Poster ohne Alk ?

Hilfe bei Alkohol von Alkoholikern für Alkoholiker. Rückfall - und Neuanfang, Suchthilfe, Leben ohne Alkohol, Alkoholismus und Alkoholkrankheit
Antworten
Slowly
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 1418
Registriert: 28.02.2014, 02:29

Beitrag von Slowly » 08.04.2015, 07:35

Hallo Poster,

die schönen Dinge immer wieder neu zu erkennen und ihnen mehr Gewicht zu geben als den schlimmen oder unangenehmen, ist eins der wesentlichsten Dinge, die ich ohne Alkohol viel besser beherrsche.

Ich sehe das als Megageschenk und bin echt dankbar dafür.

Gratuliere zum alk- und nikotinfreien Leben !

Slowly

Sunshine_33
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 3615
Registriert: 25.07.2013, 11:35

Beitrag von Sunshine_33 » 08.04.2015, 23:38

Hallo Poster,
Du schriebst:
Ja auch wenn es einige von Euch nicht so gerne hören
ich meine die Nikotinsucht, der jährlich nur in
Deutschland ca. 300 000 Menschen zum Opfer fallen und zum Teil ein
jämmerliches Ende erleiden.
Für mich ist die Nikotinsucht eine Sucht wie jede andere auch.
Und wenn mir ein Raucher damit kommt, das die Alkoholsucht aber viel
schlimmer sei, weil auch bewußtseinsverändernd und blabla... dann kann ich
nur sagen, das ich Leute kenne, die SEHR unangenehm werden, wenn sie nix mehr zu quarzen haben.
Soviel mal nur dazu :wink:

Ich wollte gern ein suchtfreies Leben haben.
Das war wirklich mein größter Wunsch.
Als ich noch gesoffen habe, habe ich jahrelang nicht geraucht, dann wieder doch und am Ende wieder nicht.
Leider wurde ich rauchrückfällig, als ich bereits über 2 Jahre trocken war.
Und ich habe GERN geraucht, Jawoll !
Bis ich nicht mehr gerne geraucht habe...
Bis mir das alles lästig wurde, ich mich selber mit dieser ollen Quarzerei nicht mehr mochte,
bis ich mich zum x-ten Mal darüber abends im Bett ärgerte, tagsüber wieder zuviel geraucht zu haben :roll:
Und dann habe ich das von einem Tag auf den anderen beendet.
Denn ich wollte doch ein suchtfreies Leben !
Solange ich aber rauche, bin ich doch im Grunde noch meilenweit davon entfernt,
so zumindest meine persönliche Meinung.

Leicht fiel es mir nicht, mit dem Rauchen aufzuhören.
Es fiel mir sogar schwerer, als trocken zu werden.
Ich rauche nun seit 3,5 Jahren nicht mehr und es geht mir gut damit.
Schwerer fiel es mir wohl deshalb, weil ich es allein vom Kopf her steuern mußte.
Beim Saufen hatte ich meinen absoluten Tiefpuntk erreicht, körperlich wie auch psychisch.
Beim Rauchen nicht.
Da wollte ich "nur" nicht mehr.
Und ich bin froh, das ich mich so entschieden habe.

Denn mal ganz ehrlich, wo ist denn da der Unterschied, ob ich durch Lungenkrebs vorzeitig den Löffel abgebe oder durch ne Leberzirrhose??
Beides ist ein schauerliches verrecken... ich habe das bei Menschen miterlebt, die an den genannten Krankheiten starben.

Nee echt ma jetzt... ich kann auch nur jeden dazu ermutigen, die ollen Glimmstengel wegzuschmeissen, das IST MACHBAR !
Die braucht nämlich auch kein Mensch zum Glücklichsein.
Ich fühle mich wohler und wesentlich gesünder ohne das olle Drecksgift Nikotin.
Und wenn ich nu morgen von nem Bus überfahren werden, dann ist das eben so.
Aber dann wenigstens ohne Alk und Nikotin im Blut :wink:

LG Sunshine

Poster
neuer Teilnehmer
Beiträge: 349
Registriert: 25.12.2010, 21:12

Beitrag von Poster » 14.08.2015, 22:22

Hallo

Bevor mein Thread wieder in den Untiefen des Forums versinkt gebe ich

mal wieder ein Lebenszeichen.

