Tina

Wie ist das Leben nach dem Alkohol ohne Alkohol? Erfahrungsberichte und Lebensgeschichten von schon länger trockenen Alkoholikern im Alkoholforum
Tina
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 6419
Registriert: 11.05.2008, 22:47

Tina

Beitrag von Tina » 17.05.2013, 15:34

Hallo zusammen !
Ganz spontan habe ich mir gerade überlegt, nun auch hier im offenen Bereich ein persönliches Thema für mich zu eröffnen.

Mein Tagebuch schreibe ich seit einigen Jahren im geschützten Bereich des Forums und dort wird es auch bleiben. Wen es interessiert, nur zu :wink:. Der Weg dorthin ist ja ganz einfach. Ihr lest da, neben allem rund ums Thema Alkohol, vor allem von mir, aber auch von meiner zauberhaften Familie und meiner Arbeit oder aktuell von meinem Versuch zu Joggen :P. Immer so formuliert, dass ich (hoffentlich) nicht sofort zu identifizieren bin, schließlich sind wir nach wie vor im www, aber doch so detailliert, dass es mir hilft.

Hier im offenen Bereich des Forums lade ich Euch ein, mich zu löchern, konstruktiv zu kritisieren, zu loben und vieles mehr. Meine Zeit ohne Alkohol ist noch zu jung, um von alt und erfahren zu reden. Sie ist aber dennoch schon so alt, dass ich das ein oder andere "erste Mal ohne" bereits hinter mir habe. Diese ersten Male waren immer etwas Besonderes: Erstes Silvester, erster Geburtstag, erstes Familienfest und noch viele andere Gelegenheiten. Noch heute.

Wie ist das Leben nach dem Alkohol ? Für mich, ganz klar: Schön !

Liebe Grüße
Tina

Martin

Beitrag von Martin » 17.05.2013, 16:10

Hallo Tina,

dann sag ich mal als erster "Hallo hier draußen" :lol:

LG Martin

NNGNeo
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 1382
Registriert: 27.09.2012, 21:30

Beitrag von NNGNeo » 17.05.2013, 16:58

hallo tina

find ich gut das du auch hier im offenen schreibst :)

schönen gruß
NNGNeo

Cemend
neuer Teilnehmer
Beiträge: 29
Registriert: 22.04.2013, 00:00

Beitrag von Cemend » 17.05.2013, 17:17

Hallo Tina

Freu mich drauf, von dir hier im offenen Bereich zu lesen.
Geschichten von Erfahrenen machen mir immer Mut.

LG Cemend

Bruce
neuer Teilnehmer
Beiträge: 322
Registriert: 24.06.2009, 15:37

Beitrag von Bruce » 17.05.2013, 17:33

Hallo Tina!

Ganz spontan, oder ist heute doch irgendwie ein besonderer Tag? ;)

Auf jeden Fall schön, dass Du da bist.

Gruß, Bruce

Tina
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 6419
Registriert: 11.05.2008, 22:47

Beitrag von Tina » 17.05.2013, 20:37

Hallo Martin, NNgNeo, Cemend und Bruce,

vielen Dank für die nette Begrüßung ! :D

Ja klar, Bruce, heute ist ein ganz besonderer Tag: Ich lebe heute auf den Tag seit genau fünf Jahren ohne Alkohol zu konsumieren. Trocken bin ich mittlerweile zwar auch, glaube ich, aber das war ich ganz sicher nicht von Anfang an. Das geht meiner Meinung nach auch überhaupt nicht. Mit dem Wegstellen des letzten Glases hatte ich ja noch nicht mein Leben geändert. Wie auch ? Das geschah nach und nach, sehr langsam und immer nur Stück für Stück.

