Tag 4 nach Entscheidung

Hilfe bei Alkohol von Alkoholikern für Alkoholiker. Rückfall - und Neuanfang, Suchthilfe, Leben ohne Alkohol, Alkoholismus und Alkoholkrankheit
Antworten
Calida78
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 2227
Registriert: 13.07.2015, 11:13

Tag 4 nach Entscheidung

Beitrag von Calida78 » 16.07.2015, 10:36

Hallo!
Ich freue mich am 4. Tag nach meiner Entscheidung, nichts mehr zu trinken, gut gelaunt und mit klarem Kopf aufgewacht bin. :D
Und ich bin stoltz, denn gestern Abend musste ich kämpfen. Erstmal hat mir ein Kollege, mit dem ich zum Sport verabredet war, abgesagt. Allers anders als geplant - dabei habe ich mich bewusst verabredet, um was gutes zu tun und nicht in die Lage zu kommen, drüber nachzudenken, ob ich tatsächlich dauerhaft nix mehr trinken will. Gleichzeitig quengelten die Kinder. Ich habe schon wieder so einen Druck verspürt und wenn ich was zu Hause gehabt hätte, oh weh - ich will nicht daran denken. Ich habe also wirklich gemerkt, wie wichtig die Grundbausteine sind!!!
Aber so ohne Alkohol habe ich soforft begriffen, dass ich jetzt das beste aus der Situation machen muss und habe entschieden, einfach alleine laufen zu gehen und sofort loszulaufen, weil das bei mir den Saufdruck rausnimmt. Und es war super und ich bin total froh!!!
Wieder eine kritische Situation mehr überstanden - und jede davon stärkt uns ja!
Ich wünsche allen einen schönen Tag!
Viele Grüße, Calida

atze-5
neuer Teilnehmer
Beiträge: 322
Registriert: 27.10.2013, 13:43

Beitrag von atze-5 » 16.07.2015, 20:31

Hi,
gut gemacht,bei Suchtdruck hilft mir auch auspowern.Ich setzt mich dann aufs Rad und spule schnell mal 30km ab.dann geht wieder alles prima.Heute gehts mir gut und ich sitze noch draussen und lese und schreibe hier.Das Leben kann clean so schön sein.
Atze

Ferra
neuer Teilnehmer
Beiträge: 58
Registriert: 05.06.2015, 09:51

Beitrag von Ferra » 16.07.2015, 22:05

Hallo Calida,

machst du jetzt für jeden Tag einen Thread auf?
Finde ich etwas unübersichtlich. Nur meine Meinung. Immerhin gibt es ja schon jetzt mehrere "Fäden" von dir. Kannst ja auch unter den bestehenden Threads gern das aktuelle posten.

Zu deinem Posting

"Um nicht darüber nachzudenken, ob ich tatsächlich dauerhaft nix mehr trinken will"

Also ist die Entscheidung doch noch nicht gefallen?
Ich stürze mich gerade in solche Gedanken und setze mich bewusst damit auseinander, auch um mich besser zu wappnen, wenn der Suchtdruck anklopft. Stichwort "Notfallkoffer".
Wenn die Entscheidung nicht "sauber" steht, kann jeder Anlass das große Wanken bringen. Also anders gesagt, es lässt sich besser gegenhalten. Das Wanken kann auch unabhängig davon kommen.

Ferra

Seidenraupe
neuer Teilnehmer
Beiträge: 343
Registriert: 21.02.2011, 09:47

Beitrag von Seidenraupe » 17.07.2015, 07:54

Guten Morgen Calida,

ich möchte mich als erstes den Worten von Ferra anschließen, in allen Aussagen...

Schön, dass du die erste Hürde gestern genommen hast, ohne Alkohol zu trinken!
Ich kann mir die von dir beschriebene Situation sehr gut vorstellen. Enttäuschung,
Wut, Ärger waren häufig bei mir Auslöser - aber eigentlich wohl nur vorgeschobene :oops:
Denn, mit Alkohol wird nichts besser! Jetzt ohne Alkohol lassen sich zwar
unangenehme Situationen nicht ausschließen, aber ich kann besser damit umgehen.
Auch nicht immer gleich, aber schon nach kurzer Zeit.

