Worin besteht die Weisheit meines Lebens......?

Hilfe bei Alkohol von Alkoholikern für Alkoholiker. Rückfall - und Neuanfang, Suchthilfe, Leben ohne Alkohol, Alkoholismus und Alkoholkrankheit
Antworten
carolinefeifer
neuer Teilnehmer
Beiträge: 222
Registriert: 27.09.2011, 13:24

Beitrag von carolinefeifer » 09.10.2017, 13:21

Die Sonne scheint in Berlin und ich wünsche euch einen schönen Tag.

Hallo Correns,

danke für deinen Besuch. Dein Eindruck hat mich nachdenklich gemacht.
Wusste nicht genau was du mir sagen wolltest.
Ich bin trocken und du willst es werden, aus den Augen aus den Sinn und das ich keinen Austausch brauche.
So habe ich es jetzt mal wahrgenommen.
Darauf hin habe ich mich selbst noch mal gelesen und auch bei dir.

Wir beide sind eigentlich genauso lange hier . Ich schrieb im geschützten Bereich, du im offenen. Und erst jetzt haben wir uns gegenseitig wahrgenommen. Wir haben alle das gleiche Ziel, trocken zu bleiben, nur jeder mit seinem Weg.

Du hast deinen Weg gefunden und bist wohl auch immer noch auf einen guten Weg. Also würde ich mal annehmen, du bist trocken. Bis zum 14.10.2012 habe ich bei dir gelesen. Da fragst du „wer hält mich auf Kurs“ gleich mit deiner
Antwort, das Forum. Die Frage finde ich gut und habe sie mir gestellt.

Ich bin trockene Alkoholikerin und jeden Tag darauf bedacht, trocken zu bleiben. Ein aus den Augen aus dem Sinn, gibt es eigentlich bei mir nicht. Da halte ich mich auf Kurs. Wie ich es tat, ist mein Weg.
Dazu nahm und nehme ich alles was ich hier an Hilfe und Wissen und Erfahrung und Austausch gefunden habe/finden werden und änderte mein Leben, mein Umfeld und mein zu Hause.
Das trocken Leben ist einfach mein Leben geworden, auch mit Hilfe dieses Forum.

Wenn ich hier nicht schreibe und es als Pause bezeichne, heißt nicht, dass ich nicht hier bin.
Auch ich benötige und bedarf des Austausches, lässt sich aber nicht immer hier bewerkstelligen.
Dazu kamen noch andere Baustellen, die ich mir nicht ausgesucht habe, ich aber in den letzten Jahren meine volle Aufmerksamkeit widmen musst. Die Achtsamkeit habe ich aber nicht verloren.
Trocken zu Leben ist bei mir in Fleisch und Blut übergegangen. Ob es beim Einkaufen ist oder in der Freizeit oder bei Medikamenten, ich schaue erst auf die Inhaltsstoffe, dann kaufe ich es. Bei mir zu Hause gibt es keinen Alkohol, auch nicht bei Feiern. Wenn ich zu einer Feier gehe, sind es meistens Familienfeiern. Wenn es zu arg mit dem Trinken wird, gehe ich. Das tue ich seit ich trocken wurde. Es ging langsam immer mehr in mein Leben über.

Ich habe mir jetzt die gleiche Frage gestellt. Wer hält mich auf Kurs: An erster Stelle ich. Den nur ich kann das
erste Glas verweigern oder trinken. Nein, zu sagen ist mein Wille und die Hilfsmittel hole ich mir hier oder wo
immer ich es finden kann. Es muss mir nur helfen.

Dies ist mir so eingefallen, zu Correns Nachricht. Es hat mir geholfen, mich mal an meine Anfänge zu erinnern und wie es war. Ich möchte damit keinen Belehren oder Abwerten. Es ist schön wieder mal Andere Wege zu lesen.
Und es ist gut hier zu sein.

