Ostereierfarben

Liste von alkoholhaltigen Lebensmitteln und alle Themen um Lebensmittel, kochen, backen und alkoholfreien Getränken
Antworten
Morgenrot
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 13723
Registriert: 29.02.2008, 12:36

Ostereierfarben

Beitrag von Morgenrot » 17.04.2014, 12:08

Hallo,

ich hatte mir eine Ostereierfarbe mitgebracht, die versprach, in kurzer Zeit 10 Eier färben zu können. Es sind Färbetücher.
Da ich vor und an Ostern Dienst habe, kam mir die Farbe wie gerufen.
Beim öffnen der Beutelchen hat es mir aber schon gereicht mit dem schnellen färben.
Die waren durch und durch mit Alkohol getränkt und stanken. Ich bin zwar keine Alkoholikerin, aber ich glaube das diese Färbetücher einen Alkoholiker durchaus triggern könnten.



lg Morgenrot

JimMorrison75
neuer Teilnehmer
Beiträge: 39
Registriert: 15.03.2014, 00:13

Beitrag von JimMorrison75 » 17.04.2014, 13:41

Hi, ich habe mal nach diesen Farbtuechern gegoogelt. NebenAlk sind da auch andere suspekte Inhaltsstoffe drin. Am besten so biologische Faerbetabletten auf Pflanzenbasisnehmen. Ist etwas teurer, hat aber einen schoenen Vintage Look. Zum Polieren etwas mit ner Schwarte uebers noch warme Ei. ;-) voila.

Martin

Beitrag von Martin » 17.04.2014, 13:47

Hallo zusammen,

ihr färbt die Eier selbst :?:

Da brauch ich mich auch nicht zu wundern dass vorm Jobcenter heute so viele Osterhasen standen :lol:

LG Martin

JimMorrison75
neuer Teilnehmer
Beiträge: 39
Registriert: 15.03.2014, 00:13

Beitrag von JimMorrison75 » 17.04.2014, 13:57

Klar, das gehoert dazu wie Stollen und Kekse backen. ;-)

Was ich auch irgendwie absurd finde - ich habe schon immerganz gut drauf geachtet, was ich esse. Also auch Bio, nur die guten Eier mit Bio Sigel, Biofarben - aber Abends dann nen halben Kasten Bier hinterher. :roll:

Slowly
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 1421
Registriert: 28.02.2014, 02:29

Beitrag von Slowly » 24.04.2014, 08:09

Guten Morgen,

ein Biofreilandei hat ja auch noch einen ganz anderen, als einen gesundheitlichen Nutzen. :)

Den sieht man allerdings erst dann, wenn man mal Legebatteriehühner quasi federlos, mit amputierten Schnäbeln und völlig abgewrackt im Arm hatte.

Aber das ist ja ein anderes Thema.

Grüße

Slowly

Antworten