Kurse Ernährungsberatung

Liste von alkoholhaltigen Lebensmitteln und alle Themen um Lebensmittel, kochen, backen und alkoholfreien Getränken
Karsten
Administrator
Administrator
Beiträge: 31375
Registriert: 04.11.2004, 23:21
Geschlecht: Männlich

Kurse Ernährungsberatung

Beitrag von Karsten » 13.10.2011, 13:28

Hallo,

hat jemand schon Erfahrungen mit einem Kurs für Ernährungsberatung, der speziell an trockene Alkoholiker richtet, gemacht?

Gibt es sowas überhaupt?
Gefunden habe ich nicht wirklich was.

Gruß
Karsten

dorothea
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 8026
Registriert: 26.08.2006, 18:37

Beitrag von dorothea » 13.10.2011, 20:51

moin karsten

hm, ne gute ernährungsberatung sollte alkohol sowieso ausschließen, ernährungstechnisch überwiegen die nachteile die vorteile. in einer gesunden ausgewogenen ernährung hat der also nichts verloren. leider gibt es auch da sone und solche, einige haben richtig ahnung andere sind aufs schnelle geld aus und labern ihren krempel runter ob das verstanden wird oder nicht. da muß man wirklich einfach mal schauen. am besten fragst du leute die die kurse schon besuchen wo du dich evtl. anmelden willst. da kriegst du eigentlich das beste bild was der kurs taugt. schau zb mal bei familienbildungsstätten, die bieten sowas sehr oft an.

doro

Melinak
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 5166
Registriert: 10.12.2008, 18:48

Beitrag von Melinak » 14.10.2011, 07:49

hallo karsten,

als ich in kur war hatte ich auch eine ernährungsberatung bekommen. es wurde dort wirklich sehr gesundes erzählt, allerdings so speziell, wie du frägst war es nicht. ich kann mir vorstelen wenn du ernährungsberater aufsuchst und dein anliegen vorträgst, da speziell darauf zu achten das KEIN alkohol in den lebensmitteln sein darf aufgrund deiner krankheit wirst du sicher auch dort beraten, die kennen sich sehr gut aus.als ich ernährungslehre in der schule hatte, wurden eben auch nahrungsmittel chemisch in kleinste teilchen durchgenommen. ich gehe dafon aus, ein gut ausgebildetet ernährungsberater hat diese schulungen auch bekommen.ich denke da offen dazustehen und zu fragen kostet nichts und hilft weiter.

gruß melanie

Karsten
Administrator
Administrator
Beiträge: 31375
Registriert: 04.11.2004, 23:21
Geschlecht: Männlich

Beitrag von Karsten » 14.10.2011, 08:58

Guten Morgen,

danke.
Da werde ich mir mal nähere Infos besorgen :)

Gruß
Karsten

kaltblut
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 5519
Registriert: 20.06.2006, 17:01

Beitrag von kaltblut » 17.10.2011, 13:12

Hallo Karsten,

Alkoholikerernährungskurse, die über die Aktivitäten während der Langzeittherapien hinausgehen, kennen ich noch nicht.

Da die Krankheiten nicht alleine zu betrachten sind, sondern immer im Rahmen der Ursache, die in der Vergangenheit und im Aussen liegt, ist eine Ernährungsberatung nur für Alkoholiker für mich nicht ausreichend. Du kannst zur unabhängigen Gesellschaft für Gesundheitsberatung, GGB Lahnstein gehen, da bekommst Du eine Ausbildung und Termine genannt, wer wo von über 5000 ausgebildeten Gesundheitsberatern spezielle Ernährungs- bzw. Praxisseminare und Vorträge hält, die frei sind von Chemie (dazu zähle ich auch Alkohol) und Profitgedanken.

Da Gesundheit die Einnahme von Giftstoffen ausschließt (Ausnahme: bei Behandlung), Alkohol eben nur ein Teil vom Kuchen ist und nicht stoffliche Suchtmittel genauso zu entsorgen sind, wie das Saufzeugs selbst erfährst Du dort auch unverblümt was die Industrie verschweigt und mit herrlichen Marketingstrategien vertuscht.

Einmal richtig eingenordet, hörst Du immer mehr auf Kleingedrucktes auf Verpackungen und Inhalte zu beachten, denn Fertignahrung und Tütchenkost kommt dann gar nicht mehr in den Einkaufswagen.

LG Kaltblut

Karotte
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 2784
Registriert: 18.12.2007, 23:27

Beitrag von Karotte » 21.10.2011, 08:49

Hallo Ihr, ein spezielles Hallo an Kaltblut,

Lieber Karsten, Ernährungstechnisch vorallem in Bezug auf Gesundheitsvorsorge sind die Chinesen und Ihre 5-Elemente Ernährung sehr spannend. Das kann man gut auf unser regionales Gemüse anpassen.
Und selber machen und Frisch is ja klar.

Viele Grüße
Karotte :wink:

K.U.D.68

Beitrag von K.U.D.68 » 21.10.2011, 09:19

Hallo Karsten
von meiner Entwöhnungsbehandlung weiß ich,das stark übergewichtige Mitpatienten umgehend zum Ernährungskurs geschickt wurden,und ihnen die Ernährungspyramide erklärt wurde.
Es wurden neben den regulären Mahlzeiten auf Wunsch- Reduktionskost,Diätkost sowieso,Salatteller,kalorienarme Kost,vegetarische Kost und Vollkost serviert.Es wurde immer noch gemeckert.Bei Schnitzel waren sich zumindest bei unseren Haufen alle einig,grins.Für mich gilt weiterhin Hausmannskost und sonntags Schweinebraten und anschließend Schokoladenpudding mit Vanillesauce.Mit paar Kilo mehr als normal auf den Rippen kann ich leben.So sehe ich das.
Schönen(es) Tag u.Wochenende
Kay

Phoenix221011
neuer Teilnehmer
Beiträge: 45
Registriert: 24.10.2011, 19:44

Beitrag von Phoenix221011 » 30.10.2011, 13:23

Hallo Kay,
da ist ja auch nichts dagegen zu sagen, solange es beim Sonntag bleibt :-)
Wenn Du Dich ansonsten gesund ernährst, schadet kein Schweinsbraten und auch kein Schokopudding. Eine gesunde Ernährung gehört aber genauso zum achtsamen Umgang mit sich selbst wie das Trockene Leben. Meine Meinung.
LG Phoenix

Antworten