Mein Weg

Hilfe bei Alkohol von Alkoholikern für Alkoholiker. Rückfall - und Neuanfang, Suchthilfe, Leben ohne Alkohol, Alkoholismus und Alkoholkrankheit
Antworten
atze-5
neuer Teilnehmer
Beiträge: 322
Registriert: 27.10.2013, 13:43

Beitrag von atze-5 » 07.08.2016, 20:44

Hi Karsten,
stimmt schon.Nur ich selbst kann entscheiden was die Gadanken mit mir machen,positiv sowie auch negativ.Hab ja schon einiges hier und in meiner realen Gruppe dazu gelernt.Ich denk das ist noch ausbaufähig.
atze

atze-5
neuer Teilnehmer
Beiträge: 322
Registriert: 27.10.2013, 13:43

Beitrag von atze-5 » 01.01.2017, 00:53

Hi,
ein sehr ereignisreiches 2016 ist nun vorbei.Und das Beste für mich war daran,
seit langer Zeit ein Weihnachten und Silvester mit klaren Kopf.Vielen Dank auch an das Forum hier.
ATZE

atze-5
neuer Teilnehmer
Beiträge: 322
Registriert: 27.10.2013, 13:43

Beitrag von atze-5 » 13.04.2017, 06:08

atze-5 hat geschrieben:Hi,
ein sehr ereignisreiches 2016 ist nun vorbei.Und das Beste für mich war daran,
seit langer Zeit ein Weihnachten und Silvester mit klaren Kopf.Vielen Dank auch an das Forum hier.
ATZE
Jo und 2017 geht auch positiv weiter.Erstmal null Alk.Das ist die Vorraussetzung
für alles positive der letzten 3 Monate.Gewicht auf aktuell 97kg runter.Dadurch Tabletten fast halbiert.Nur mit einen Ulkus quäle ich mich aktuell.Am 25.4. Spieglung und Nachkontrolle.Persöhnlich gibt es auch Veränderungen.Meiner Mieterin im Haus hab ich aktuell gesagt,etweder entscheidet sie sich für einen trockenen Weg oder am 30.6. ist Ultimo.Wir leben in einer Art WG in meinen Haus zusammen.Küche und Sanitär gemeinsam.Und wenn es Geld gibt,lässt sie alktechnisch die Sau raus.Das geht für mich nicht mehr.
Ich bin am überlegen,die vorhandene Einliegerwohnung für mich auszubauen,altersgerecht natürlich.Es gibt einen ebenerdigen Zugang zum Garten.Den Rest vom Haus kann einer meiner Kids nehmem.Also EG und ausgebautes DG.Reicht locker für Paar mit 2 Kindern.
Ich wünsch allen ein schönes Osterfest
atze

Carpenter
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 1721
Registriert: 09.12.2012, 09:15

Beitrag von Carpenter » 13.04.2017, 18:49

Hallo atze,

schön zu hören, daß Du nach wie vor trocken unterwegs bist. Die Sache mit der WG-Partnerin ist zwar hart, aber ich kann Dich da durchaus verstehen - ich glaube, mit einer besoffenen WG-Partnerin könnte ich auf Dauer auch nicht klarkommen, ganz unabhängig vom Risiko für einen selbst.

Ultimaten sind immer Sche***, aber eben oft auch nicht zu vermeiden...

Schönen Gruß und ebenfalls schöne Feiertage

Andreas

Antworten