Fuzzi auf ausgetrampelten Pfaden

Hilfe bei Alkohol von Alkoholikern für Alkoholiker. Rückfall - und Neuanfang, Suchthilfe, Leben ohne Alkohol, Alkoholismus und Alkoholkrankheit
Antworten
Martin

Beitrag von Martin » 31.10.2017, 12:34

Hallo Fuzzi,

du hattest einen Rückfall, wie ist denn dein jetziger Stand ?

Ich kann schon verstehen dass irgendwann ein Punkt erreicht ist der das Fass zum überlaufen bringt.

Überlege dir also wie du es schaffen kannst dass sich erst gar nicht so viel ansammelt.

Ich weiss dass sich das leicht sagen lässt, einen anderen Weg sehe ich aber momentan nicht.

LG Martin

Sunshine_33
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 3604
Registriert: 25.07.2013, 11:35

Beitrag von Sunshine_33 » 31.10.2017, 12:59

Hallo FuzzyJones,

Wenn hier jemand plötzlich aufhört zu schreiben, ist das oft wegen einem Rückfall.
Rückfälle können passieren. Dann sollte man so schnell wie möglich in seine SHG zurück gehen.

Ich möchte mich Hulls`s Worten anschließen.
Auch wenn du es selbst sicherlich weißt: diese Vier-Punkte-Anklage ist doch nicht der wahre Grund, weshalb du rückfällig geworden bist.
Deine Frau hat außerdem nicht so zu funktionieren, wie Du es für richtig hältst.
Und wenn sie nicht so funktioniert, ist sie nicht damit automatisch für DEINEN Rückfall verantwortlich.
Ob Du säufst oder nicht, das ist DEINE Entscheidung.
Und es ist auch unfair, jemanden anderen den eigenen Rückfall in die Schuhe zu schieben.

Außerdem lesen wir hier immer nur die eine Seite :wink:
Nicht selten würde mich auch mal eine Stellungnahme von der anderen Seite interessieren, da würde man wohl so manches Mal stutzig werden
und nicht mehr wissen, was nun überhaupt stimmt.

Wie auch immer, nun hast Du wieder gesoffen.
Wie geht es nun bei Dir weiter?
Säufst Du immer noch, weil Deine Frau so "unartig" war oder konntest Du den Rückfall stoppen?
Meine Lebensgefährtin hat mich hier lange „überwacht“
Recht hinterhältig..
Hm, weiß nicht, ob das hinterhältig ist...es ist halt das internet und der offene Bereich ist für jedermann zugänglich.
Sie hat damit ja nichts verbotenes getan, ob`s fair ist, ist ne andere Sache.
Mehr als immer wieder drauf hinzuweisen, das es hier auch einen Erweiterten und GESCHÜTZTEN Bereich gibt, kann man ja auch nicht.
Man hätte also entsprechende Vorkehrungen treffen können.
Ich spreche hier als gescheiterter Vater.
Der es nicht geschafft hat seiner Lebenspartnerschaft diese Dinge klarzumachen.
Hm. Vielleicht passt(e) es auch einfach nur nicht?
Weil die persönlichen Lebensvorstellungen gar nicht übereinstimmten?
Manchmal merkt man sowas erst, wenn man eine gewisse Zeit trocken ist.
Das kommt sogar relativ häufig vor.
Hier im Forum ist das auch immer wieder nachzulesen.

Mir kommt die ganze Sache jedenfalls irgendwie unfair vor.
Du erhebst hier Anklagepunkte gegen Deine Partnerin und sprichst sie auch schuldig, als seies Du völlig uninvolviert in dem Ganzen.
Finde ich recht befremdlich, vor allem, wenn man jahrelang durchgesoffen hat und sich dann von allem reinwaschen will.
Meinst Du, Deine Partnerin fand es immer toll mit Dir, wenn Du ihr besoffen das WE zerknallt hast?
Frag ja nur mal so...

Also, wie siehts nun bei Dir aus?
Stehst Du wieder auf und versuchst, die Probleme zu lösen, oder badest Du lieber in Selbstmitleid, weil Deine Partnerin nicht das tut, was Du gern hättest?

