Angst vor dem Mut

Eigene Gedichte und eigene Geschichten.
Antworten
Karsten
Administrator
Administrator
Beiträge: 30843
Registriert: 04.11.2004, 23:21

Angst vor dem Mut

Beitrag von Karsten » 24.04.2012, 16:24

etwas grummelt sehr doll im Magen,
was ist ist, kann man nicht sagen.
Man kann nicht, wie man doch will,
darum steht man auf der Stelle still.

Eigentlich ist es doch ganz leicht.
Wie zu erkennen am Strand, der seicht.
Schaut ins klare Wasser auf die Steine.
Es ist so, als wenn der See dann weine.

Unendlich viele Bewegungen der Wellen.
Scheinbar keine Veränderungen der Zellen.
Doch, schau ich genauer, kann ich sehen,
es ändert sich alles, bleibt nicht stehen.

Jede Bewegung in unserem Leben.
Können wir uns nur selber geben.
Bleib ich stehen, komme ich nicht hin.
Gehe ich, neue Gedanken in den Sinn.

Die Bewegung übertragen auf die Beine,
bewegt man sich, wie im Wasser die Steine.
Langsam, gebe ich mir die nötige Zeit,
ein selbstbestimmtes Leben, nicht mehr weit.

Gruß
Karsten
------------------
Thema Angst

Antworten