Mit Pfefferminze stricken

Hilfe bei Alkohol von Alkoholikern für Alkoholiker. Rückfall - und Neuanfang, Suchthilfe, Leben ohne Alkohol, Alkoholismus und Alkoholkrankheit
stricken
neuer Teilnehmer
Beiträge: 27
Registriert: 19.11.2017, 23:31

Beitrag von stricken » 02.12.2017, 00:52

Hallo Cadda,
also das Zauberwort meines Erachtens ist "Gemeinsamkeiten". Ich gehe gerne auch spazieren oder Joggen in einer Gartenanlage, wenn es eine kürzere Stecke sein soll. jedenfalls am Aushang hing ein Zettel von einer Frau, die gerne mit jemanden kräuter sammeln (lernen) wollte. Ich schrieb ihr und wir sammelten zusammen. Danach gingen wir in mein Lieblingscafe Kaffee trinken und so kamen wir ins Gespräch. Ganz genauso habe ich eine andere Frau in einem Tauschring kennengelernt. Wir halfen jemanden beim Umzug und sie erwähnte mal, dasss sie nicht gerne alleine ins Kino ginge....und ich rief bei ihr an. Ich denke über Interessengruppen oder Veranstaltungen z.b. wie Kräutersammeln ect. ist es möglich andere näher kennenzulernen. Stricke

stricken
neuer Teilnehmer
Beiträge: 27
Registriert: 19.11.2017, 23:31

Beitrag von stricken » 03.12.2017, 17:34

Hallo,
wieder mal wurde sonntägliche Wanderung gestern abgesagt wegen zu vieler vorweihnachtlicher Treffen. Kein Problem, denn ich genoss es in aller Länge und Breite genüßlich schlafen zu können soviel ich auch nur an diesem Wochenende wollte. Es geht mir dabei super. Drauen ist alles düster, regnerisch, ein wenig abschmelzender Schnee auf Dächern und in meiner Hütte strahlt warmes Licht von Kerzen. Daneben leckerer Tee oder schönen starken Espesso, zum Essen gibt es auch eine Menge, sogar ein wenig Süßes. Neben der Ruhe und wieder aufkommenden Stärke, dem Selbstbewußtsein gefällt es mir. Zumindest die Lust am Leben ist wieder stärker da oder die Zuversicht, dass es so viel besser weiter gehen könnte. Stricke

stricken
neuer Teilnehmer
Beiträge: 27
Registriert: 19.11.2017, 23:31

Beitrag von stricken » 03.12.2017, 17:40

Allerdings dauert das Umsetzen all meiner neuen Ideen länger als vorher gedacht, wobei ich mich aber auch nicht mehr fertig mache, wenn es nicht punktgenau alles klappte. Schließlich habe ich für das Trinken ja auch eine menge Zeit meines Lebens genutzt , jetzt nutze ich die Zeit nur noch für mich. Stricke

Ernest
neuer Teilnehmer
Beiträge: 74
Registriert: 21.11.2017, 20:03

Beitrag von Ernest » 03.12.2017, 19:02

Liebe stricke

Deine Einstellung muss ich auch zur meinigen machen:

"Schließlich habe ich für das Trinken ja auch eine menge Zeit meines Lebens genutzt , jetzt nutze ich die Zeit nur noch für mich. "

Danke Stricke für diesen Satz.
Ernest

Cadda
neuer Teilnehmer
Beiträge: 387
Registriert: 04.09.2017, 20:53

Beitrag von Cadda » 03.12.2017, 20:27

Finde ich sehr selbstbewusst, einfach auf eine Person zuzugehen und ihr anzubieten, gemeinsam ins Kino zu gehen.

Die Sache mit der Zeit ist tatsächlich sehr wichtig, dass man sich das immer wieder klar macht.

Was hat man bloß Zeit mit dem Trinken verbracht, unglaublich.... Und ALLES ist sinnvoller, als trinken. Selbst wenn man mal einen ganzen Sonntag nur schläft, ist es immer noch sinnvoller, als trinken :-)

stricken
neuer Teilnehmer
Beiträge: 27
Registriert: 19.11.2017, 23:31

Beitrag von stricken » 06.12.2017, 20:14

Hallo,
in den letzten Tagen verhielt ich mich wie eine Igelin, die unter den Büschen ihren Schlafplatz zeitig sucht, um sich gegen den Winter zu wappnen.Ab morgen will ich aber wieder mehr raus, obwohl mir das Schlafen gutgetan hat.Was mich wundert, ist das völlige Fehlen von Albträumen so wie bei früheren Abstinenzversuchen. Gott sei Dank habe ich den Plan mein Schlaf und Schreibtischzimmer neu zu streichen. Neben all meinen anderen täglichen Sachen will ich zur Zeit nicht zuviel tuen.Mir ist meine prekäre Ruhe sehr wichtig, denn ich merke, dass ich gaaaannnnzzz ruhig bleiben und durchatmen muß, wenn ich mich aufrege und das politische Geschen um mich herum kann mich manchmal so ziemlich beunruhigen. Kein Witz. Hingegen eine Nachbarin, die blödes Zeug aneinanderreihen kann, der begegne ich mittlerweile mit einer seelenruhe und verabschiede mich mit kurzen, knappen Erwiderungen. Da ist mir dann die Frage, ob ich noch genug Vogelfutter habe, wichtiger. Allen voran die Frage, genug Ingwer, Kaffee, mal was Neues zum Essen ausprobieren oder mal zu dem einen besagtem Projekttreffen doch mal hingehen, findet ja nach der Arbeit abends statt...Meine Ärztin hatte ja die überlegung mich Anfang des neuen Jahres zur Kur zu schicken und ich merke, dass ich das nicht möchte.Viel eher liegt mir der Gedanke wieder mal in einen Tanzkurs zu gehen. Stricke

stricken
neuer Teilnehmer
Beiträge: 27
Registriert: 19.11.2017, 23:31

Beitrag von stricken » 11.12.2017, 08:56

Hallo,
Gott sei Dank habe ich jetzt wieder ein paar Tage frei.So kann ich endlich mit dem Streichen beginnen.Und obwohl ich soviel gegessen hatte in letzter Zeit habe ich abgenommen.Ganz angenehm. Stricke

Hull
neuer Teilnehmer
Beiträge: 123
Registriert: 06.04.2017, 13:12

Beitrag von Hull » 11.12.2017, 17:06

Was hat es denn mit "Pfefferminze stricken" bzw. "Stricke" auf sich? Ist das ein Name, Tätigkeit oder beides?

Antworten