Verkocht Alkohol?

Liste von alkoholhaltigen Lebensmitteln und alle Themen um Lebensmittel, kochen, backen und alkoholfreien Getränken
Samsona
neuer Teilnehmer
Beiträge: 3
Registriert: 05.03.2006, 12:53

Verkocht Alkohol?

Beitrag von Samsona » 05.03.2006, 13:00

Hallo,

mein Mann ist seit zwei Jahren trocken.
Ich koche sehr gern, aber aus Angst vor Rückfällen habe ich bislang alle Lebensmittel genauestens kontrolliert. Eine Frage beschäftigt mich aber seit langem: Verkocht Alkohol (Wein, Bier) beim entsprechenden Erhitzen? Klingt vielleicht doof, aber ich weiß es wirklich nicht.... :?
Oder sollte ich weiter auf "Nummer sicher" gehen und Alkohol gänzlich nicht beim Kochen verwenden?
Ich hab schon im Forum geschaut, aber nichts gefunden. Sorry, falls meine Frage trivial ist.

Liebe Grüße,
Samsona

Karsten
Administrator
Administrator
Beiträge: 31069
Registriert: 04.11.2004, 23:21
Geschlecht: Männlich

Beitrag von Karsten » 05.03.2006, 13:16

Hallo Samsona und Willkommen im Forum,

wenn man den Alkohol kocht, ist er dann zwar verflogen, aber als trockener Alkoholiker sollte man dennoch auf Alkohol beim kochen verzichten.

Ein suchtkranker Mensch setzt sich immer der Gefahr eines Rückfals aus, wenn er bewußt oder auch unbewußt Alkohol seinem Körper zuführt.

Der Geschmack von alkoholhaltigen Gerichten wirkt beim Alkoholiker suchtfördernd und ist sehr riskannt bei einer Alkoholerkrankung. Das Unterbewußtsein erinnert sich und reagiert dementsprechend.
Wenn dem trockenen Alkoholiker bewußt wird, dass er wieder Alkohol konsumiert hat, kann es bei ihm große Enttäuschungen auslösen, weil er aus seiner Sicht wieder von vorne anfangen muß.
Viele für einen Nichtabhängigen kaum verständliche Dinge, wirken für einen Abhängigen anders.

Wie in Deiner Frage, alkoholhaltige Lebensmittel, nach Alkohol schmeckende Speisen, ein Glas Cola aus einem Wiskyglas.

Es gibt übrigends keine doofen Fragen, vorallem nicht, wenn es um die Nüchternheit eines abhängigen Menschen geht.
Da kann man nie vorsichtig genug sein und jedes Risiko eines Rückfalls auschließen.
Zuletzt geändert von Karsten am 08.02.2010, 15:41, insgesamt 1-mal geändert.

Samsona
neuer Teilnehmer
Beiträge: 3
Registriert: 05.03.2006, 12:53

Beitrag von Samsona » 05.03.2006, 13:48

Danke für Deine Antwort, Karsten! :D
Nochmal eine Nachfrage: Hieße das im Gegenschluß, dass - wenn der Alkoholiker nicht weiß, dass Alkohol enthalten ist, er es nicht riecht und schmeckt - in einem mit Alkohol gekochten Essen kein "Suchtpotential" mehr ist?
Mir geht es dabei vor allem um Fertigprodukte, Restaurantessen etc....
Ich werde weiter auf Alkohol beim Kochen verzichten. Aber wir fragen in Restaurants auch nur bei "zweifelhaften" Gerichten, ob Alkohol enthalten ist. Wäre der Alkohol "versteckt" beim Kochen verwendet und mein Mann riecht und schmeckt ihn auch nicht - ist die Gefahr dann noch vorhanden? Seine Nase ist sehr fein geworden und er riecht Alkohol eigentlich schon auf große Entfernungen, aber was ist, wenn er es nicht riecht?

