Fragen zur Langzeittherapie

Ambulante und stationäre Therapie und Entgiftung bei Alkoholproblemen und Alkoholabhängigkeit durch Psychologen ( Psychologie ) oder Therapeuten, sowie Ursachen der Alkoholkrankheit bzw. Coabhängigkeit aus medizinischer Sicht.

Antworten
Anett
neuer Teilnehmer
Beiträge: 1
Registriert: 17.10.2005, 09:59

Fragen zur Langzeittherapie

Beitrag von Anett » 16.11.2005, 02:31

Hallo

ich bin Anett Alkoholikerin

Neu hier im Forum und ein wenig befangen. Keine Ahnung wo und wie ich hier anfangen soll. Schreib einfach mal drauf los.

Ich bin seit ein paar Monaten trocken. Ich hab den "Entzug" zu Hause für mich allein gemacht. Fand in einem Chat wunderbare Freunde, die mich bis hier her begleitet haben. Ohne sie hätte ich das nie geschafft. Sie waren es auch, die mir geraten haben eine Langzeittherapie in Angriff zu nehmen.

Alkohol ist nicht mein einzigstes Problem. Das wurde mir irgendwann ziemlich deutlich klar. Ich hab da noch ein paar andere "Macken".

Lange Rede kurzer Sinn - von der BfA wurde mir die Fontane - Klinik in Mittenwalde zugewiesen.

Hat vielleicht irgendjemand Erfahrungen mit dieser Klinik?
Auf was sollte ich bei der Auswahl der Klinik achten?
Gibt es Möglichkeiten, da noch Einfluss zu nehmen und wenn ja macht das Sinn?

Ich möchte nicht falsch verstanden werden. Ich brauch kein Luxushotel. Ich brauche Hilfe! Wenn ich ehrlich bin und das hab ich hier als erstes gelernt, es soll die Beste sein. Sorry, klingt egoistisch, nur ich möchte gern leben. Alles was ich im Vorfeld für einen optimalen Erfolg machen kann, möchte ich wirklich tun. Ich denk mal, das bin ich mir wert.

Ich bin für jede Erfahrung, jeden Hinweis dankbar. Ich will mein Leben wieder haben.

Have a nice day and g24h

Lg Anett

Ilka1962
neuer Teilnehmer
Beiträge: 12
Registriert: 08.07.2005, 19:48

Beitrag von Ilka1962 » 16.11.2005, 09:39

Hallo Anett.
Ich habe auch eine Langzeittherapie hinter mir, und bei mir war es so das ich schon Wünsche äußern konnte.
Mir war es schon wichtig das es ziemlich Heimatnah war, denn nach einer gewissen Zeit darf man Besuch bekommen.
Ich konnte zwischen zwei Kliniken wählen und die BFA hat mir auch einige Prospekte zu kommen lassen.
Für mich war es auch sehr wichtig das die aüßeren Rahmenbedingen passten, denn vier Monate sind eine lange Zeit.
Ich hatte mich auch in meiner Selbsthilfegruppe erkundigt und viele hatten gute Erfahrungen mit der Klinik gemacht.
Ansonsten kann ich so einen Schritt nur unterstreichen auch wenn es da andere Meinungen gibt.
Ich bin froh das ich es gemacht habe, das ist jetzt fast zwei Jahre her und mein Leben hat sich positiv verändert.

Ich wünsche Dir viel Glück in Dein neues Leben.

Lg. Ilka

Antworten