.... und die Erde dreht weiter obwohl ich nimmer saufe und rauche.

Wen interessierts auch ?

Die letzten schwülen Tage des Sommers gehen zu Ende, Tage an denen man

besonders viel Flüssigkeit aufnehmen soll. Mir tun da die Biertrinker

in den Gärten schon leid, dass sie es mit Alkohol machen müssen, noch

zu der Hitze einen dicken Kopf ertragen müssen, während ich mir ohne Ende

Wassermelone reinziehe.

Also an alle die noch im Zweifel sind: Hört auf mit der Sauferei ihr werdet

tausendfach belohnt.

Bis bald mal wieder

Lg

der Poster

Karsten
Administrator
Administrator
Beiträge: 31083
Registriert: 04.11.2004, 23:21
Geschlecht: Männlich

Beitrag von Karsten » 15.08.2015, 08:56

Hallo Poster,

mich interessiert es, ob jemand weiter hin trocken ist.
Über die Jahre werden es ja immer weniger, die auf dem Weg bleiben.
Also freut es mich für dich auch, dass du weiter trocken bist :)

Gruß
Karsten
Poster hat geschrieben:Hallo

Bevor mein Thread wieder in den Untiefen des Forums versinkt gebe ich

mal wieder ein Lebenszeichen.

.... und die Erde dreht weiter obwohl ich nimmer saufe und rauche.

Wen interessierts auch ?



Lg

der Poster

step-by-step
neuer Teilnehmer
Beiträge: 368
Registriert: 28.06.2014, 20:14

Beitrag von step-by-step » 16.08.2015, 19:19

Hallo Poster,

auch mich interessiert es! Schön, dass Du Dich regelmäßig meldest.

Mich unterstützen solche Meldungen wie Deine, sie geben mir Mut und Hoffnung.

Lass es Dir weiterhin gut gehen!
Gruß
step

Poster
neuer Teilnehmer
Beiträge: 349
Registriert: 25.12.2010, 21:12

Beitrag von Poster » 17.08.2015, 21:23

Hallo Karsten und Step

Danke für das nette Feedback...

Step , ich hab mir mal ein paar Posts von Dir durchgelesen und auch

Deine Vorstellung. Du hast ja im Gegensatz zu mir eine ganz schöne

Achterbahnfahrt hinter Dir. 8)

Alles Gute und

Lg

der Poster

Poster
neuer Teilnehmer
Beiträge: 349
Registriert: 25.12.2010, 21:12

Beitrag von Poster » 09.04.2016, 17:39

Hallo

Sorry manchmal vergesse ich das Forum komplett, wohl auch

weil das Thema Alkohol für mich total durch ist.

Ich geniese mein Leben in meinem gewohnten Rhythmus eben

ohne Verzehr von Alk.

In den Anfangsjahren war der tägliche Gedanke an Alkohol schon

noch da. Das ist komplett weg, wenn auch die Begegnung mit Alk

ja tagtäglich da ist. Für mich ist das aber eine Begegnung wie ich

sie mit anderen Sachen habe die mich nicht weiter interessieren.

Ich trinke ja auch keinen Tomatensaft oder kein Grabenwasser.

Heute vor neun Jahren habe ich auch meine letzte Zigarette geraucht.

Das war die allerbeste Entscheidung meines Lebens ohne die ich heute

hier nix mehr schreiben würde. Da wäre eher die Kälte eines tiefen

Grabes angesagt. 8)

Bis bald mal wieder und Kopf hoch für die ,die noch nicht soweit sind.

Es lohnt sich aufzuhören, man bekommt es tausendfach gedankt.

Alles gute für alle und bis bald mal

lg

der Poster

luzider Träumer
neuer Teilnehmer
Beiträge: 335
Registriert: 30.03.2016, 20:43

Beitrag von luzider Träumer » 09.04.2016, 20:55

Hallo Poster,

hab deinen Thread jetzt komplett gelesen und freue mich sehr, dass Du jetzt schon so lange zufrieden ohne Alk und Tabak lebst.

Ich wünsch Dir weiterhin alles Gute!

Antworten