Und wieder ist ein Jahr vorbei...

Wie ist das Leben nach dem Alkohol ohne Alkohol? Erfahrungsberichte und Lebensgeschichten von schon länger trockenen Alkoholikern im Alkoholforum
Antworten
Gerd

Und wieder ist ein Jahr vorbei...

Beitrag von Gerd » 21.10.2005, 19:32

Hallo zusammen,

vor ein paar Tagen hat sich mein "trockener" Geburtstag mal wieder gejährt und ich hab mich zum ersten mal seit langem kurz umgedreht und gesagt "boah, so lange ist das schon her?".

Kann ein Alkoholiker ein "normales" Leben führen? Ich glaube, so ganz StiNo(StinkNormal) geht es nicht. Naja, nicht bei mir ;-)

Ich freu mich einfach, daß es so lange gut funktioniert hat und daß ich mir selber treu bleiben durte, nicht mehr trinken muß. Ist nicht immer leicht mit mir, aber ich könnte mir keinen anderen Gerd mehr vorstellen als den trockenen.

Nächstes Jahr ist es ein "runder" Geburtstag und ich möchte mich auch mal selber belohnen. Aber wie? Im Moment schwanke ich ein bißchen zwischen "Porsche" und "Heiraten", ich nehme noch Wetten an ;-)

Das Leben ist schön.

Ich wünsche uns allen noch viele gute 24h

Gerd, Alkoholiker, trocken, nicht immer ganz ernstzunehmen ;-)

soul42
neuer Teilnehmer
Beiträge: 422
Registriert: 05.05.2005, 08:20

Beitrag von soul42 » 22.10.2005, 09:41

hallo gerd,

herzlichen glückwunsch :)

du fragst, ob ein alkoholiker ein "stinknormales" leben führen kann, und so ganz glaubst du es nicht ?!
warum nicht?? nur weil du keinen alkohol trinken MÖCHTEST? du darfst ja, aber du möchtest nicht. ICH von meiner seite sehe mich nicht als in irgendeiner weise "behindert", ICH lebe "stinknormal" ;)
nur, ich verzichte auf einige dinge, bin aber deshalb auch nicht in irgendeiner weise eingeschrenkt. denn ich finde trinken auf feiern zum beispiel, oder alk pralinchen naschen o.ä. MUSS nicht unbedingt zum NORMALEN leben gehören.
ich bin gesund, habe einen gesunden körper und einen gesunden kopf (hoffe ich doch mal :D ).

ich hoffe für dich das du so bleibst wie du bist: NÜCHTERN
nochmals alles gute

soul

Gerd

Voll normal...

Beitrag von Gerd » 22.10.2005, 14:04

Hallo soul,
soul42 hat geschrieben:herzlichen glückwunsch :)
Vielen Dank!
soul24 hat geschrieben:du fragst, ob ein alkoholiker ein "stinknormales" leben führen kann, und so ganz glaubst du es nicht ?!
Ich kann es nicht und ich will es auch gar nicht. Ich will einfach nur mein Leben leben, das ist in den Augen eines Nicht-Alkoholikers(vielleicht ist das ein Konsens für "StiNo") eben nicht alltäglich, nicht "normal". Ich fühle mich aber in keiner Weise durch meinen Alkoholismus behindert.

Sorry, wenn das misverständlich rüberkam. Ich glaube, das Interpretieren des Begriffes "normal" ist genauso sinnig wie eine Diskussion der Qualität der letzten "Modern Talking" CD. ;-)

Für die meisten "Normalos"(lies: nicht-Alkoholiker) ist es eben nicht Teil ihres "normalen" Lebens, daß einer so lange trocken ist und noch in SHG Meetings geht oder abends in Internetforen drüber schreibt, etc.

Aber bitte, wie ich bereits schrieb, nehmt das Thema bloß nicht zu ernst ;-)


Uns allen gute 24h

Gerd, Alkoholiker, trocken, normalerweise nicht haarespaltend :-)

chrissyta
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 1047
Registriert: 23.03.2005, 12:17

Beitrag von chrissyta » 22.10.2005, 14:56

hallo gerd,

auch von mir glückwunsch zu deiner langjährigen trockenheit.

dann auf ins 20te.... :wink:

lg
chrissyta

seerosal
neuer Teilnehmer
Beiträge: 23
Registriert: 07.11.2005, 17:09

Beitrag von seerosal » 07.11.2005, 18:25

hallo gerd :)
herzlichen glückwunsch zum weiteren *trockengeburtstag*

Du meinst, ob ein alkoholiker ein *normales* Leben leben kann? Noja, für wen normal? Für dich oder deine Umwelt :wink:
Für mich ist es normal, auf feiern oder ähnliches KEINERLEI Alkohol zu trinken, beim einkaufen darauf zu achten, ob auch kein *versteckter *Alkohol in den lebensmitteln is, undundund. Für einen Diabetiker is es ja auch normal, sich vor dem essen Insulin zu spritzen :wink:

wünsch dir weiterhin die kraft trocken zu bleiben :)

Liebes Grüazli von seerosal :D

Antworten