.2010, 20:56

Hallo Correns,

ich habe das Thema mal in diesen Bereich verschoben, weil der Bereich der Lebensgeschichten, den Forenteilnehmern vorbehalten ist, die mindestens ein Jaht trocken sind.

Gruß
Karsten

silberkralle
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 7186
Registriert: 04.12.2009, 13:40

Beitrag von silberkralle » 26.01.2010, 20:58

glück auf correns

du anderer :lol: :lol: :lol: toller einstand :wink:
:arrow: binn gespannt wies weitergeht :?:

:D
matthias

Linde66
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 18688
Registriert: 08.10.2008, 23:13

Beitrag von Linde66 » 26.01.2010, 22:01

Hallo Correns,

deine Bockigkeit 8) , die kannst du verwandeln in etwas Positives für dich. Vielleicht in Beständigkeit, Sorgsamkeit, Gründlichkeit...

Komm in Ruhe an und schreib wann immer dir danach ist.

Schön dich jetzt hier zu lesen!


Lieber Gruß, Linde :wink:

FrankyFresh

Beitrag von FrankyFresh » 26.01.2010, 22:33

Hallo Correns, auch von mir ein herzliches Willkommen hier :) Sei dir sicher, es erwartet dich ein reger Gedankenaustausch hier :wink: Freu mich schon, dich weiter zu lesen :) Liebe Grüße schreibt Franky

Correns
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 2517
Registriert: 09.01.2010, 19:52
Geschlecht: Männlich

Danke für die nette Begrüßung!

Beitrag von Correns » 27.01.2010, 07:06

Guten Morgen,

Eure nette und schnelle Begrüßung hat mir gut getan :D Vielen Dank!!!

Die letzten zwei Tage war ich etwas labil. Seit dem 9. Januar hab ich keinen Alkohol mehr getrunken und seit dem an manchem Tag auch nicht groß an Alkohol gedacht. Die letzten zwei Tage jedoch war ich froh, dass ich nicht umgefallen bin. Ich bin auch froh, dass mich keiner auf Alkohol angesprochen hat. Ich weiß nicht, wie ich auf eine entsprechende Einladung reagiert hätte.

Heute früh fühl ich mich deutlich stabiler. Die Vorstellung auch künftig keinen Alkohol mehr zu trinken wird immer realer. Aber die Vorstellung ist auch immer noch seltsam neu und ungewohnt.

Bei meinen tausend :lol: bisherigen Versuchen den Alkohol zu
reduzieren
oder
etwas in den Griff zu bekommen
oder
zu steuern
war mir immer bewusst, dass ich dies nur zeitlich begrenzt versuche. Jetzt ist dies total anders. Ich will ja nicht eine bestimmte Zeit keinen Alkohol mehr trinken, sondern nie mehr. Das NIE in dieser Aussage, ist das wirklich Neue für mich.

Am kommenden Samstag feiere ich den Abschluss der dritten trockenen Woche.

So ... jetzt wird erst mal lecker gefrühstückt.

Viele Grüße an Euch alle
Correns

silberkralle
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 7186
Registriert: 04.12.2009, 13:40

Beitrag von silberkralle » 27.01.2010, 08:07

glück auf correns

:?: hats geschmeckt :wink:

:arrow: immer 1 tag nachm andern = irgendwann ewig :idea:

:arrow: daumendrück für heute

:D
matthias

Linde66
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 18688
Registriert: 08.10.2008, 23:13

Beitrag von Linde66 » 27.01.2010, 14:38

Hallo Correns,

wie war das Mittagessen? :lol:
Ich bin auch froh, dass mich keiner auf Alkohol angesprochen hat. Ich weiß nicht, wie ich auf eine entsprechende Einladung reagiert hätte.
Du kannst mal für dich überprüfen, wo du dich bewegst und mit wem du dich umgibst. Risikominimierung betreiben sozusagen...

Schön, daß du dich wieder stabiler fühlst.

LG, Linde

Antworten