Trocken werden. Trocken bleiben. Vater sucht Unterstützung

Hilfe bei Alkohol von Alkoholikern für Alkoholiker. Rückfall - und Neuanfang, Suchthilfe, Leben ohne Alkohol, Alkoholismus und Alkoholkrankheit
Antworten
Pink-Lady
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 2136
Registriert: 16.07.2012, 10:59

Beitrag von Pink-Lady » 08.01.2017, 11:10

Hallo Schorsch,

auch ich möchte ein paar Grüße hier lassen :D

Ich wünsche Dir und Deinen Kindern einen super Start ins neue Jahr!

LG Pink-Lady

Slowly
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 1415
Registriert: 28.02.2014, 02:29

Weihnachten in Maryland - Die leisen Töne :)

Beitrag von Slowly » 18.12.2017, 13:57

Hallo"Schorschi" :)

So viele Menschen mein Leben betraten,
oft war´n sie "nur" Baß, mal war´n sie Sonaten.

Das Lied meines Lebens, oft schmetternd und laut,
ich hatte auf zu wenig piano gebaut.

Doch immer wenn ein Mensch meinen Klangraum betrat
und mir seine leisen Herzenstöne gab,
der lies ein Geschenk da, das nur ich wirklich vernahm
und meine Leben eine neue, wervolle Note bekam.

Diese Töne, sie klingen nun mit
......auf eine ganz wunderbare Weise..... :D

in meinem Leben,

Schritt für Schritt.


Frohe Weihnachten und ein glückliches Neues Jahr,
für Dich und deine Lieben

M.

Georg66
neuer Teilnehmer
Beiträge: 312
Registriert: 20.09.2012, 21:50

Beitrag von Georg66 » 18.12.2017, 21:10

Liebe ML,
herzlichen Dank für Deine poetischen Grüße. Das liest sich sehr schön, man kann gut innehalten und darüber philosophieren. Pianissimo. Ich hab den Anstupser genutzt und mir mal ein paar ältere Beiträge zu Gemüte geführt - von Marillion, von Maryon1799, von der Lotterlotte und wie sie alle hießen. Ein prima Blick in die Vergangenheit, etliches noch aktuell wie heute.
Die Gegenwart sieht so aus, dass ich nun reichlich fünf Jahre trocken bin. Mit allseits wachen Sinnen kann ich beobachten, wie meine Kinder wachsen und gedeihen (prächtig, wie ich finde, natürlich mit subjektiven Vateraugen betrachtet;-) Kann das Leben trotz üppigem Alltag gut genießen. Selbstbewusst durch die Tage, Wochen, Monate gehen. Und immer eine Prise Humor im Handgepäck.

Es gab viele spannende Themen... vor reichlich fünf Jahren zum Beispiel das Thema Perfektionismus (was mich vermutlich bis ans Ende meiner Tage begleiten wird). Oder die "Alkohol-Gedanken-Blitze". Ganz selten schießen sie noch immer durch die allerhintersten Gehirnwindungen. Ganz dezent, wie zur Erinnerung, ich solle mich nicht ZU sehr in Sicherheit wiegen. Aber Saufdruck ist es keiner, zu groß ist die Überzeugung "nie wieder", zu wertvoll all die trockenen Erfahrungen.
Mein Häuschen, von dem ich damals hier schrieb, ist inzwischen ein stabiles Bauwerk geworden. Nicht automatisch gegen ALLE Unwetter gefeit, aber wenn man bei einem Sturzregen Türen und Fenster schließt und fein aufpasst, bleibt es unbeschadet.

Ich wünsche Dir ebenso eine schöne Weihnachtszeit (mindestens piano), weiter viel Freude beim (familiären) Singen und Quatsch machen, viel Erfolg beim Ignorieren fremder (und eigener) Erwartungen, immer mal wieder Nächte ohne Schlafunterbrechungen, eine feine Balance zwischen Ruhe und Action.

PS: Natürlich wünsche ich auch allen, die hier vorbeischauen, eine wunderbare Weihnachtszeit und einen trockenen, prima Start ins neue Jahr.

der Schorsch

Slowly
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 1415
Registriert: 28.02.2014, 02:29

Die Geister die ich rief......

Beitrag von Slowly » 19.12.2017, 08:38

Lieber Schorsch,

ich habe mich heute Nacht in meiner Geisterstunde sehr über deine Antwort gefreut !

Aber an deinem Perfektionismus müssen wir noch etwas arbeiten :roll: .

Das wäre früher nie vorgekommen, dass du einem deiner Beiträge keinen Titel gibst ;) .

Spass.... ich denke Perfektionismus gehört ( trotz der negativen Aspekte ) eben zu unserem Menschsein dazu und er kann durchaus auch seine Berechtigung haben, denn ohne all diese Menschen die immer und immer wieder versuchen ihr Bestes zu geben, weiter zu kommen, sei es in der Forschung, in der Gesellschaft, in der Kunst und und und......oder im Dasein von und für Andere, so wie wir es für unsere Kinder sind, gäbe es Stillstand.

Und still ist der Mensch wohl nicht gedacht, so sehr ich mir das auch manchmal wünsche. ;)

So wie du sie beschreibst, kenne ich sie auch:
Alkohol-Gedankenblitze.

Manchmal wenn es mir mal nicht so gut geht fällt mir ein, dass es Alkohol gibt zur Betäubung,
........für Andere......
Ich selbst habe (wie du auch ) einfach zu viele gute, trockene Erfahrungen machen dürfen, um wieder in die nasse Vergangenheit zurück zu wollen.

Außerdem gibt es ja auch immer wieder genug abschreckende Beispiele in der Gegenwart. :roll:

Ansonsten freue ich mich sehr, dass es dir so gut geht und du hier anscheinend sogar hin und wieder mal mitliest.

Hin und wieder mal zu schreiben wäre natürlich richtig perfekt aber wir wollen es ja nicht übertreiben, gell.

Liebe Grüße und deine Kinder sind sicherlich nicht nur durch die rosarote Vaterbrille tiptop gelungen ;).

Antworten