Startseite - PortalHilfsangebote der SuchthilfeSelbsthilfeforumInformationen zur Suchthilfe

Zucker

Dieser Bereich kann für alle Themen, wie Hobby, Freizeitgestaltung und andere Interessen zum Erfahrungsaustausch genutzt werden

Moderator: Moderatoren

Florian73
neuer Teilnehmer
Beiträge: 278
Registriert: 14.01.2018, 11:11

Zucker

Beitrag von Florian73 » 22.01.2020, 14:20

Salü zusammen

Da ich mich echt mal weiterentwickelt habe, möchte ich natürlich schauen, ob es noch weitere Bereiche gibt, die ich verbessern kann...

Ich interessiere mich für das Thema "Zucker", insbesondere Weisszucker. Ich liebe Griessbrei mit Zimt+Zucker, das ist in der Reha (keine Aloholentzugsklinik, ist wegen meines Schlaganfalles) so mein Lieblings-Frühstück.

Habe jedoch gehört/gelesen, dass gerade Weisszucker ein Suchtmittel sein kann.

Kennt sich jemand damit aus? Oder hat jemand gute Links aus vertrauenswürdigem Anbau? *g*

Barthell
Moderator
Moderator
Beiträge: 1532
Registriert: 24.04.2016, 14:36

Re: Zucker

Beitrag von Barthell » 22.01.2020, 14:57

Hallo Florian,

ich kann aus Erfahrung sagen, dass man zumindest Entzugserscheinungen bekommt ;)

Meine Frau und ich machen im Dezember immer "Zuckerfrei" (da bleibt auch an Wurst z.B. wenig übrig) das Vorbereitung hat sie "Zucker Is(s) nicht" gelesen.

Die ersten Tage ungewhnt, auch mal Kopfweh, aber nach einiger Zeit wirds besser und ich werde zumindest fitter.

Grüße

Barthell

Cadda
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 1726
Registriert: 04.09.2017, 20:53

Re: Zucker

Beitrag von Cadda » 22.01.2020, 15:57

Ich bin mit Sicherheit süchtig nach Zucker. Ich nasche jeden Tag, vor allem, seit dem ich keinen Alkohol mehr trinke. Und ich könnte abdrehen, dass ich das nicht in den Griff bekomme. Soviel dazu....

Cadda
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 1726
Registriert: 04.09.2017, 20:53

Re: Zucker

Beitrag von Cadda » 23.01.2020, 06:04

Guten Morgen,

mein Problem ist eher dieses suchtartige Verlangen nach Süßigkeiten. Nicht der Zucker beim Kochen. Aber Birkenzucker wird bei uns in letzter Zeit öfter bei mir auf der Arbeit verlangt. Ich arbeite in einem Hofladen, alles Bio. Wir haben da Dattelsüße, Agavendicksaft, Ahornsiruo und alles mögliche zum Süßen. Aber Birkenzucker ist bisher nicht dabei. Ich werd es heute mal ansprechen und versuchen, mit ins Programm zu nehmen.

Aber was mache ich gegen meinen Heißhunger auf Schokoriegel, Eis mit Schokoraspeln, Sahnetorte und Co.?

Und jetzt sagt nicht, „das muss auch mal sein“. Ja. MAL. Aber ich esse Packungen, nicht Riegel.

Cadda
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 1726
Registriert: 04.09.2017, 20:53

Re: Zucker

Beitrag von Cadda » 23.01.2020, 06:08

Barthell,
ich bekomme im übrigen auch Kopfweh, wenn mal Zucker (oder auch Kaffee) komplett weg bleibt.

Aber ehrlich, wenn jemand nen Tip hat, wie ich auf den Mist verzichten könnte, nur raus damit :-)

Ich weiß... ich müsste komplett 2-3 Tage durchhalten, dann wird es besser. Ich hab mal ne Zeit lang gar nicht genascht. Das ging wirklich!!!

Tja. Anscheinend kann ich nicht in Maßen Süßigkeiten essen. Es ist bei mir, wie mit dem Alkohol: Ganz oder gar nicht.

Barthell
Moderator
Moderator
Beiträge: 1532
Registriert: 24.04.2016, 14:36

Re: Zucker

Beitrag von Barthell » 23.01.2020, 09:19

Also was mir hilft ist dann was zu "cheaten" ... nen Apfel/Orange/Ananas zu futtern,

das Problem ist: lässt man Zucker KOMPLETT weg, fallen auch Säfte, Obst etc. komplett flach... das ist sicher nochmal ne andere Hausnummer

Aber Nen Apfel oder 2 oder 3 haben immernoch vergleichsweise wenig Zucker (auch im Vergleich zum Saft, ein Liter Saft ist schnell getrunken, die dazugehörigen 10-15 Äpfel futtert man nicht so einfach) aber füllen eben den Magen und helfen mir zumindest.

Florian73
neuer Teilnehmer
Beiträge: 278
Registriert: 14.01.2018, 11:11

Re: Zucker

Beitrag von Florian73 » 23.01.2020, 12:32

Klasse, Leute... vielen Dank für die Teilnahme.

Also ich möchte Zucker vor allem wegen der Kalorien und wegen der "Billig-Energie", auf die ich verzichten möchte, (das beschrieb mal n Typ so, ich fand den Vergleich noch gut) möglichst aus meinem Speiseplan verbannen.

Jemand hat da gesagt, dass es einem körperlich besser geht, wenn man länger auf Zucker verzichtet.

Inwiefern hast du das festgestellt?

Barthell
Moderator
Moderator
Beiträge: 1532
Registriert: 24.04.2016, 14:36

Re: Zucker

Beitrag von Barthell » 23.01.2020, 12:49

mein Hautbild ist besser geworden z.b.
Ich komme morgends besser aus dem Bett.
Ich fahre jeden Tag rund 40km Rad, und fühle mich einfach fitter dabei bzw. schaffe die Strecke schneller.
Ich habe nicht mehr so viele Stimmungsschwankungen.
Das geht nicht von heute auf Morgen, dein Körper muss auch lernen, dass er ohne Zucker auskommt und andere Energieformen nutzen kann, das braucht Zeit (bei mir in der Regel 2-4 Wochen).
Die Verdauung wird erst schlechter, dann besser (gut kann auch daran liegen, dass wir eben mehr, dafür Energiearm essen, 1kg Möhren rumpelt halt mehr im Bauch als 2Stück Kuchen)

Grade weil Zucker ja auch eine Kohlenhydrat-Quelle ist ist es doch ne gute Umstellung für den Energiehaushalt.

Antworten