Barthell; Kurzvorstellung und Fragen

Hilfe bei Alkohol von Alkoholikern für Alkoholiker. Rückfall - und Neuanfang, Suchthilfe, Leben ohne Alkohol, Alkoholismus und Alkoholkrankheit
Antworten
Slowly
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 1422
Registriert: 28.02.2014, 02:29

Beitrag von Slowly » 28.04.2017, 06:18

Hallo Barthell,

vielen Dank für deinen offenen Bericht. :)

Ich wünsche dir viel Erfolg beim Umsetzen deiner Strategie und ein schönes Wochenende.

LG Slowly

Barthell
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 1031
Registriert: 24.04.2016, 14:36

Beitrag von Barthell » 28.04.2017, 10:47

Hallo Slowly,

Wenn ich mir und Anderen damit helfen kann, immer!

Ich hoffe auch, dass meine Strategie am Ende oder über irgendwann aufgeht ;)


Wünsche dir auch nen schönes Wochenende.

Barthell
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 1031
Registriert: 24.04.2016, 14:36

Beitrag von Barthell » 15.05.2017, 09:30

2-3 Wochen Später:

Die Sonne tut mir und meiner Stimmung unglaublich gut.

Ich hatte ein paar wirklich schwere Tage, 2x Notaufnahme, Geldebuetel weg..

das habe ich zum Anlass genommen mir selbst zu sagen

"ich muss besser auf mich aufpassen"

Das resultiert in einigen Änderungen im Leben:

- ich stehe (in der Regel) auf wenn ich aufwache und gehe ins Bett wenn mein Körper mir sagt dass er müde ist.

- Ich mache meistens eine längere Mittagspause in der ich versuche meinen Kopf etwas frei zu bekommen.

- Ich passe an Roten Ampeln/Am Bahngleis eher auf, schaue weniger aufs Telefon beim Laufen...

Klar "Kleinigkeiten" aber sie sorgen dafür, dass ich mich regelmäßig frage: "wie geht es mir" und "passe ich gut genug auf mich auf".

Und das tut mir gut!

Barthell
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 1031
Registriert: 24.04.2016, 14:36

Beitrag von Barthell » 30.05.2017, 10:02

Heute ist wieder so ein Tag wo alles irgendwie falsch läuft...

Wo mein Selbstwertgefühl genz im Keller ist und ich mich frage wozu das alles??

Was mir da heute geholfen hat:

seit einiger Zeit schreibe ich ja Abends ein kleines büchlein mit schönen Ereignissen vom jeweiligen Tag, das habe ich durchgeblättert und mir die schönen Emotionen ins Gedächnis gerufen.


dann geht's wieder besser.
Das Wochenende war die Freundin da, es ist immernoch "Stress" für mich ... okay, wenn der abfällt falle ich auch in ein kleines Loch, ganz normal.

Klar fühle ich mich manchmal kraftlos und ausgezehrt auch wenn ich garnicht versuche zu kämpfen, das sind dann die Tage an denen ich bewusst etwas langsamer machen muss, lieber zweimal über den Text lese und auch mal Tränen laufen lasse ...

Danke dass ihr da seid!

Correns
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 2517
Registriert: 09.01.2010, 19:52
Geschlecht: Männlich

Beitrag von Correns » 30.05.2017, 19:50

Hallo Barthell,

depressive Phasen kommen immer wieder.
Manchmal bereiten wir sie vor.
Manchmal kommen sie unangemeldet.
Die Strategie mit Deinem kleinen Büchlein gefällt mir!
Ich wünsche Dir, dass Du immer wieder aus dem Tal heraus findest.
Hab eine gute Zeit.

Viele Grüße
Correns

Slowly
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 1422
Registriert: 28.02.2014, 02:29

Beitrag von Slowly » 31.05.2017, 07:33

Guten Morgen Barthell,

ich freue mich für dich, dass du weinen kannst ! :)

Ich denke das ist ein Puzzleteil im Weg zur Genesung.

Ich freue mich auch immer, wenn ich selbst weinen kann.

Meist geschieht das bei mir aus Rührung, seltener aus Leid, da ich inzwischen nicht mehr so viele Dinge als traurig empfinde.

Manchmal weiß ich allerdings nicht ob das Gelassenheit bedeutet oder Abgestumpfheit ( Verdrängung). :roll:

Dass dich der Besuch deiner Freundin stresst kann ich gut verstehen.

Ich empfinde andere Menschen auch oft als anstrengend.

Denn wenn sie auch offen keine Erwartungen an mich stellen, dann erledige ich das halt selbst. ;)

Wenn ein Mensch mich aber andauernd sehr anstrengt/nervt, dann bin ich inzwischen so frei mir zu überlegen, ob ich weiterhin Zeit mit ihm/ihr verbringen möchte.

Wobei es wiederum Menschen gibt, die einen großen "Nervbonus" bei mir ihr Eigen nennen und die mir wichtiger sind als meine innere Ruhe.

Das geht dann aber auch nur tageweise und ich brauche dann wieder Zeit, um mich von ihnen zu erholen. ;)

Ich wünschte ich wäre anders aber es ist nicht zu ändern.

So bin ich geboren und so werde ich sterben.

Ganz liebe Grüße und hab´nen tollen Tag.

Slowly

Slowly
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 1422
Registriert: 28.02.2014, 02:29

Beitrag von Slowly » 31.05.2017, 07:41

PS.........

Der Riesenvorteil an meiner Art und Weise ist, dass ich wunderbar alleine sein kann.

Solange ich weiß, dass ich Menschen habe die mich mögen, bin ich mir gerne auch selbst genug.

Das macht vieles einfacher.

:)

Barthell
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 1031
Registriert: 24.04.2016, 14:36

Beitrag von Barthell » 13.06.2017, 20:22

Was will ich?

garde aktuell? alles mögliche aber nicht mich mit mir beschäftigen....

Ja ich weiss gefähliches Gebiet, denn genau dafür durfte früher der Alk herhalten.

Ich bin aber heute bewusst der Meinung, dass ich für heute gut was an mir geleistet habe, daher werde ich den Rest des Abends was aufräumen ;)

Antworten