Trocken werden. Trocken bleiben. Vater sucht Unterstützung

Hilfe bei Alkohol von Alkoholikern für Alkoholiker. Rückfall - und Neuanfang, Suchthilfe, Leben ohne Alkohol, Alkoholismus und Alkoholkrankheit
Antworten
Slowly
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 1415
Registriert: 28.02.2014, 02:29

Beitrag von Slowly » 31.12.2015, 18:01

Hey, bester Papa von allen,

da ich hier gerade mit guten Wünschen um mich werfe, komme ich auch mal bei dir vorbei.

Vielleicht schaust du ja mal wieder rein hier und hast Lust zu schreiben, wie es dir inzwischen ergangen ist.

Ich bin sooo neugierig.

Und wenn nicht, dann weißt du wenigstens,
dass ich dich nicht vergessen habe. :)

Guten Rutsch und guds´Neus.

Slowly

Georg66
neuer Teilnehmer
Beiträge: 312
Registriert: 20.09.2012, 21:50

Beitrag von Georg66 » 02.01.2016, 13:43

Hallo Slowly,

das freut mich ja außerordentlich, dass Du hier einen Fußabdruck hinterlassen hast. Hab Dir ja einiges zu verdanken...

Und natürlich auch ein "Hallo" an alle anderen Leser!

Tja, wie ist es mir inzwischen ergangen? Seit zwei Jahren bin ich mit meinen Kids alleinerziehend unterwegs und entsprechend gut beschäftigt. Allerdings bleibt noch Zeit für regelmäßigen Sport, was für mich (über-)lebenswichtig ist. Die Zeit für sonstige Hobbys ist eher überschaubar, aber in gewissen Grenzen durchaus noch vorhanden.

Aber das Wichtigste - und deshalb sind wir hier - ist ja das Thema Alkohol. Und dieses Thema ist für mich inzwischen ganz weit weg. Worüber ich sehr froh bin, denn es ist nicht selbstverständlich. Seit mehr als drei Jahren geht es inzwischen "ohne". Ich hatte bisher keinen Rückfall, hatte nie den Wunsch oder das Bedürfnis, es mal wieder "mit einem Gläschen" zu probieren. Nein, ich lebe mit der Gewissheit, dass dies der Anfang vom Ende wäre.

Ich wünsche allen Lesern ein erfreuliches, optimistisches und vor allem trockenes neues Jahr.

Georg

Slowly hat geschrieben:Hey, bester Papa von allen,

da ich hier gerade mit guten Wünschen um mich werfe, komme ich auch mal bei dir vorbei.

Vielleicht schaust du ja mal wieder rein hier und hast Lust zu schreiben, wie es dir inzwischen ergangen ist.

Ich bin sooo neugierig.

Und wenn nicht, dann weißt du wenigstens,
dass ich dich nicht vergessen habe. :)

Guten Rutsch und guds´Neus.

Slowly

Slowly
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 1415
Registriert: 28.02.2014, 02:29

Beitrag von Slowly » 03.01.2016, 22:01

Hallo Schorschi,

wie schön, dass du dich gemeldet hast.

Mir war so gut wie klar, dass du trocken geblieben bist,
denn eigentlich hat die Trinkerei so gar nicht in dein übriges Leben gepasst.

Es war irgendwie als hättet du dich verlaufen und nicht mehr zurück gefunden auf den richtigen Weg.

Ich glaube in den Moment, in dem du deinen Hilferuf niederschriebst, hattest du dich bereits selbst gerettet.

Da war ich nur noch Statistin. ;)

Wie auch immer ........

Ich freue mich außerordentlich :) , dass es dir gut geht.

Und viel um die Ohren hattest du ja schon immer.

Liebe Grüße

Slowly

Slowly
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 1415
Registriert: 28.02.2014, 02:29

Beitrag von Slowly » 24.12.2016, 08:00

Hallo lieber Schorsch,

ein turbulentes Jahr, in der Gesellschaft wie auch bei mir privat, neigt sich dem Ende zu.

Wir alle sind immer wieder mit unglaublicher Unmenschlichkeit konfrontiert worden.

Das Gute daran ist jedoch, dass da wo das Dunkle ist, immer auch das Helle besonders wohltuend strahlen kann. :)

Dir ( der mir immer als ein besonders freundlicher Mensch erschien ) und deiner Familie wünsche ich von Herzen ein wunderschönes Ende des alten und ein glückliches neues Jahr !

