Startseite - PortalHilfsangebote der SuchthilfeSelbsthilfeforumInformationen zur Suchthilfe

Walk the line.

Wie ist das Leben nach dem Alkohol ohne Alkohol? Erfahrungsberichte und Lebensgeschichten von schon länger trockenen Alkoholikern im Alkoholforum.
Ein neues Thema bitte erst ab ein Jahr Trockenheit eröffnen.
Antworten
Correns
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 2590
Registriert: 09.01.2010, 18:52
Geschlecht: Männlich

Beitrag von Correns » 13.04.2018, 06:36

Slowly hat geschrieben:...Inzwischen traue ich mich wieder...
Liebe Slowly,

das freut mich sehr für Dich.
Mein Vater hätte gesagt "do hodd se a patents mädle droffa"
Ich finde es klasse, dass die Therapeutin so gut zu Dir passt.
Und noch besser finde ich, dass Du Hilfe findest und dass es wirkt.

Viele Grüße
Correns

Thalia1913
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 3667
Registriert: 27.06.2014, 10:50

Beitrag von Thalia1913 » 13.04.2018, 10:29

Liebe Slowly,

mir ist der gleiche Satz aufgefallen bzw. hat mich angesprochen wie Hans.

Auch für mich wurde (wird!) diese Erkenntnis erst langsam zu einer Art inneren (verlässlichen) Gewissheit.

„Es kann MICH geben, auch außerhalb der Verbindung mit anderen Menschen.“

Über den Zwischenschritt:
„Es kann mich NUR geben außerhalb der Verbindung mit anderen Menschen.“
Komme ich jetzt ganz langsam sogar zu diesem:
„Es kann mich auch geben IN der Verbindung mit anderen Menschen.“

Toll, dass du dir ermöglichst, durch deine Therapie dir weiter näher zu kommen.
Verstärkt meinen Wunsch, selbst auch mal wieder einzusteigen. Manches wird nur im „eigenen Saft“ einfach nicht gar.

Lieben Gruß und schönes Wochenende!

Thalia

Hull
neuer Teilnehmer
Beiträge: 258
Registriert: 06.04.2017, 13:12

Beitrag von Hull » 13.04.2018, 17:53

Thalia1913 hat geschrieben:Liebe Slowly,

mir ist der gleiche Satz aufgefallen bzw. hat mich angesprochen wie Hans.

Auch für mich wurde (wird!) diese Erkenntnis erst langsam zu einer Art inneren (verlässlichen) Gewissheit.

„Es kann MICH geben, auch außerhalb der Verbindung mit anderen Menschen.“

Über den Zwischenschritt:
„Es kann mich NUR geben außerhalb der Verbindung mit anderen Menschen.“
Komme ich jetzt ganz langsam sogar zu diesem:
„Es kann mich auch geben IN der Verbindung mit anderen Menschen.“

Toll, dass du dir ermöglichst, durch deine Therapie dir weiter näher zu kommen.
Verstärkt meinen Wunsch, selbst auch mal wieder einzusteigen. Manches wird nur im „eigenen Saft“ einfach nicht gar.

Lieben Gruß und schönes Wochenende!

Thalia
Hallo Thalia,

kannst du das näher erklären? Wie fühlt es sich an, andere Menschen zu brauchen? Liegt das in der Kindheit begründet?

Grüße

Slowly
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 1424
Registriert: 28.02.2014, 01:29

Re: Walk the line.

Beitrag von Slowly » 15.06.2018, 06:04

Guten Morgen Ihr Lieben,

Danke Thalia, Hans, Correns und Hull für Eure Beiträge, sie haben mich gefreut, erheitert und zum Nachdenken angeregt.

Vorgestern hatte ich ein Vorstellungsgespräch in einer Ganztagsgrundschule - Berufsbild: Pädagogische Mitarbeiterin.
Ich wurde für "gut" und passend befunden.
Die fehlende Ausbildung kann ich berufsbegleitend nachholen. :)

Eigentlich hatte ich mich dort für einen Bundesfreiwilligendienst beworben.
Ich kann mein Glück noch gar nicht fassen.
Die Stellen sind sehr begehrt.

Zu verdanken habe ich diese Entwicklung wohl meinem neuen Selbstvertrauen, meiner Hartnäckigkeit und einigen anderen (wie ich finde) positiven Charaktereigenschaften, die ich durch den Alkoholstop in den letzten sechs Jahren dazu gewonnen habe.

Ich bin nun bereit die neuen Herausforderungen ab September anzunehmen :)

Liebe Grüße

Slowly

Linde66
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 18675
Registriert: 08.10.2008, 23:13

Re: Walk the line.

Beitrag von Linde66 » 15.06.2018, 08:13

Wow, das sind ja gute Nachrichten! :D

LG, Linde

Aurora
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 12220
Registriert: 02.05.2007, 13:47

Re: Walk the line.

Beitrag von Aurora » 15.06.2018, 09:16

Hui Slowly,

das ist ja super!

Liebe Grüße
Aurora

Morgenrot
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 13904
Registriert: 29.02.2008, 11:36

Re: Walk the line.

Beitrag von Morgenrot » 15.06.2018, 11:36

liebe slowly,

das freut mich für dich, klasse :!:


lg Morgenrot

Slowly
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 1424
Registriert: 28.02.2014, 01:29

Re: Walk the line.

Beitrag von Slowly » 18.06.2018, 08:56

Guten Morgen,

Uiuiui, ;) drei blaue Balken hintereinander..... das kann nur bedeuten, dass ich Mist gebaut habe oder
mir ganz liebe Gratulanten eine Nachricht hinterlassen haben.

Da ich mir (hier ;) )keiner Schandtat bewußt bin ..... Vielen Dank Euch !

Liebe Grüße

Slowly

Antworten