Nun traue ich mich .... Meine Geschichte ....

Hilfe bei Alkohol von Alkoholikern für Alkoholiker. Rückfall - und Neuanfang, Suchthilfe, Leben ohne Alkohol, Alkoholismus und Alkoholkrankheit
Marniehofft
neuer Teilnehmer
Beiträge: 78
Registriert: 25.02.2016, 15:13

Nun traue ich mich .... Meine Geschichte ....

Beitrag von Marniehofft » 28.02.2016, 18:58

Nachdem ich mich neu hier angemeldet habe , mache ich das hier auf dieser Plattform wahr , was länger schon in meinem Kopf kreist . Ich schreibe euch meine Geschichte .
Diese hat nicht primär mit Alkohol zu tun , sekundär und ständig begleitend ....

Mit 16 habe ich meinen ex Mann kennengelernt , an Fasching auf einem Maskenball . Er war 22 und ich total in ihn verliebt .ich hatte ein gutes Elternhaus , bzw Vater hat getrunken , aber alles " im Griff " also keine sozialen Abstürze.

Trotzdem wollte ich zu ihm ziehen und schnell eine eigene Familie gründen .
Gesagt , getan .Mit noch 17 habe ich ihn geheiratet , überglücklich!!! Kurz nach der Hochzeit habe ich festgestellt , dass er kontrollsüchtig , extrem eifersüchtig , meiner Meinung nach narzisstisch ist . Alkohol , war bei uns beiden kein Thema ! Ich war bald schwanger mit unserem ersten Sohn .
Selbst während der Schwangerschaft hat er mich geschlagen und tyrannisiert .
Es gab keine Gründe, wir waren relativ gut situiert ect ....

Dann kam unser 2. Kind 4 Jahre später autistisch behindert zur Welt .ein Kind das er nicht wollte , ich umso mehr ! Alles habe ich getan um unseren Sohn zu fördern !!! 3 Therapien pro Woche und ständig Gespräche mit den entsprechenden Therapeuten , Jugendamt ect ..... mein ex Mann hat gearbeitet .Was selbstverständlich notwendig war und kein Vorwurf sein soll .
Ich habe auch auf 400 Euro Basis in einer Boutique gearbeitet am Wochenende rein für mich ! Um was anderes zu erfahren , als Kinder Haushalt Therapien .....

Ich war platt !!!!!
Langsam fing ich an , mal abends ein Glas Wein zu trinken .....

Unser Sohn kam dann mit 6 in eine besondere Schule quasi von morgens bis abends . Ich konnte erstmals etwas durchatmen .
Aber nicht lange .....
Ein halbes Jahr später wurde bei mir mit 32 Gebärmutterhalskrebs im vorgeschrittenen Stadium festgestellt ! Ein Schock !!!
Aber auch da bin ich durch , mit Krebsforen , viel aktivem auseinandersetzten ect .... war eine harte Zeit .....

Danach , ein Jahr danach habe ich eine Ausbildung in der Altenpflege gemacht , zu diesem Zeitpunkt hatte ich einen 5 Personen Haushalt, da wir die Freundin unseres damals 16 jährigen Sohnes aufgenommen hatten . Es war eine wieder harte Zeit , ich habe gelernt , geschuftet und zu Hause alles gemacht ....

Niemals werde ich vergessen , am Tag nach dem Examen , im Auto , den Bruchpreis , Note 1.3 ich habe vor Glück und stolz und Erleichterung so geweint für mich ...

Getrunken habe ich immer .... Aber noch einigermaßen im Griff ... Manchmal morgens vor der Frühschicht gebrochen .....

Dann haben wir unser Haus gekauft , ich nich 40% nach der Ausbildung gearbeitet .
Gewalt zu Hause war wieder mehr ....

Inzwischen waren wir 20 Jahre verheiratet.
edit 18 und edit 14 Jahre alt , als mein Exmann total ausgerastet ist während eines Streits , und mich fast umgebracht hat .
Ich bin geflüchtet über Freunden , zu deren mir vollkommen fremde Freunde .
Habe meine Kinder in Ihrem zu Hause gelassen und nie damit gerechnet ( wie naiv ) dass ich sie lange Jahre nicht wieder sehe :-(
Mein großer war ja volljährig , mein kleiner 14 ich bekam zwar das gemeinsame Sorgerecht , doch mein dominanter , herrschsüchtiger ex Gatte ihn im Griff !!! Eine Hölle , die nächste Hölle begann ....

Break ....

Bei den Freunden meiner Freunden die mir fremd waren , war ich dankbar unterzickommen .
Was ich nach 3 Tagen feststellte , ich kam vom Regen in die Traufe ! Dies kann ich hier nicht aufführen , wäre zu viel und ich werde ein Buch schreiben evtl , wenn ich in der Lage bin ...

