Startseite - PortalHilfsangebote der SuchthilfeSelbsthilfeforumInformationen zur Suchthilfe

Weinessig Brandweinessig

Liste von alkoholhaltigen Lebensmitteln und alle Themen um Lebensmittel, kochen, backen und alkoholfreien Getränken

Moderator: Moderatoren

Günter
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 2025
Registriert: 19.07.2008, 22:48

Weinessig Brandweinessig

Beitrag von Günter » 10.02.2010, 23:34

Hallo
Was ist mit Brandweinessig oder Weinessig?
Sollte ich das besser nicht Essen?
Ketchup,Senf,Salatsosen usw
Das ist ja überall drin :roll:
Oder mache ich mir Umsonst nen Kopp :?:
LG
Fredy

Linde66
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 19988
Registriert: 08.10.2008, 23:13
Geschlecht: Weiblich
Alkoholiker/in oder Angehörige/EKA: EKA

Beitrag von Linde66 » 11.02.2010, 21:43

Hallo Fredy,

hier gibt's einen älteren Thread, da steht etwas über Essig und Essigessenz drin: http://www.forum-alkoholiker.de/ftopic1 ... asc-0.html

Grüße, Linde

kossi

Re: Weinessig Brandweinessig

Beitrag von kossi » 23.02.2010, 08:27

Fredy hat geschrieben:Hallo
Was ist mit Brandweinessig oder Weinessig?
Sollte ich das besser nicht Essen?
Ketchup,Senf,Salatsosen usw
Das ist ja überall drin :roll:
Oder mache ich mir Umsonst nen Kopp :?:
LG
Fredy
Hallo Fredy!
Du brauchst Dir keine Sorgen zu machen. Es ist im Essig kein Alkohol mehr vorhanden, es gibt nur einige Sorten beim Balsamico Essig,denn bei manchen Sorten wird Alkohol zugegeben. Dann steht es aber auf der Flasche. Auch beim Weinsauerkraut, ist kein Alkohol mehr vorhanden.
Aber es ist gut, das Du Dir gedanken machst und vorsichtig bist.
Weiterhin viel Glück, Wolfgang!

Karsten
Administrator
Administrator
Beiträge: 26589
Registriert: 04.11.2004, 22:21
Geschlecht: Männlich
Alkoholiker/in oder Angehörige/EKA: Alkoholiker

Beitrag von Karsten » 23.02.2010, 09:13

Hallo,

ich möchte diese Aussage von Wolfgang nicht so stehen lassen, denn ich habe da eine andere Einstellung zu.

Alles was ich gesitig mit Alkohol in Verbindung bringe, kann mir gefährlich werden.
Die Gefahr für einen Rückfall ist auch gegeben, wenn ich anfange, mir einzureden, was nicht so schlimm ist.

Irgendwan werden die Kompromisse immer größer und irgendwann werde ich dabei meine Grenze überschritten haben.

Alkoholismus ist eine geistige Krankheit und hat mit realen Denken nur am Rande zu tun.

Gruß
Karsten

kawi
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 2589
Registriert: 29.06.2008, 18:40

Beitrag von kawi » 08.04.2010, 11:26

Hallo Günter,

versuchs anstatt Essig für nen Salat - die Zitrone.

die kawi

Hartmut
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 14468
Registriert: 13.02.2007, 22:21

Beitrag von Hartmut » 11.04.2010, 22:30

Hallo lars,

wäre nett wenn du mal eine Thread eröffnen würdest um dir dann darauf zu antworten. :wink: Das hier ist der Lebensmittel Thread.

Gruß Hartmut

dorothea
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 7371
Registriert: 26.08.2006, 18:37

Beitrag von dorothea » 11.04.2010, 22:42

hallo lars
larcydarcy hat geschrieben:
Meine Meinung ist die, daß man einem Rückfall näher steht, wenn man pausenlos daran denkt, daß er passieren könnte.
womit du ja selbst sagst das es mit den gedanken/denken/geist zu tun hat. ich bin ganz sicher nicht geisteskrank, aber als ich noch nass war und wenn es um alk ging, habe ich alles andere als normal getickt. und ich kenne auch keinen alkoholiker der das tut. also ist es irgendwie dann doch ne geisteskrankheit.

doro

Karsten
Administrator
Administrator
Beiträge: 26589
Registriert: 04.11.2004, 22:21
Geschlecht: Männlich
Alkoholiker/in oder Angehörige/EKA: Alkoholiker

Beitrag von Karsten » 12.04.2010, 10:49

Hallo Lars,

um eine Antwort zu schreiben, ist natürlich kein neues Thema erforderlich.
Nur wenn sich das Thema ändert, sollte ein neues Thema eröffnet werden.


Meiner Meinung eben eines geistige und körperliche Erkrankung, weil es eben bei einem möglichen Rückfall nicht nur um den direkten Alkoholkonsum geht, sondern um die Gedanken, die diesen Rückfall auslösen.

Gruß
Karsten

Antworten