Ich meldete mich schon ein paar Tage vorher hier im Forum an, habe da also noch getrunken. Dann sollte ich moderat weitertrinken, da Wochenende war und ich nicht zu meinem Hausarzt konnte. Davor noch ein wenig Rumgeeier hier und da und so kam der 17.05.2008 zustande. Das Beste an dem Tag war dann in der Tat, dass ich heilfroh war, endlich nicht mehr trinken zu müssen. Außerdem war ich unendlich erleichtert, als ich einem für mich fremden Arzt (mein Hausarzt hatte Urlaub, wie passend, da habe ich mir in meiner Not einen aus dem Telefonbuch gesucht) erklärt hatte, dass ich Alkoholikerin bin. Trotz intaktem Familienleben, trotz festem Arbeitsplatz, trotz Führerschein. All dies schließt das andere nicht aus, auch wenn so manch einer genau dies gerne glauben möchte. Mensch was hatte ich einen Schiss, bevor ich in die Praxis ging. Ich dachte, jeder sieht es mir an, es steht mir mitten im Gesicht. Stand da aber nicht, ich mußte reden - und war froh und sehr stolz, als ich es hinter mir hatte. Damit hatte das Gespenst ein Stück an Realität gewonnen.

Ich freute mich, dass ich mich hier austauschen konnte und nahm das viel und reichlich in Anspruch. Uih, die armen alten Hasen hier, ich war so sensibel und extrem empfindlich. Ich erinnere mich z.B. noch gut an einen Bericht einer Userin, die sich fürchterlich über eine Stelle aufregte, die meinem Arbeitsplatz recht ähnlich war. Das Ergebnis: Ich war total pikiert, sauer und fühlte mich voll ungerecht behandelt :oops:. Ne, natürlich meinte sie nicht mich, sie wußte, glaube ich, noch nicht mal, wo ich arbeite. Aber das war meinen Emotionen vollkommen egal. Die fuhren Achterbahn, immer wieder hoch, runter, Looping hier, Schraube da :roll:. Das dauerte .... mein Umfeld machte einen Streifen mit, soviel steht fest und doch war es viel, viel, viel, viel besser, als all das, was ich ihnen vorher zugemutet habe. Ein Kinderspaziergang sozusagen. Für alle Beteiligten.

Heute bin ich immer noch hier im Forum. Unvergessen sind die Anfänge und doch ist der Blick (üblicherweise, heute ist Ausnahme :wink:) in die Gegenwart und die Zukunft gerichtet. Ich halte nicht viel von hätte, wenn und aber und verschwende damit auch meist nicht meine Zeit. Es ist wie es ist, ich kann die Vergangenheit nicht ändern. Dafür habe ich auf die Gegenwart und die Zukunft Einfluss. Das finde ich richtig gut !

Liebe Grüße
Tina

Tina
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 6419
Registriert: 11.05.2008, 22:47

Beitrag von Tina » 18.05.2013, 15:47

Hallo !

Heute ist dann aber wieder ein ganz normaler Tag in meinem ganz normalen Leben :P. Mein Leben ist nicht aufregend, spannend oder überwältigend. Es ist einfach. Doch es ist meins und ich mag es. Sehr sogar. Würde ich es nicht mögen, würde ich vermutlich noch trinken.

Als ich aufhörte zu trinken dachte ich ja, dass sich die ganze Welt verändert. Jetzt muss ich sagen: Sie tat es nicht. Die einzige, die sich veränderte, war ich selber. Ich sehe nun das ein oder andere gelassener, störe mich aber wiederum an anderen, neuen Dingen.

Ich würde mich über einen echten Austausch hier freuen. Nur so als Hinweis :wink:.

Grüße
Tina

NNGNeo
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 1382
Registriert: 27.09.2012, 21:30

Beitrag von NNGNeo » 18.05.2013, 23:01

hallo tina

ja das kenne ich auch schon. ich bin zwar erst kurz trocken, aber wie man sich in so kurzer zeit verändert hätte ich auch nicht gedacht. das haben mir sogar schon viele gesagt. privat und beruflich, meistens zum positiven.

du sagst dein leben ist einfach, meins auch. aber es ist mein eigenes so wie deins dein leben ist. das macht doch jeden irgendwie einzigartig.
es gibt so viele menschen auf der welt und jeder hat seine eigene geschichte. auch etwas worüber ich zu saufzeiten nie nachgedacht hab.

auf jeden fall wünsche ich dir schöne pfingsten :)
gruß
NNGNeo

Antworten