Danke

LG
Caroline

Correns
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 2517
Registriert: 09.01.2010, 19:52
Geschlecht: Männlich

Beitrag von Correns » 10.10.2017, 08:14

Guten Morgen Caroline,

vielen Dank für diesen Gedankenaustausch.
Die wichtige Frage für mich ist tatsächlich
"Wer hält mich auf Kurs?".
Du kannst diese Frage für Dich zum heutigen Zeitpunkt
souverän und klar beantworten.
Du hältst Dich auf Kurs.

Bei mir sieht es etwas gespaltener aus.
Weniger sicher. Weniger klar.
Natürlich halte ich mich auch auf Kurs.
Aber obwohl ich schon einige Zeit trocken bin,
betrachte ich diesen Zustand immer noch nicht als stabil.

Und deshalb brauche ich hin und wieder den Austausch.
Gefährdet sehe ich mich aktuell nicht.
Aber 100% sicher eben auch nicht.
Vielleicht muss ich mit diesem Zwiespalt noch Jahre leben.
Wenn dabei meine Trinkpause die gleiche Anzahl von Jahren länger wird,
ist dies eigentlich fast egal.
Trocken ist trocken.

Viele Grüße nach Berlin
Correns

carolinefeifer
neuer Teilnehmer
Beiträge: 222
Registriert: 27.09.2011, 13:24

Beitrag von carolinefeifer » 11.10.2017, 14:57

Hallo Correns,

ich danke dir. Ich finde bei dir immer noch Anregungen zum Nachdenken.

An dem auf Kurs halten, muss auch ich immer wieder arbeiten. Auch ich stoße immer wieder auf neue Eindrücke bei mir. Ich selbst ändere mich ja beim trocken bleiben und an mir arbeiten. So muss ich immer Achtsam sein.

Gerade jetzt, habe ich feststellen müssen, dass sich mein Suchtgedächnis auch mal meldet, wenn ich etwas ändern möchte oder sich etwas ändert in meiner Lebenssituation. Auch wenn es positiv ist. Dann muss ich dies aufräumen. Nasse Gedanken erst gar nicht aufkommen lassen ist für mich wichtig.
Im laufe der Zeit und durch meine Erfahrungen bin ich ganz schön sensibel geworden. Ich habe mehr Mitgefühl entwickelt. Da ist es manchmal gar nicht so einfach, hart und diszipliniert mir gegenüber zu bleiben.

Ist es nicht schwerer mit den Gedanken an eine Trinkpause? Wird dann nicht davon ausgegangen, dass es bald wieder umkippt und man wieder anfängt?


Ich denke eigentlich nie, dass es eine Trinkpause ist. Ich brauche das Stätige, das Jetzt für mich.
Ich bin trocken und will den nassen Zustand nicht zurück und dafür tue ich etwas.

Der Weg ist das Ziel; jeder auf seinen :)

Ich wünsche dir eine schönen Abend.

Gruß nach Stuttgart.
Caroline :wink:

Sunshine_33
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 3660
Registriert: 25.07.2013, 11:35

Beitrag von Sunshine_33 » 11.10.2017, 21:39

Hallo carolinepfeiffer,

und Willkommen zurück im Forum.
Ich kann mich noch an Dich erinnern, unsere Mitgliedschaft hier im Forum überschnitt sich mehrmals, glaube ich.
Damals war ich unter einem anderen Nick hier :wink:

Ansonsten frag ich mich gerade, ob ich einen anner Waffel hab?
Stand hier eben nicht ein langer und fettgedruckter Text?
Den las ich auf meinem Tablet und nun wollte ich am rechner antworten und
alles ist weg?
Ich glaube, ich werde alt :lol:

LG Sunshine

Sunshine_33
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 3660
Registriert: 25.07.2013, 11:35

Beitrag von Sunshine_33 » 12.10.2017, 06:47

Ja, ich werde alt. :lol:
Der Beitrag, auf den ich antworten wollte, steht ja im Erweiterten Bereich :oops:
Da bin ich irgendwie durcheinander gekommen.
Ich werden Dir dann später auch im Erweiterten Bereich antworten.

LG Sunshine

Antworten