Fragende Grüße,
Samsona

Karsten
Administrator
Administrator
Beiträge: 31069
Registriert: 04.11.2004, 23:21
Geschlecht: Männlich

Beitrag von Karsten » 05.03.2006, 13:58

Hallo Samsona,

Wenn man den Alkohol mit keinem Sinnesorgan wahrnimmt, kann es dennoch zum Risiko werden.

Nur ein Beispiel. Man isst was, hat aber vorher nicht gefragt, ob Alkohol enthalten ist.
Dann erfährt man es oder macht sich Sorgen, weil ja vielleicht doch was drin gewesen sein kann.

Nur wenn man sicher ist, dass nichts drin ist, kann man sicher sein, dass man keinen Alkohol zu sich genommen hat.
Der Satz "Was ich ich nicht weiss........." sollte für einen trockenen Alkoholiker nicht gelten.

Sicher ist das auch von einem zum anderen unterschiedlich, wie er damit dann umgeht, aber ein Risiko bleibt immer.

Joachim

Beitrag von Joachim » 05.03.2006, 14:33

Hallo Samsona,

zu der Frage ob Alkohol verkocht möchte ich nur kurz ergänzen, dass es das nur bei längerem Erhitzen tut. Also flambieren reicht schon mal nicht aus.

Aber grundsätzlich sollte sich diese Frage für einen Alkoholkranken gar nicht stellen. Ich bin der Meinung der beste Schutz vor einem Rückfall ist der Verzicht auf Alkohol in jeglicher Form.
Ich persönlich frage im Restaurant bewusst nach oder bestelle nur Gerichte, wo ich es selber wirklich weiss, dass da kein Alkohol drin ist.
Wie Karsten schon sagt, das mit "Was ich nicht weiss" kann schon so ne Sache sein.

Gruss Joachim

moppelchen
neuer Teilnehmer
Beiträge: 17
Registriert: 08.03.2006, 16:20

Beitrag von moppelchen » 08.03.2006, 18:03

hallo,

dazu hätte ich auch eine frage:

wir essen sehr gerne sauerkraut, kochen das zwar, aber....

wir kaufen, wenn möglich, das neusser sauerkraut, da ist kein wein drin, aber wie sieht das aus, wenn es normales sauerkraut ist, und dann zu eintopf verarbeitet wird?????

das problem ist: wir führen eine wochenendbeziehung, ich sehe meinen freund nur 2 tage in der woche...er ist seit 2 jahren trocken, geht zur selbsthilfegruppe, und sagt mir aber. das sei nicht so schlimm????

hier lese ich etwas anderes....

gruss moppelchen

chrissyta
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 1047
Registriert: 23.03.2005, 12:17

Beitrag von chrissyta » 08.03.2006, 18:49

hallo moppelchen,

in losem sauerkraut ist kein wein enthalten und auf den dosen steht es drauf.

ich kann nicht sagen ob das weinsauerkraut zum rückfall führen kann, bei dem einen oder anderen vielleicht schon, denn es wird ja vom kopf gesteuert.

ich bin jetzt einige jahre trocken, am anfang habe ich auch sehr darauf geachtet wo überall alkohol enthalten ist. heute bin ich so einigermassen in einen normalen lebensablauf übergegangen. ich werde keine soßen essen die mit wein angereichert sind und eine schwarzwälder kirschtorte muss es auch nicht sein. sauerkraut aus der dose habe ich allerdings schon gegessen, da ich sehr gern sauerkraut esse.

aber man sagt ja "vorsicht ist die mutter der porzelankiste"

lg
chrissyta

moppelchen
neuer Teilnehmer
Beiträge: 17
Registriert: 08.03.2006, 16:20

Beitrag von moppelchen » 08.03.2006, 18:55

hallo chrissita,

vielen dank für deine antwort!!

ich werde mal sehen, dass ich dann demnächst grosseinkauf von sauerkraut mache....

fertigsossen etc essen wir ohnehin nicht, wir backen z.t.auch brot etc. selber....

also...ein gefülltes wochenende.....

gruss moppelchen

Antworten