Auf ein NEUES!

Hilfe bei Alkohol von Alkoholikern für Alkoholiker. Rückfall - und Neuanfang, Suchthilfe, Leben ohne Alkohol, Alkoholismus und Alkoholkrankheit
Antworten
Eniba
neuer Teilnehmer
Beiträge: 363
Registriert: 24.06.2014, 21:16

Beitrag von Eniba » 12.11.2016, 20:51

Hallo Thalia,

habe Probleme mit dem www und elenden Schriftverkehr mit der Telecom (Sch...verein! :twisted: ) Mag gar nicht mehr den Rechner hochfahren! Somit hat es ebbes gedauert.

Ja ich denke, ich kann langsam :? Tempo aufbauen und mir wieder ein Leben zusammenbasteln. Ich habe das Bedürfnis über die Machenschaften der Pharmas, insbesondere über den fahrlässigen Umgang mit Psychopharmaka , aufzuklären und in diesem Bereich etwas zu tun.

Rückfallgefährdet war ich in dieser Zeit nicht, mir ging es so schlecht, dass Alkohol überhaupt kein Thema war. Ich bin eher gefährdet, wenn es mir so richtig gu tgeht. Meine Flasche Bier war unterschwellig ein Thema in meiner " Überlebt, Ab-in-den Urlaub"-Auszeit. Als ich in den Dünen saß, absolut glücklich war, ja da kam der Gedanke...."hach, jetzt....." Es war aber nur ein kurzes gedankliches "Hach"

Ich finde es primat, dass Du auch im offenen aktiv bist und Neuankömmlinge unterstützt :D

Ein schönes Wochenende!

Liebe Grüße
Eni

Correns
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 2502
Registriert: 09.01.2010, 19:52

Beitrag von Correns » 18.11.2016, 08:10

Hallo Eni,

ich hoffe, dass es Dir Schritt für Schritt immer besser geht.
Über langsamen Tempoaufbau kann ich mittlerweile auch mitreden.
Es ist gut, dass ich dabei sogar ein bisschen Geduld aufbringe.
Aber eben nur ein bisschen...

Alk interessiert mich derzeit überhaupt nicht.
Dieses Desinteresse beobachte ich nun schon seit Monaten.
Schön, dass es Dir ähnlich damit geht.

Viele Grüße
Correns

Eniba
neuer Teilnehmer
Beiträge: 363
Registriert: 24.06.2014, 21:16

Beitrag von Eniba » 24.11.2016, 20:53

Hallo Correns! Hallo Gemeinde!

Wow, wo bleibt denn nur die Zeit???? :shock: Die Tage, Wochen ....Monate (wann bitte is schon wieder Weihnachten??? :? :? :? ) rasen nur so dahin.

Mir geht es gut, ich genieße die meisten Momente und bin sehr dankbar, dass ich wieder auf der Höhe bin. Mittlerweile bekomme ich wieder einiges gewuppt 8) Ich gönne mir aber auch bewusst ordentlich lange Pausen :D und arbeite am "MÜSSTE; MÜSSTE" :wink: Nix MUSS!

Mein Herz schmerzt noch immer, wenn ich an meine PondeRosa denke. Ein neues Projekt kreist nun (GöttinseiDank) in meinem Schädel und gewinnt an Kontur. Mit dem neuen Ziel vor Augen, denke ich nicht mehr so oft an mein Hexenhäuschen und kann besser loslassen.

Ich besuche recht regelmäßig meine Real-SHG und diese hilft mir, nicht leichtsinnig zu werden. Kürzlich wanderte ich an meinem Haus-und Hofsee und da schwamm ne volle Bierflasche im Uferbereich. Was soll ich sagen, schwupp, war sie da :shock: die Lust zu trinken. Das hat mich ziemlich erschrocken, da Alkohol in letzter Zeit überhaupt kein Thema für mich war.

Immer schön wach- und aufmerksam bleiben 8)

Einen schönen Abend Euch!

Eni

Slowly
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 1410
Registriert: 28.02.2014, 02:29

Beitrag von Slowly » 28.11.2016, 09:15

Hallo Eni,

übrigens schön, dass du wieder da bist.

Besonders freut mich das.....
Ein neues Projekt kreist nun (GöttinseiDank) in meinem Schädel
Ich habe deine Worte über Antidepressiva interessiert gelesen, kenne selbst auch einige Leute die sie benötigten, die aber Gott sei Dank einfacher wieder davon los kamen als du.

Ich denke eh, dass man nur unbeschadet oder bestenfalls wieder gesund aus der "Medizingeschichte" raus kommt, wenn man mitdenkt, sich selbst anderweitig zusätzlich informiert, evtl. auch mehrere Meinungen einholt und manchmal auch einfach eigenverantwortlich gegen die Arztempfehlung ( vor allem was Medikamente betrifft ) handelt.

Auf jeden Fall toll, dass es dir wieder besser geht und du dich dann immer wieder hier meldest, ...wie war das nochmal mit dem Unkraut ;) !