Und sollte Deine Beziehung gescheitert sein... das kann ja durchaus sein, warum bist Du dann gleichzeitig auch als Vater gescheitert?
Das verstehe ich noch nicht so ganz.
Weil der Vater zu bestimmen hat, wo`s lang geht und das nicht gefunzt hat, oder wie is das zu verstehen?

LG Sunshine

Sunshine_33
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 3604
Registriert: 25.07.2013, 11:35

Beitrag von Sunshine_33 » 31.10.2017, 13:42

Ich habe jetzt nochmal Deinen gesamten Thread durchgelesen, FuzziJones.
Da waren so viel gute Erkenntnisse, und Du warst auch bei Deinen Selbstreflektionen recht selbstkritisch.
Aber dann auch wirklich nach den eigenen Erkenntnissen zu leben, ist nochmal ne andere Sache, nicht wahr?
Denn ab dann gehts ans Eingemachte und Veränderungen müssen her, welche auch unbequem erscheinen.
Papier (oder ne Tastatur und n Editor ) ist geduldig, aber Tun kommt von Tun :wink:

Beim Lesen bekam ich auch ein wenig das Gefühl, das sich bei Dir immer mehr Saufdruck aufgebaut hat, könnte das sein?
Und dann ist irgendwann jeder "Grund" recht, sich endlich mal wieder die Lampen ausschießen zu können.
War in diesem Fall die wohl gescheiterte Beziehung der Grund?
Das ist natürlich ganz sicher ein Schuss vor den Bug, wenn eine Beziehung zerbricht, zumal auch ein Kind involviert ist.
Aber wir trockenen Alkoholiker werden auch nicht von sowas verschont bleiben.
Nur weil wir nicht mehr saufen, ist das Leben ja trotzdem kein Ponyhof.
Wir müssen uns von daher ein stabiles, trockenes Grundgerüst aufbauen, was auch bei Schicksalsschlägen noch halten kann.
Und das braucht auch erstmal eine gewisse Zeit.

Mich trafen gerade die letzten Jahre mehrere Schicksalsschläge, womit nicht einfach umzugehen war.
Aber ich habe sie trotzdem trocken überstanden. Weil Saufen einfach keine Option mehr war.
Wenn ich bei jedem Schlag, der mich in meinem trockenen Leben getroffen hat, wieder gesoffen hätte, dann hätte ich mich bereits längst tot gesoffen.
Ich hatte aber auch das Glück, mir erstmal in relativer Ruhe ein stabiles Grundgerüst aufbauen zu können.

Bei Dir war das etwas anders, denn Dir wurde ja in einer noch recht frischen Phase der Abstinenz klar, das die Beziehung wohl gescheitert ist.
Das machte die Sache wohl auch deshalb schon schwieriger, ich kann mir das zumindest so vorstellen.
Es lieferte Dir aber zugleich auch einen prima Grund, wieder zu saufen.

Nun ist es so gekommen, Du hast wieder gesoffen.
Es ist nun an der Zeit, hierher wieder zurück zu kommen und weiter zu machen.
Wie ich gelesen habe, bist Du ja auch im Erweiterten Bereich, ich hatte dort nur von Dir bisher nichts gelesen.
Vielleicht habe ich es aber auch einfach nur überlesen...kann auch gut sein.
Im Erweiterten Bereich kann ja Deine (nun schon Ex?) Partnerin nicht mitlesen.
Du kannst dort also offener schreiben.
Helfen können wir Dir nur, wenn Du uns auch die Möglichkeit gibst, Dir zu helfen.
Also los, ran an die Tastatur...

LG Sunshine

Sunshine_33
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 3604
Registriert: 25.07.2013, 11:35

Beitrag von Sunshine_33 » 16.11.2017, 20:12

Hallo FuzziJones,

Wo bist Du denn?
Magst Du Dich nicht mal wieder hier melden?
Oder hast Du Dich fürs "Wiedersaufen" entschieden?
Wir sind immer noch hier... magst Du erzählen, wie es Dir geht?

LG Sunshine

Cadda
neuer Teilnehmer
Beiträge: 387
Registriert: 04.09.2017, 20:53

Beitrag von Cadda » 16.11.2017, 22:46

Ich denke auch öfter an Dich und würde mich freuen, von Dir zu lesen.

Antworten