Tausendmal probiert...

Hilfe bei Alkohol von Alkoholikern für Alkoholiker. Rückfall - und Neuanfang, Suchthilfe, Leben ohne Alkohol, Alkoholismus und Alkoholkrankheit
Antworten
Correns
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 2516
Registriert: 09.01.2010, 19:52

Beitrag von Correns » 09.03.2018, 07:50

Hallo Gotti, hallo Forum,

Pläne waren auch für mich immer sehr wichtig.
Und manche sind es auch heute noch.
Nur ist es eben so, dass manchmal andere Instanzen Entscheidungen treffen.
Und andere Instanzen kümmern sich manchmal herzlich wenig um meine Pläne.
Vielleicht gelingt es mir, künftig in meine Pläne nur noch solche Dinge aufzunehmen,
die ich auch beeinflussen kann.
Ich fange einfach mal damit an...

Das hat zwar noch den Beigeschmack des Rückzugs.
Aber auch hier kann ich noch nicht sagen, ob mir dies vielleicht gut tut.
Ich werde es ja erleben.

Viele Grüße
Correns

Correns
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 2516
Registriert: 09.01.2010, 19:52

Beitrag von Correns » 11.03.2018, 22:57

Hallo Forum,

am Wochenende habe ich meine kreative Ader neu entdeckt.
Seit langer Zeit war ich nicht mehr zeichnerisch aktiv.
Und plötzlich habe ich drei neue kleine Tuschebilder.
Das Werkeln mit Tuschefass und Feder hat Spaß gemacht.
Jetzt warten meine Acrylfarbtuben darauf,
dass ich sie mal wieder aufschraube.

Beim Entstehen eines Bildes kann ich mich wunderbar fokusieren.
Dann lenkt plötzlich nichts mehr ab.
Und die Zeit bleibt irgendwie stehen.
Wunderbar!

Viele Grüße
Correns

Gotti
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 3491
Registriert: 04.02.2008, 20:01

Beitrag von Gotti » 12.03.2018, 07:35

:!: 8) Was wären wir ohne die Kreativität ???!!!!
Das ist für mich DIE Gottesgabe schlechthin, um sich selbst etwas Gutes zu tun, freie Zeit sinnvoll zu verbringen, Frust abzubauen, jedwelche Spannung loszuwerden, innerlich zur Ruhe zu kommen und nach außen zu "leben". Unabhängig ob es malerisch, bastlerisch, hand- werkend oder musikalisch ist - ich brauche es zum täglichen Leben!
Nur - meine Zeit geht damit so schnell weg !!!! :shock: :D
Gute Woche dir!

Correns
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 2516
Registriert: 09.01.2010, 19:52

Beitrag von Correns » 14.03.2018, 08:56

Gotti hat geschrieben:...Nur - meine Zeit geht damit so schnell weg !!!!...
Guten Morgen Gotti,

das empfinde ich bei mir komplett anders.
Wenn es mir gelingt, mich für das Kreative freizuschwimmen,
komme ich in einen richtigen "zeitlosen" Zustand.
Dieses Gefühl ist schwer zu beschreiben,
aber es ist ein sehr, sehr schönes.

Leider klappt das mit dem Freischwimmen nicht so oft.
Da ich derzeit jedoch viel an meinem Prioritäten umbaue,
könnte dies eines Tages leichter werden.

Viele Grüße
Correns

Correns
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 2516
Registriert: 09.01.2010, 19:52

Beitrag von Correns » 15.03.2018, 08:47

Guten Morgen Forum,

derzeit läuft bei mir sehr viel nebeneinander her.
Darunter sind auch einige sehr dringende private Termine.
Dennoch liegen meine Prioritäten gerade voll auf "Familie".
Wichtiges schlägt Dringendes.
Das war nicht immer so...

