Tausendmal probiert...

Hilfe bei Alkohol von Alkoholikern für Alkoholiker. Rückfall - und Neuanfang, Suchthilfe, Leben ohne Alkohol, Alkoholismus und Alkoholkrankheit
Antworten
Correns
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 2516
Registriert: 09.01.2010, 19:52

Beitrag von Correns » 07.02.2017, 17:55

Ja Andreas, der Frühling darf gerne kommen!!!

Seit heute Mittag habe ich einige Erkältungssymptome.
Mal sehen, ob es mich auch erwischt
oder ob ich nochmals davon komme.
Ich werde mir jetzt einfach mal
einen Eimer voll Kamilletee machen.
So etwas mache ich nie freiwillig...

Viele Grüße
Correns

step-by-step
neuer Teilnehmer
Beiträge: 368
Registriert: 28.06.2014, 20:14

Beitrag von step-by-step » 07.02.2017, 19:47

Hi Correns,
erst einmal wünsche ich Dir gute Besserung!
Vielleicht kommst du ja noch um eine richtig fiese Erkältung herum. Ich drück die Daumen.

Deine Fastenpläne imponieren mir.
Ähnlich wie Garcia habe ich in den letzten beiden Jahren immer für ein paar Monate "teilgefastet", will heißen an 2 Tagen/Woche gab es nur 500 kcal.

Das ging eigentlich ganz gut, ließ sich aber nicht langfristig in mein Leben einbauen. War dann also doch nicht so gut. :roll:

An das Fasten nach Dr. Lützner habe ich mich noch nicht herangetraut. Da bräuchte ich echt ne Woche Urlaub und Menschen, die motivierend mitziehen.
Die Rückmeldungen von Bekannten, die regelmäßig einmal im Jahr fasten, sind durchweg positiv, deshalb würde ich es schon gern selber mal testen. Naja, irgendwann werde ich ja Renter sein, dann schaun wir mal.

Kannst Du eigentlich während der Fastenzeit arbeiten oder gar sporteln?

Ich wünsche Dir einen stets hellen Horizont, auch wenn der Himmel drüber dunkel verhangen ist. :)
Gruß
step

Correns
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 2516
Registriert: 09.01.2010, 19:52

Beitrag von Correns » 08.02.2017, 08:23

Danke Step,

für das Bild vom hellen Horizont und dem dunklen Himmel.
Das passt ziemlich gut.

Mein Teeeimer und zehn!!! Stunden Schlaf haben mir gut getan.
So kann ich heute ins Büro gehen.
Aber dort werde ich auf jeden Fall
einen Gang zurückschalten.
Ich verbrauche meine Zeit lieber mit weiterem Kamillentee.

Für mein erstes Fasten (vor einigen Jahrzehnten)
habe ich mir Zeit genommen.
Das war recht einfach. Damals war ich noch Student.

Dabei habe ich mich ziemlich eng
an die Vorgaben von Hellmut Lützner gehalten.
Die ersten zwei Tage hatte ich viel Hunger.
Am dritten noch ein wenig.
Und ab dem vierten Tag
sind die Hungergefühle absolut verschwunden.
Wenn man es nicht selbst erlebt hat,
ist dies schwer zu glauben.
Mein Kopf wurde sehr klar.
Ganz wichtig ist nach dem Fasten der saubere Kostaufbau.
Auch hier hilft es ungemein, wenn man sich genau
an die Empfehlungen von Lützner hält.

Im Januar vor sieben Jahren, meinte ich,
das Fasten mit Alkohol auflockern zu müssen.
Das hat mich dann ins Forum
und zu einem trockenen Leben geführt.
(siehe allererste Eintrag in meinem Thread)

Wenn mir der Einstieg im März gelingt,
protokolliere ich meine Erlebnisse hier ein wenig.
Sport ist während der ersten drei Tage nicht so zu empfehlen.
Aber ab dem vierten geht es gut.
Sprints zwar nicht. Aber langsame Läufe
sind dabei sehr intensiv und schön erlebbar.

Viele Grüße
Correns

Correns
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 2516
Registriert: 09.01.2010, 19:52

Beitrag von Correns » 12.02.2017, 14:38

Liebes Forum

heute habe ich mich zum ersten Mal
nach meiner Herz-OP im letzten Sommer
auf der Laufstrecke etwas mehr belastet.
Das Herz hat gehalten.

Ob es dieses Jahr mit dem Stuttgartlauf etwas wird,
kann ich noch nicht sagen.
Letztes Jahr musste ich den Start absagen.
Das tut einem Schwaben, der die Startgebühr
schon bezahlt hat, arg weg...

Viele Grüße
Correns

Calida78
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 2228
Registriert: 13.07.2015, 11:13

Beitrag von Calida78 » 14.02.2017, 16:49

Ach lieber Correns,
die Hauptsache ist, dass Du da bist, dass es Dir gut geht und Du überhaupt laufen kannst.
Wie viel und wie hart, ist doch nicht so wichtig! Finde ich.
Vielleicht will Dir das ja auch etwas sagen. Könnte doch sein.....
Liebe Grüße
Calida

Correns
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 2516
Registriert: 09.01.2010, 19:52

Beitrag von Correns » 16.02.2017, 07:20

Guten Morgen Calida,

heute werde ich wieder ein paar Kilometer
unter meine Laufschuhe nehmen.
Temperaturtechnisch erreichen wir wohl heute
Nachmittag erste Frühlingsähnlichkeiten.
Ich lasse mich überraschen.

Hallo Forum,

derzeit läuft bei mir "alkoholtechnisch" nichts Besonderes.
Mich plagen seit langer Zeit keine Verlustängste.
Rückfallgedanken kommen zwar immer mal wieder,
aber nicht richtig ernsthaft.
In der Regel werde ich solche Phantasien recht schnell los.
Würde mein Leben nur aus Trockensein bestehen,
wäre es unendlich langweilig.
Glücklicherweise gibt es Alternativen.
Mein Leben besteht aus so viel mehr...

Viele Grüße
Correns

Waschbaer
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 2820
Registriert: 27.01.2011, 19:17

Beitrag von Waschbaer » 16.02.2017, 15:43

Hallo Correns

Das gefällt mir gut .
Correns hat geschrieben: Würde mein Leben nur aus Trockensein bestehen,
wäre es unendlich langweilig.
Glücklicherweise gibt es Alternativen.
Mein Leben besteht aus so viel mehr...
und dieses viel mehr wird mit jedem weiteren Tag ausgebaut.
So läßt es sich gut leben, nicht wahr ?

Lieben Gruß
Nobby :wink:

Correns
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 2516
Registriert: 09.01.2010, 19:52

Beitrag von Correns » 18.02.2017, 13:47

Danke fürs Vorbeischauen, Nobby,

es lässt sich in der Tat sehr gut leben.
Manchmal driftet meine Psyche zwar nach unten weg.
Aber bisher ging es danach IMMER wieder nach oben.
Seit ich auch noch professionelle Hilfe bekomme,
erkenne ich zunehmend Muster
und kann manchmal eine Talfahrt sogar stoppen
und die Richtung umkehren.
Immer klappt dies zwar nicht.
Aber überraschend oft.

Viele Grüße
Correns

Antworten