Mein Weg zu mir

Hilfe bei Alkohol von Alkoholikern für Alkoholiker. Rückfall - und Neuanfang, Suchthilfe, Leben ohne Alkohol, Alkoholismus und Alkoholkrankheit
Antworten
Slowly
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 1415
Registriert: 28.02.2014, 02:29

Beitrag von Slowly » 10.12.2017, 08:40

Hallo Lena,

deine.... ist eine tolle Entwicklungsgeschichte und da gibt es in meinen Augen auch guten Grund emotional zu werden. :)

Alles Gute und schön, dass du dich mal wieder gemeldet hast.

LG Slowly

Dante
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 3101
Registriert: 05.08.2006, 19:56

Beitrag von Dante » 10.12.2017, 17:17

Sechs Jahre sind schon ne kleine Hausnummer. Glückwunsch. :)

Calida78
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 2220
Registriert: 13.07.2015, 11:13

Beitrag von Calida78 » 10.12.2017, 18:58

Liebe Lena,
das klingt echt nach einem guten Jahr! Ich wünsche Dir, dass es im kommenden Jahr so weiter geht und Du die Fäden für das Gute in der Hand behältst.
Viele Grüße
Calida

garcia
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 1175
Registriert: 20.01.2012, 20:54

Beitrag von garcia » 10.12.2017, 23:55

Hallo Lena,

Schön daß du dich einmal wieder gemeldet hast, noch schöner daß du nun schon 6 Jahre trocken lebst... Aber am allerschönste, daß du so glücklich wirkst und daß dein Leben ja auch in anderen Bereichen so tolle Wendungen genommen hast. Darauf kannst du sehr stolz sein, denn du hast es dir beharrlich erarbeitet und bis mit Mut, Klugheit und Sensibilität immer einen Schritt nach dem andren gegangen ohne dich beirren zu lassen. Und nun guck was du alles geschafft hast, was für ein toller Weg das geworden ist --- und er ist ja längst nicht zuende!

Ich bin richtig doll stolz auf dich.

Drück dich, hab eine schöne Advents- und Weihnachtszeit mit deinem Leben, deinem Liebsten, deinem Weg.

LG Frank

Lena40
neuer Teilnehmer
Beiträge: 435
Registriert: 28.12.2011, 13:40

Re: Mein Weg zu mir

Beitrag von Lena40 » 31.12.2017, 21:58

Hallo zusammen,

ich wünsche euch einen guten Rutsch und alles Gute für das neue Jahr :D

Ich halte nicht soviel von guten Vorsätzen, doch es gibt trotzdem das eine oder andere, was ich mir für mich für das nächste Jahr wünsche. Es sind Vorhaben und kleine Ziele, an denen ich mich orientieren möchte. Und wenn ich eines davon langfristig auf den Weg bringen kann, dann ist das schon ganz viel und mehr möchte ich gar nicht :wink:

Bleibt gesund und munter und vor allem, bleibt euch selbst treu, ich schicke euch liebe Grüße,

Lena

Lena40
neuer Teilnehmer
Beiträge: 435
Registriert: 28.12.2011, 13:40

Re: Mein Weg zu mir

Beitrag von Lena40 » 12.02.2018, 16:19

Hallo zusammen,

ich möchte mich gerne einfach mal kurz melden, weil ich mir vorgenommen habe, mich dieses Jahr wieder etwas öfter hier sehen zu lassen. Ich weiß noch nicht, ob es mir gelingen wird, aber zuerstmal zählt ja der Wille und somit mache ich heute einen Anfang :wink:

Ich finde es total gut, das seit einigen Wochen wieder mehr los ist hier im offenen Bereich, es macht Spaß mitzulesen und gerade die verschiedenen Diskussionen sind spannend und sehr interessant. Ich würde mich auch da gerne öfter einbringen, doch ich bin im Allgemeinen eher langsam unterwegs und brauche echt viel mehr Zeit, um dem Ganzen zu folgen und auch um das Geschriebene auf mich wirken zu lassen und zu verarbeiten. Doch ich denke, jeder Mensch ist gut so wie er ist und bringt sich eben so ein, wie es für ihn passt (oder eben nicht).

Am 28. Januar dieses Jahr hatte ich mein 1-jähriges bzgl. meines Nichtrauchens und da war ich wirklich super stolz auf mich und ich habe mich von Herzen darüber gefreut :D Ich habe hier auch mitgelesen, das es einige gibt, die gleichzeitig mit Alk+ Zigaretten aufgehört haben und eben andere, so wie mich, die zuerst mit dem Alk und danach mit den Zigaretten aufgehört haben (oder auch erst die Zigaretten und danach den Alk). Daran sieht man wieder, wie unterschiedlich die Menschen, auch mit ihren Süchten sind. Ich wollte damals nicht mit beidem gleichzeitig aufhören, das hätte mich total überfordert. Ich habe mich zuerst voll und ganz auf meine Alkoholkrankheit konzentriert und dafür brauchte ich auch all meine mir zur Verfügung stehende Kraft....und ich wollte auch erst wirklich sicher, stabil und zufrieden trocken sein, bis ich mir neue Projekte dieser Größenordnung zugetraut habe. Naja und so sind dann 5 Jahre draus geworden, welche ich trocken war, bis ich mich an das Projekt "nicht mehr rauchen" heran getraut habe. Und für mich hat es so sehr gut funktioniert. Ich habe gelernt geduldig zu sein und auch, wann ich mir etwas wirklich zutrauen kann....und nun bin ich schon über 1 Jahr auch Nichtraucherin und das ist ein total schönes, freies und unabhängiges Gefühl, welches ich nicht mehr missen möchte.

Doch weder meine Trockenheit, noch mein Nichtrauchen sind Selbstläufer...beides bedarf immer wieder meiner Aufmerksamkeit, meiner Achtsamkeit und meiner Zuwendung...es wird nie zu einer Selbstverständlichkeit für mich werden. Doch das ist es mir allemal wert, mir immer wieder etwas Zeit dafür zu nehmen, da ich mir ohne diese beiden Süchte eine riesige und unbezahlbare Lebensqualität wieder zurück geholt habe bzw. ganz neu kennengelernt habe....das möchte ich nie wieder verlieren.

Ich wünsche euch weiterhin ganz viel Mut, Geduld und vor allem auch Humor...es lohnt sich in jeglicher Hinsicht... :D

Lieben Gruß von Lena

Hartmut
Moderator
Moderator
Beiträge: 14871
Registriert: 13.02.2007, 23:21

Beitrag von Hartmut » 12.02.2018, 16:39

Hallo Lena

Gratulation zum deinem einjährigen Nichtrauchens. Bei mir wird es Morgen auch schon 1 Tag ;-)
Doch weder meine Trockenheit, noch mein Nichtrauchen sind Selbstläufer...beides bedarf immer wieder meiner Aufmerksamkeit, meiner Achtsamkeit und meiner Zuwendung
Es hört nie auf. Ich kann dazu zweierlei Einstellung haben. Ich freu mich jeden Tag darüber mir etwas Gutes zu tun oder es nervt weil ich suchtkrank bin.

Gruß Hartmut

Vollwaise

Beitrag von Vollwaise » 12.02.2018, 16:56

Hartmut, :-) !!!

Lena, es macht hier nicht die Menge an Beiträgen, sondern die Inhalte. Insofern klasse, dass Du wieder hier bist.

Die Qualmeirei gehe ich im 2. Hj 18 an, wollte wie Du damals auch nicht beides auf einmal....

Antworten