Viel Erfolg weiterhin
Seidenraupe

Calida78
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 2227
Registriert: 13.07.2015, 11:13

Beitrag von Calida78 » 17.07.2015, 12:31

Guten Morgen,
ich wusste bisher noch nicht mal was ein Thread ist, bin nicht so forenerfahren. Ich selber dachte, es wäre übersichtlicher ein neues Thema zu beginnen anstatt immer hintendran zu schreiben, bis man irgendwann seite 100 hat. Aber wenn Ihr das anders seht.....
Nein Ferra, Du hast mich falsch verstanden. Meine Entscheidung steht fest. Ich will mein Leben ohn eAlkohol leben. Aber gerade am Anfang denke ich zumindest oft darüber nach, was das heißt: ich trinke nie wieder Alkohol. Aber nur mit Nachdenken ist es eben nicht getan - ich möchte meine Freizeit auch sinnvoll ausfüllen und mich daran gewöhnen, dass ich keinen Wein trinke, sondern mich z.B. zum Sport verabrede. Ja - und platzt so eine Verabredung, kann einen das ins Wanken bringen. Das habe ich ja gemerkt.
Und über den Notfallkoffer habe ich auch viel gelesen. Und ich habe mir einen zugelegt. Zum einen mental - das sind meine Kinder, wie sie mit mir spielen und kuscheln wollen - das ist ein Buch über Saufenaufhören - das ist Sport, wenn ich die Möglichkeit habe, sofort loszulaufen und ich habe jetzt immer was Leckeres zu Essen da. Denn auch Essen hilft mir über den Druck hinweg.
Und Seidenraupe, ja, ich weiß mit Alkohol wird nix besser. Ich bin ja auch depressiv dadurch geworden. Der Druck wird trotzdem noch kommen, da mach ich mir nix vor. Aber ich werde täglich besser damit umgehen können. Und das macht mich froh.
Was unschönes noch: gestern sagte ich zu jemandem, der ab und zu mal zu uns kommt und dann auch zwei Nächte übernachtet und der gerne trinkt, dass unser Haus jetzt alkoholfrei ist, weil das eine Gefahr für mich ist. Ich will nie mehr trinken und werde mich einer solchen Gefahr nicht aussetzen. Die Antwort: Na - dann weiß ich nicht, ob ich unter diesen Umständen kommen werde. Krass, oder?
Und tschüß, kann ich dazu nur sagen.
Also schönen Tag allerseits

Karsten
Administrator
Administrator
Beiträge: 31067
Registriert: 04.11.2004, 23:21
Geschlecht: Männlich

Beitrag von Karsten » 17.07.2015, 12:41

Hallo Calida,

viele Menschen können mit solchen klaren Ansagen nicht umgehen.
Wichtig ist aber, dass du da keine Kompromisse eingehst.

Gruß
Karsten
—---------
Spenden über PayPal

Calida78
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 2227
Registriert: 13.07.2015, 11:13

Beitrag von Calida78 » 17.07.2015, 13:27

Hallo Karsten,
ja - das habe ich schon von Euch gelernt! Ich habe einiges gelesen, welche Erfahrungen Du und andere so gemacht haben. Und wenn ich daran denke, dass dieser jemand zu Besuch kommt mit zwei Flaschen unterm Arm, damits auch für uns beide reicht. Brrrr......in dem Maß fand ich das schon unangemessen, als ich selbst noch mitgetrunken hab. Aber jetzt erst Recht!
VG Calida

Karsten
Administrator
Administrator
Beiträge: 31067
Registriert: 04.11.2004, 23:21
Geschlecht: Männlich

Beitrag von Karsten » 19.07.2015, 10:02

Hallo Calida,

alles klar bei dir?

Gruß
Karsten

Antworten