Diesmal mach ich es richtig!

Hilfe bei Alkohol von Alkoholikern für Alkoholiker. Rückfall - und Neuanfang, Suchthilfe, Leben ohne Alkohol, Alkoholismus und Alkoholkrankheit
Antworten
Hartmut
Moderator
Moderator
Beiträge: 14803
Registriert: 13.02.2007, 23:21

Beitrag von Hartmut » 20.01.2017, 09:35

Hallo Frank
Weswegen fragt ihr euch denn, seit wann ich trocken bin :oops:
weil das ein Alkoholiker Forum ist :wink: Wo soll die Frage denn sonst gestellt werden ?

Gruß Hartmut

Martina02

Beitrag von Martina02 » 20.01.2017, 09:53

Hartmut hat geschrieben:Hallo Frank
Weswegen fragt ihr euch denn, seit wann ich trocken bin :oops:
weil das ein Alkoholiker Forum ist :wink: Wo soll die Frage denn sonst gestellt werden ?

Gruß Hartmut
:lol::lol::lol:

-----------------------------------------------------------------------

Guten Morgen :)

Da die Abstinenz und das Trocken werden/bleiben wollen ein sehr langer Weg ist,
kann ich mir gut vorstellen auch zu einem späteren Zeitpunkt eine Therapie wegen Alkoholproblemen zu machen.

Ist das ungewöhnlich?

Einen schönen Tag
Martina

Frank P.
neuer Teilnehmer
Beiträge: 211
Registriert: 20.05.2013, 13:11

Beitrag von Frank P. » 22.01.2017, 03:13

Hallo@all,

26.07.2014 :wink:

Kann ich wenn ich trocken bin, nicht noch mal eine ambulante Therapie machen :oops: ?

Mit tun die Gespräche mit der Psychologin gut, ich hab mich auch damals bei ihr gut öffnen können.

Damals hat mir auch die Gruppe da gut gefallen.

Früher hab ich mich zu wenig mit meiner Trockenarbeit beschäftigt und bin deswegen auch immer wieder auf die Schnauze gefallen :x diesmal mache ich es richtig und tue etwas für mich :D :) :D

Liebe Grüsse

Frank

Penta
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 2400
Registriert: 19.06.2010, 19:51

Beitrag von Penta » 22.01.2017, 06:03

Guten Morgen Frank,

meinen allerherzlichen Glückwunsch zu deinen fast drei Jahren Trockenheit!
Kann ich wenn ich trocken bin, nicht noch mal eine ambulante Therapie machen ?
Na klar! Selbstverständlich kann man jederzeit so viele Therapien machen, wie man will. Das war nicht meine Frage oder mein Thema hier.
Meine Frage war, worum es dort in erster Linie gehen soll.
Ich kann mich an meine eigenen Therapien erinnern, bei denen ich immer gefragt wurde, was ich von der Therapie erwarte.
Mich mit meiner Depression zu beschäftigen, hätte seinerzeit auf jeden Fall zu Nachfragen geführt und nicht ausgereicht, schon gar nicht für die Kostenübernahme.
Das ist die Erklärung für mein Interesse und soll keine neue Frage sein!

Schönen Sonntag wünsch ich.
Penta

viola
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 15492
Registriert: 04.01.2010, 12:16

Beitrag von viola » 22.01.2017, 14:10

Hallo Frank,

bin gerade dabei, mich bei dir ein bisschen einzulesen. Glückwunsch zum trockenen Leben,

Hast du das Gefühl, es "richtig" zu machen? Also richtig für dich?
Woran machst du das fest?

Stress gehört zum Leben, und zum Glück ist der Umgang damit im trockenen Zustand wesentlich angenehmer als im nassen. Finde ich jedenfalls.
NAtürlich ist der Stresslevel relativ, und bei dir ist er gerade unangenehm hoch. Aber warum stellt das eine Gefahr für deine Trockenheit dar, oder habe ich dich da falsch verstanden?

Ich denke, es tut (mir) gut, sich vom "wenn-dann"-Denken zu verabschieden. Das reduziert nämlich sofort den Stress.
Also statt zu denken "wenn ich erst mal meine belastende Ehesituation hinter mir habe, dann wird das trockene Leben einfacher / schöner / interessanter / wertvoller / harmonischer" etc., das hilft nicht weiter.
Sondern sich sofort an den trockenen Genuss des Lebens im Kleinen zu machen, um bei allem Stress noch zufrieden zu sein - das tut mir jedenfalls gut. Ich übe das täglich.

LG viola

Martina02

Beitrag von Martina02 » 26.01.2017, 19:05

Hallo Frank :)

Was macht die Liebe? Alles wieder in Ordnung?
Ich mußte jetzt paar mal an Dich denken, daher mache ich Dir einen Eintrag.

Was Du über Deinen Jüngsten geschrieben hast, kommt mir übrigens sehr bekannt vor.
Mein Kleiner schläft ähnlich viel wie ich. Beim Großen wars ebenfalls so.Was hab ich geschaukelt, geschoben, gemacht und getan.

Manchmal ist es einfach nur zum heulen, wenn ich dafür nicht zu müde wäre.

Am nervigsten sind dann "schlaue" Sprüche und Kommentare von Aussen.
Diese enorme Ruhelosigkeit kenn ich von mir nicht als Kind, im Gegenteil.

Also ich hoffe es geht Dir gut und bei Euch ist wieder Harmonie eingekehrt.
Bei mir ist es mal so und mal so. Ich muß unheimlich viel dafür tun.

Desweiteren ist hier wohl Winterschlaf angesagt (im offenen Bereich)

Liebe Grüße
Martina

Correns
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 2502
Registriert: 09.01.2010, 19:52

Beitrag von Correns » 26.02.2017, 22:56

Hallo Frank,

Du hast schon einen Monat nichts mehr geschrieben.
Ich hoffe, dass es Dir ordentlich geht.
Falls nicht, drücke ich Dir die Daumen, dass es besser wird.

Viele Grüße
Correns

Correns
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 2502
Registriert: 09.01.2010, 19:52

Beitrag von Correns » 10.01.2018, 19:55

Hallo Frank,

schade, dass Du Dich hier ausgeklinkt hast.
Du hattest immer wieder von heftigen Problemen berichtet.
Ich hoffe es geht Dir mittlerweile etwas besser.
Es wäre schön, mal wieder etwas von FrankyFresh :-) zu lesen.

Schwarzwald grüßt Schwarzwald
Correns

Antworten