Leider war ich in die letzten Wochen ziemlich krank.
Dieser Zustand ist glücklicherweise mittlerweile Geschichte.
Nur mit dem Laufen ist noch nichts.
Wird aber...

Der allerorten vorhandene Aktionismus,
der derzeit beruflich abläuft,
kann mich derzeit wenig beeinflussen.
Die Prioritäten im Büro stehen nicht vorne.
Und dies halte ich für ziemlich gesund...

Familie - Gesundheit - Privates - Büro.
Ich finde, diese Reihenfolge ist sehr gut.
Übrigens: Das Forum ist bei mir unter "Gesundheit" eingruppiert.

Lebt gut! Benutzt vorwiegend Euren eigenen Kopf!
Erwartet am besten wenig bis nichts von anderen.
Und habt einen wunderschönen Tag.

Viele Grüße
Correns

PS: Vor dem Absenden habe ich meinen heutigen Beitrag
nochmals in der Vorschau betrachtet.
Ich hatte beim Lesen ein recht zufriedenes Gefühl.

Thalia1913
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 3630
Registriert: 27.06.2014, 10:50

Beitrag von Thalia1913 » 15.03.2018, 10:10

Guten Morgen Correns,

ich freue mich mit dir über dein Gefühl von Zufriedenheit - gerade auch, weil bei dir gerade „viel los“ ist, viele Anforderungen von außen an dich herangetragen werden. In solchen Phasen die eigenen inneren Anforderungen so klar in den Blick nehmen und sortieren zu können, finde ich hilfreich und nicht leicht.

Gestolpert bin ich über „Privates“ im Unterschied zum Beispiel zu „Familie“ - was ist für dich Privates? (Musst du mir aber natürlich auch nicht erklären, reicht ja, wenn für dich deine Einordnung klar ist.) Ich bin vermutlich vor allem deshalb darüber gestolpert, weil ich mich selber mit dem Sortieren von Prioritäten nicht ganz leicht tue.

Ebenfalls nicht leicht tue ich mich mit dem „Abschalten“ von Erwartungen an mich und andere. Erwarten wir nicht immer etwas, auch wenn wir aufhören, es so zu nennen?

Ich wünsche dir weiterhin gute Besserung und heute ebenfalls einen wunderschönen Tag.

Viele Grüße
Thalia

Correns
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 2516
Registriert: 09.01.2010, 19:52

Beitrag von Correns » 15.03.2018, 22:31

Guten Abend Thalia,

vielen Dank fürs Vorbeischauen und vor allem für Dein Interesse.

Familie = Frau, Kinder, Bruder, Verwandschaft
Privates = Malen, Laufen, Lesen, Diskutieren

Mit Familie meine ich die ganzen Interaktionen,
das gegenseitige Helfen, das gemeinsame Trauern.

Mit Privat meine ich meine Aktivitäten, Interessen und Hobbies.

Während des heutigen Tages im Büro
gab es wieder Auswüchse von "Gockeltum",
wie ich das Aufeinandertreffen von Alpha-Tieren gerne bezeichne.
Davon können übrigens Männer und Frauen infiziert sein.
Ich habe dabei an meinen Beitrag von heute früh gedacht.
Spontan musste ich schmunzeln.

Sch eißspiele werden nur zu solchen, wenn ich aktiv mitspiele.
Ich habe nicht mitgespielt. Das Beobachten war unterhaltsam genug.

Viele Grüße
Correns

Correns
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 2516
Registriert: 09.01.2010, 19:52

Beitrag von Correns » 18.03.2018, 09:44

Guten Morgen Forum,

heute - obwohl es Sonntag ist - bin ich im Fräs-Modus.
Ich habe ganz viel zu erledigen.
Nichts Kompliziertes, aber eben sehr viel.
Und so werde ich den Tag wie Beppo der Straßenkehrer zubringen.
Abends drehe ich mich dann um
und sehe mir meine gekehrte Straße an.

Ich fräse dann mal weg...
Correns

Antworten