LG Slowly

step-by-step
neuer Teilnehmer
Beiträge: 368
Registriert: 28.06.2014, 20:14

Beitrag von step-by-step » 28.11.2016, 22:04

Hi Eni,
welcome back! :D

Zwei-Komma-fünf Jahre haben wir bis jetzt geschafft (Deinen Ausrutscher letztes Jahr zähle ich nicht mit. Oder gab es weitere?)!
Das macht doch Hoffnung auf ein glücklich nüchterndes Leben, oder?!

Das mit Deiner Ponderosa tut mir leid. Es liest sich so als wärst du auf der Suche nach einem neuen Rückzugsort.
Du klingst nach vorn gewandt und das freut mich.
Keep moving! ;)

Ich freue mich mehr von Dir zu lesen, jedenfalls werde ich regelmäßig hier rein schauen.

Liebe Grüße
step

Eniba
neuer Teilnehmer
Beiträge: 363
Registriert: 24.06.2014, 21:16

Beitrag von Eniba » 30.11.2016, 19:18

Hei Ladies :D :D :D ! Hallo Slowly :D ! Hallo Step :D !

Ich danke Euch für die netten Worte und freue mich, dass ihr WOHL AUF seid :lol:

Jau Slowly, da hast Du wohl recht! Eigentlich vertraue ich Ärzten nicht blind aber daaamals, habe ich einfach vertraut und geschluckt! Hatte keine Kraft und schwupp saß ich in der Achterbahn und aufwärts ging es.....zunächst :? Ich bin nicht grundsätzlich gegen Antidepressiva, würde mir aber einen sorgsameren Umgang damit wünschen, mehr Aufklärung und vor allem natürlich das Wissen, dass das Absetzen verheerende Folgen haben kann, welche nichts, aber auch Garnichts mehr mit der "Ursprungserkrankung" zu tun haben. Benzodiazepine wurden ja auch mal gehandelt wie Smarties, mit der Aussage, dass diese nicht abhängig machen. Ich möchte gar nicht wissen, wie viele Menschen AD´s über Jahre nehmen, da sie fälschlich der Annahme sind, es sei Ihre Erkrankung, die da, stärker als zuvor, wieder aufflackert!

Upp´s so lang sollts net werden :oops:

Ja und wie Du weißt, neue Projekte ....immer gut :lol: woll????


Wow, Step, echt? Zwei-Komma-Fünf Jahre :D da hammer´s wieder: wie die Zeit vergeht. Und NEIN, kein weiterer Ausrutscher! 8)

Wie alles im Leben, hat auch der Verkauf der Ponde zwei Seiten. Wenn ich so gedanklich über das Grundstück gehe und durch die Räume schmerzt es fast körperlich. Also lass ich das und denke an die ganze Arbeit, zuletzt an die Tonnen von Laub, die ich dieses Jahr nicht PER SCHUBKARRE!!! im Wald verteilen musste :lol:

Ladies es freut mich von Euch zu hören. Lasst es Euch gutergehen und genießt die besinnliche :wink: Vorweihnachtszeit. Ich bin nächste Woche auf dem Weihnachtsmarkt verabredet und werde mit einem Kinderpunsch anstoßen :lol:

Liebe Grüße
Eni

Carl Friedrich
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 1198
Registriert: 06.07.2015, 22:47

Beitrag von Carl Friedrich » 30.11.2016, 21:04

Eniba hat geschrieben:Ich bin nächste Woche auf dem Weihnachtsmarkt verabredet und werde mit einem Kinderpunsch anstoßen :lol:

Liebe Grüße
Eni
Hallo!

Meinst Du wirklich, dass diese "Brühe" das richtige Getränk für dich ist? Das ähnelt doch sehr dem richtigen Glühwein. Dann die Atmosphäre, die Zecher nebst Duft/Gestank um einen herum, das kann mächtig triggern.

Ist das sog. Kindergetränk wirklich alkoholfrei? Das erinnert mich irgendwie an alkoholfreien Sekt/Wein, die beide 0,49vol% aufweisen. Auch wenn Kinder oder "Alkoholfrei" draufsteht, kann durchaus was drin sein.

Was ist, wenn es zur zweiten Runde geht und dir jemand ein Glas richtigen Glühwein in die Hand drückt und dir zuprostet? Dazu die Bemerkung: "Komm, hab dich nicht so, einen kannst/Darfst du doch mittrinken!"


Gruß Carl Friedrich

Carpenter
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 1721
Registriert: 09.12.2012, 09:15

Beitrag von Carpenter » 15.12.2016, 15:17

Hi Eni,

find ich super, daß Du wieder hierhergefunden hat. Ein schöner Beweis dafür, daß man niemanden jemals abschreiben darf.

Daß Du ein besonderes Stehaufmännchen-Talent hat, brauch ich Dir vermutlich nicht extra zu sagen...:-)

Ich wünsch Dir alles Gute. Der Austausch hier wird Dir sicher guttun auf dem Weg aus dem Tal nach oben.

Schönen Gruß und schöne Zeit Dir

Andreas

Antworten