Baldrian

Liste von alkoholhaltigen Lebensmitteln und alle Themen um Lebensmittel, kochen, backen und alkoholfreien Getränken
TooShy
neuer Teilnehmer
Beiträge: 23
Registriert: 31.08.2009, 15:12

Baldrian

Beitrag von TooShy » 28.03.2010, 14:04

Hallo zusammen!
Vielleicht kann mir jemand helfen.
Bin jetzt seit 78 Tagen trocken und habe doch noch n Haufen Unruhe in mir.
Deshalb zu meiner Frage.Habe Baldrian in Dragee-Form.
Kann ich die nehmen?Ist das mit Alkohol?
Zumindest der Drageeüberzug!?
Besten Dank im voraus

Lg

MrHardcore
neuer Teilnehmer
Beiträge: 141
Registriert: 15.12.2009, 12:40

Beitrag von MrHardcore » 28.03.2010, 14:58

hi tooshy,

ob oder ob nicht wissen dein arzt und dein apotheker, und mit denen solltest du die einnahme von (auch rezeptfreien) medikamenten immer im vorfeld besprechen.

mal eine ganz andere frage: wenn du jetzt, am anfang einer eventuellen trockenheit, bereits beschwerden mit "hilfsmitteln" unterdrücken willst, was machst du dann später mal, wenn du z.b. eine echte lebenskrise zu bewältigen hast?

was ich damit sagen will: ein teil unserer defizite, die uns zum saufen gebracht haben, ist sehr oft das "nicht-aushalten-können" von unangenehmen dingen und das darauf folgende "betäuben". ich fand es als sehr wichtig im laufe meines trocken-werdens (und auch hilfreich) zu erfahren und zu erleben, dass ich sehr viel aushalten kann, ohne dass schlimmeres passiert - und ohne mich mit irgend einer substanz "betäuben" zu müssen.

warum versucht du es nicht z.b. mit einer runde auspowern durch laufen/spazieren gehen/sonstigen sport treiben, um zu deiner inneren ruhe zu finden?

cu,
MrHardcore

Gotti
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 3491
Registriert: 04.02.2008, 20:01

Beitrag von Gotti » 29.03.2010, 19:34

Hallo Tooshy!

Als Einmal-Co- immer- Co kann ich dir sagen, dass bei Baldrian auch Alk enthalten ist, auch bei den Dragees.
Habe ich bei den meinigen gelesen, als ich sie zuhause auspackte.
Blöd wie ICH bin, habe ich ein schlechtes Gewissen, die selbst einzunehmen, wenn mein Mann in der Nähe ist. Also BRAUCH ich sie auch nicht mehr.
Bei mir helfen manchmal Entspannungsübungen nach Jacobsson. :!:

Gute Nacht! und liebe Grüße von Gotti.

Xenica

Beitrag von Xenica » 29.03.2010, 20:06

ich kanns mir schlecht vorstellen, daß in Tabletten Alkohol drin sein sollte. In welche Form sollte das denn sein? Gepulvert? Ich meine das im Ernst..

dorothea
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 8026
Registriert: 26.08.2006, 18:37

Beitrag von dorothea » 30.03.2010, 10:59

hallo

der wirkstoff wird den baldrianwurzeln in der regel mit hilfe von alkohol entzogen der dann bei der weiterverarbeitung zu dragees wieder entzogen wird. ob das restlos gelingt weiß ich nicht. zur herstellung werden füll- und zuckerstoffe verwendet die chemisch zu den alkoholen gehören aber absolut nichts mir unserem suchtstoff zu tun haben. viele künstliche süßstoffe gehören chemisch gesehen zu den alkoholen, das verunsichert leider viele. für uns ist einzig ethanol, chemisch C2H6O, gefährlich.

wer baldrian nutzen möchte ohne dieses risiko einzugehen kann sich baldrianwurzeln kaufen und sie als tee auskochen. die gibt es im reformhaus und in apotheken.

doro

Rollo36
neuer Teilnehmer
Beiträge: 49
Registriert: 06.03.2008, 02:01

Beitrag von Rollo36 » 03.04.2010, 20:51

Xenica hat geschrieben:ich kanns mir schlecht vorstellen, daß in Tabletten Alkohol drin sein sollte. In welche Form sollte das denn sein? Gepulvert? Ich meine das im Ernst..
Seltsam, aber wahr.

Alkohol gibts auch in Trockenform. Nehmen wir z.B. Fishermens Friend: Wenn wir die Inhaltsangaben lesen fällt uns noch nicht viel auf. Gucken wir aber auf die Nährwerttabelle, dann steht da unter Kalorien auf 100g = 93,4g mehrwertige Alkohole.

Hups.

Oder denken Wir an den guten alten Esbit-Kocher. Auch Esbit ist nichts anderes als Alkohol in Trockenform.,.,

tegan71
neuer Teilnehmer
Beiträge: 20
Registriert: 15.03.2010, 19:22

Beitrag von tegan71 » 17.04.2010, 20:22

Moin,

ich gelte ja ungerne als Klugscheisser, aber hier muss ich doch mal:
dorothea hat geschrieben:verunsichert leider viele. für uns ist einzig ethanol, chemisch C2H6O, gefährlich.
Ethanol hat die Formel C2H5OH (OH als Zeichen der Alkohole). Ansonsten kann ich Dorothea nur zustimmen.

Andreas

dorothea
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 8026
Registriert: 26.08.2006, 18:37

Beitrag von dorothea » 17.04.2010, 21:45

hallo andreas

in dem fall hast du recht, ich habe die summenformel genommen, die ist zwar nicht falsch, die passt allerdings auch zu dimethylether, ein isomer das ja nu nüscht mir alkohol zu tun hat. C2H5OH ist da gebräuchlicher.

doro

Antworten