Liebe Grüße

Slowly

Georg66
neuer Teilnehmer
Beiträge: 312
Registriert: 20.09.2012, 21:50

Beitrag von Georg66 » 26.12.2016, 10:17

Liebe Slowly,
hab vielen Dank für Deine freundlichen und wie all die Jahre sehr passenden Worte:-) Eine schöne Weihnachtsüberraschung.
Ja, ich versuche, Tag für Tag ein wenig zu "strahlen" - hauptsächlich noch immer für meine Kinder und noch immer als Einzelkämpfer. Wir sind ein unglaublich gutes Team. Und auch wenn mich der Alltag manchmal an meine Grenzen bringt, ist Alkohol schon lange kein Thema mehr.

Vor einem Jahr hast von "verlaufen" gesprochen - ja, es war wohl tatsächlich ein Irrweg, ein recht langer Irrweg, und die Wegweiser waren lange nicht gut leserlich... Aber jetzt ist der Weg klar...

Auch Dir wünsche ich ein gutes 2017, vielleicht mit weniger Turbulenzen und einem etwas ruhigeren Fahrwasser.

Herzliche Grüße
Schorsch
Slowly hat geschrieben:Hallo lieber Schorsch,

ein turbulentes Jahr, in der Gesellschaft wie auch bei mir privat, neigt sich dem Ende zu.

Wir alle sind immer wieder mit unglaublicher Unmenschlichkeit konfrontiert worden.

Das Gute daran ist jedoch, dass da wo das Dunkle ist, immer auch das Helle besonders wohltuend strahlen kann. :)

Dir ( der mir immer als ein besonders freundlicher Mensch erschien ) und deiner Familie wünsche ich von Herzen ein wunderschönes Ende des alten und ein glückliches neues Jahr !

Liebe Grüße

Slowly

Peerless
neuer Teilnehmer
Beiträge: 46
Registriert: 25.12.2016, 14:58

Beitrag von Peerless » 26.12.2016, 18:14

Hallo, Georg,

du kannst dich JEDEN einzelnen Tag aufs neue entschließen, nichts zu trinken.
Du kannst dir sagen: HEUTE rühre ich keinen Alkohol an.
Es ist deine Entscheidung!

Jeder einzelne Tag zählt; jeder einzelne Tag ist wichtig!

Ich habe anfangs auch alle Tage meiner Trockenheit gezählt,
und war stolz über jeden Tag, den ich ohne geschafft habe.

Nun sind inzwischen stolze 9 Jahre, die ich trocken bin.

Nein, das war nicht immer leicht.
Es gab Tage, da ist es mir schwerer gefallen, da hatte ich Suchtdruck.
Trotzdem wollte ich es jeden einzelnen Tag und habe mir das auch immer wieder gesagt.

Am Anfang war da nur ein "Ich darf keinen Alkohol mehr trinken".
Da ist im Laufe der Zeit ein "Ich möchte/will keinen Alkohol mehr trinken".

Das ist schon ein Unterschied.

Ich wünsche dir Glück und Erfolg und Stärke und alles Gute.

L.G.
Peerless

Slowly
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 1415
Registriert: 28.02.2014, 02:29

Beitrag von Slowly » 30.12.2016, 09:29

Hallo Schorsch,
....und noch immer als Einzelkämpfer.

Das kann ich mir gar nicht vorstellen ;) und gleichzeitig doch.

Wenn man seine Aufgaben als Elternteil ernst nimmt und nichts über die Kinder setzen mag, dann ist es verdammt schwer jemanden zu finden, der das mit zu tragen bereit ist.

Ich habe mal gelesen, dass nach einer Trennung von einem sehr wichtigen und langjährigen Lebenspartner spätestens 5 Jahre danach die meisten der Getrennten wieder unter der Haube sind. :)

Schorschi, toitoitoi ! ;)

Slowly

Carpenter
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 1721
Registriert: 09.12.2012, 09:15

Beitrag von Carpenter » 31.12.2016, 11:49

Hallo Schorsch,

auch von mir herzliche Grüße an Dich.

Ehrlich gesagt wundert es mich nicht die Bohne, daß Du nach wie vor Trocken bist und Deinen Weg gradeaus gehst. Den Eindruck hatte ich von Dir schon immer.

Schön, daß Du Dich mal gemeldet hast. Einen guten Rutsch ins neue Jahr

Schönen Gruß und schöne Zeit Dir

Andreas

Antworten