Vertrauen und Mut / Thalia

Wie ist das Leben nach dem Alkohol ohne Alkohol? Erfahrungsberichte und Lebensgeschichten von schon länger trockenen Alkoholikern im Alkoholforum
Antworten
Elly
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 1103
Registriert: 25.01.2007, 17:23

Beitrag von Elly » 05.11.2017, 18:03

Hallo Thalia!

4 Jahre Trockenheit, eine tolle Leistung! Immer schön weiter so!
Thalia1913 hat geschrieben: Trockenheit ist nicht alles, aber ohne Trockenheit ist alles nichts.
Nur nicht trinken reicht nicht.
Tun muss man tun.

Thalia
Diesen Worten schliesse ich mich voll und ganz an!

LG Elly

Slowly
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 1421
Registriert: 28.02.2014, 02:29

Beitrag von Slowly » 06.11.2017, 07:51

Hallo Thalia,

das ist ja toll :) .

Ich gratuliere dir ganz herzlich.

Deine Beiträge haben mir schon einige Anregungen gegeben.

Liebe Grüße

Slowly

Hull
neuer Teilnehmer
Beiträge: 136
Registriert: 06.04.2017, 13:12

Beitrag von Hull » 06.11.2017, 18:14

Vier Jahre, das zeugt schon von einem gefestigten und sicheren Entschluss, den es nicht nur gilt zu treffen, sondern der auch ohne Kompromisse in die Tat umgesetzt werden muss.

Viel Erfolg bei deinen Bemühungen und weiterhin einen bärenstarken Willen; auch wenn mir mein Instinkt sagt, dass du ohnehin deine schärfste Richterin bist, die jeden Anflug an Nachlässigkeit in Bezug auf die Trockenheit gleich in die richtigen Bahnen dirigiert.

Hans im Glück
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 2450
Registriert: 16.10.2014, 16:48

Beitrag von Hans im Glück » 07.11.2017, 00:03

Zu deinem 4. Trocken Geburtstagstag möchte ich dir ganz herzlich gratulieren und wünsche dir noch viele solche.....


Liebe Grüße
Hans

Thalia1913
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 3643
Registriert: 27.06.2014, 10:50

Beitrag von Thalia1913 » 31.12.2017, 14:11

Jahreswechsel. Bilanz, Rückschau, Vorschau, Jetztschau.

Mein letztes Jahr hatte ich unter das Motto Frieden gestellt, wie ich eben nochmal nachgelesen habe. Schönes Motiv, das mir auch während des Jahres immer mal begegnet ist. Aber viel Konflikt und Zweifel war auch.

In der Rückschau und Momentaufnahme des Jetzt würde ich sagen, das eine vorherrschende Gefühl ist Dankbarkeit für/Freude über.
Dankbarkeit für/Freude über meine Trockenheit und meine Fähigkeit, selbstbestimmt zu handeln, und Dankbarkeit für/Freude über Menschen, die mir nahe stehen und mit denen ich mich austauschen kann und verständlich machen kann, in eine Verbindung treten kann.
Das andere Gefühl ist Erschöpfung.
Erschöpfung, die aus mangelndem "Frieden" in mir entsteht. Zuviel Zeit damit verbracht/Energie dafür aufgewendet, Konflikte abwenden, lösen, umgehen zu wollen. Zu wenig "einfach erstmal annehmen, wie es ist."
Nicht tun, was ich will, sondern wollen, was ich tue. Das soll mein Ansatz sein.

Mein Jahresmotto für das kommende Jahr wird daher Akzeptanz. Annahme. Oder einfach Ja.

Ich wünsche allen, die hier lesen, den Angehörigen und den Alkoholikern, die trocken sind, und auch denen, die noch trinken, weil sie den letzten Schritt noch nicht geschafft haben, ein gutes Neues Jahr 2018.

Und danke allen, die hier schreiben/geschrieben haben. Ich hab sehr viel von euch gelernt.

Thalia

Carl Friedrich
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 1263
Registriert: 06.07.2015, 22:47

Beitrag von Carl Friedrich » 31.12.2017, 18:05

Hallo Thalia!

Danke für deine wunderschönen Worte mit denen Du es auf den Punkt bringst.

Alles Gute für 2018.

Gruß
Carl Friedrich

schatzmeister
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 1597
Registriert: 17.12.2013, 21:20

Beitrag von schatzmeister » 31.12.2017, 19:59

Liebe Thalia,
Danke für Deine treffenden Worte,ich konnte mir immer Viel bei Dir mitnehmen,auch wenn es mitunter schwere Kost war.
Ich hoffe Du schreibst auch im Neuen Jahr noch weiter.
LG und Alles Gute fürs Neue Jahr
Schatzmeister

Hartmut
Moderator
Moderator
Beiträge: 14916
Registriert: 13.02.2007, 23:21

Beitrag von Hartmut » 13.01.2018, 18:35

Hallo Thalia,

da bist du ja :lol: ich bin gerade wieder zurück im Forum( auch im erweiterten Bereich) und wollte für mich einige wichtige Weggefährten nachschauen und schwups , habe ich dich nicht mehr gefunden. :shock: Was mir immer bei dir gefallen hat , das wir trotz manchmal verschiedene Ansichten uns immer auf Augenhöhe begegnet sind und es kein Nachtragen von verletzen Eitelkeiten gab. :-)

Ich wünsche dir auf diesem Wege auch ein abenteuerliches Gesundes und vor allem ein Jahr, das du dir nicht nur erträumst, sondern es mit deinem Tun gestalten kannst.

Gruß Hartmut

Antworten