Fakt ich bin dadurch in die Prostitution geraten .
Bis letzte Woche quasi 4 Jahre !!!! Aber Gott sei dank nach anfänglichen Zwängen freiwillig .
Ich hab nichts von meinem ex genommen wegen der Kinder und bin mit einer Tasche Kleider aus unserem Haus gegangen ....

So bin ich privat ganz schnell über Pay S** zu gut Geld und einem neuen Leben gekommen . Noch bevor ich mir alles aufgebaut habe , habe ich über Pay S** quasi meinen jetzigen Mann als Kunden kennengelernt und wir uns verliebt und sind seit 1.5 Jahren verheiratet alla " Pretty Woman "
Wir gaben eine offene Ehe , ich habe mir ne kleine Wohnung eingerichtet , um dort anzuschaffen , und da hab ich sehr viel Geld verdient , und mich gleichzeitig fertig gemacht !!!!! Der Alkohol und ich wir wurden die besten Freunde !!!

Ich war am Pendel meine Wohnung , Arbeit 2.5 Tage pro Woche und der Rest zu Hause 160 km weg .

Vor Weihnachten 2915 Gott was für ein Geschenk !!! Hat sich mein jüngster Sohn gemeldet , kaum war er 18 . :-)))) seitdem sehen wir uns regelmäßig ich bin endlich wieder Mama soooo schön .

Ja und nun ausgerechnet jetzt habe ich mir meine Sucht eingestanden , es meinem jetzigen Mann , meinen Eltern , meiner Schwester Freunden gesagt .
Und meine Wohnung gekündigt .

Meinen Job als Prostituierte an den Nagel gehängt.

Viele meiner auch ganz ganz lieben Kunden waren entsetzt .
Ich habe echt ganz tolle Männer kennengelernt.
Leider auch was ich nie davor gedacht hätte viel zu viele verliebte .


In jedem Fall stehe ich jetzt da .
Ein Neuanfang , den ich möchte , und voller Hoffnung auf leben
raus aus dem Rausch und der Betäubung ....


So nun wisst ihr ...

Grüße ......

Versagerin
neuer Teilnehmer
Beiträge: 60
Registriert: 27.02.2016, 14:55

Beitrag von Versagerin » 28.02.2016, 21:56

Hallo,

das was hast geschrieben ist sehr mutig und habe großen Respekt vor dir.





Ich wünsche dir viel Glück und Erfolg




Gruß Versagerin

Marniehofft
neuer Teilnehmer
Beiträge: 78
Registriert: 25.02.2016, 15:13

Beitrag von Marniehofft » 28.02.2016, 22:08

Danke dir !
Wie geht es dir denn ?

Sei ganz lieb gegrüßt von mir ! :D

Karsten
Administrator
Administrator
Beiträge: 31067
Registriert: 04.11.2004, 23:21
Geschlecht: Männlich

Beitrag von Karsten » 29.02.2016, 09:41

Hallo Marniehofft,

ich habe das Thema hier in diesen Forenbereich verschoben.
Der Forenbereich der Lebensgeschichten ist für Themen ab ein Jahr Nüchternheit vorgesehen.

Gruß
Karsten

Marniehofft
neuer Teilnehmer
Beiträge: 78
Registriert: 25.02.2016, 15:13

Beitrag von Marniehofft » 29.02.2016, 10:29

Hallo Karsten ,

Sorry , wusste ich nicht .
Danke .

Grüße
Marnie

Karsten
Administrator
Administrator
Beiträge: 31067
Registriert: 04.11.2004, 23:21
Geschlecht: Männlich

Beitrag von Karsten » 29.02.2016, 11:21

Hallo Marnie,

kein Problem :)

Vielleicht könntest du aber überlegen, nicht so detailiert über andere Menschen aus deinem Leben hier in den öffentlichen Forenbereichen zu schreiben.

Wir haben ja auch die geschützteren Forenbereiche.

Gruß
Karsten

atze-5
neuer Teilnehmer
Beiträge: 322
Registriert: 27.10.2013, 13:43

Beitrag von atze-5 » 29.02.2016, 20:15

Hi,
Ein willkommen hier für eine ganz mutige Frau.Bleib am Ball,es lohnt.
atze

Asta
aktiver Teilnehmer
Beiträge: 588
Registriert: 28.09.2015, 11:05

Beitrag von Asta » 29.02.2016, 20:26

Hallo Marnie,

auch von mir herzlich Willkommen hier.

Deine Geschichte hat mich sehr berührt.

Ich wünsche Dir ganz viel Kraft!

LG
Asta

Antworten