Hallo Da bin ich leider wieder

Hilfe bei Alkohol von Alkoholikern für Alkoholiker. Rückfall - und Neuanfang, Suchthilfe, Leben ohne Alkohol, Alkoholismus und Alkoholkrankheit
Antworten
Hartmut
Moderator
Moderator
Beiträge: 14916
Registriert: 13.02.2007, 23:21

Beitrag von Hartmut » 11.01.2018, 17:58

Hallo Sven,
Hallo Hartmut Hallo Mario
Hat sich der Rückfall damals angekündigt oder war er eher schleichend so wie bei mir das ich naiver weise glaubte kontroliert Trinken zu können was auch ein paar Jahre funktioniert hat.Wie lange hat es bis zur nächsten Abstinenz bei Dir gedauert?Ich habe meinen Alkohol( Bier und Schnaps) ja bereits aus der Garage entsorgt bis auf Sekt und Wein( habe ich nicht getrunken) meiner Frau.Konnte mich leider nicht durchsetzen die Reste auch noch zu entsorgen..Steht allerdings in der tiefsten Ecke der Garage.Weiß leider nicht ob das so richtig ist.
LG Sven
ich komme mal in deinem Thread. Nun schrieb ich ja das es eher eine Trinkpause , wie die Unzähligen vorher auch waren. Ich hatte mich im Februar 2007 hier angemeldet und dachte wie so viele hier, das ich das alleine durch Informationen trocken werden konnte. Kannte zwar die Grundbausteine aber habe sie alle in den Wind geschossen. Wollte nebenbei trocken werden und war der Meinung das die Langzeit Trockene hier spinnen. Ende April , Anfang Mai kam dann der Rückfall. Schleichend kann ich nicht sagen. Es war eher spontan. Der Druck hatte sich immer weiter erhöht und ich soff in dieser Woche alles was ich zur Hand bekam. Da waren auch Alkoholika dabei die ich davor nie angerührt hatte. Seid dem 7.5 2007 bin ich trocken.


Du warst ja nach deinen Angaben gar nicht trocken, sondern hast dein Saufen herunter reduziert. Kontrolliertes Trinken funktioniert eben nicht. Die einen versuchen es noch, die anderen sind Tot. Wenn du weißt das in der Garage Sekt steht ist die Ecke shit egal. Schmeiße es weg und gut ist. Wenn deine Frau keine Alkoholikerin ist dann dürfte es ihr auch nichts ausmachen . Oder ? Wenn sie hin und wieder was trinken möchte kann sie ja das dir zu Liebe auch auswärts tun.

Gruß Hartmut

aboa
neuer Teilnehmer
Beiträge: 97
Registriert: 11.07.2009, 09:55

Beitrag von aboa » 14.01.2018, 15:06

Hallo Hartmut
Ich war 2009 trocken allerdings habe ich ende 2010 wieder angefangen zu trinken weil ich damals dachte ich könnte kontrolliert trinken,absoluter Schwachsinn,also fing ich wieder an zu trinken zunächst nur auf Feiern und zu besonderen Anlässen aber wie gesagt es wurde immer öfter und mehr.Jetzt habe ich im Dez.2017 meinen zweiten und letzten Versuch gestartet.Werde das Zeug aus der Garage auch noch entfernen nach Rücksprache mit meiner Frau.Hast Du in Deiner Familie und im Bekanntenkreis noch Menschen die normal mit Alkohol umgehen?oder hast Du jeden Menschen der Alkohol trinkt aussortiert und keinen Kontakt mehr?Würde mich interessieren.
LG Sven

Hartmut
Moderator
Moderator
Beiträge: 14916
Registriert: 13.02.2007, 23:21

Beitrag von Hartmut » 14.01.2018, 17:06

Hallo Sven,

natürlich habe ich auch im nahen Umfeld Menschen die trinken. Im ersten Jahr habe ich alles gemieden und auch den Kontakt soweit runter reduziert . Mit den Jahren haben sich dann die Saufkumpanen verabschiedet, weil sie mit mir ja nichts mehr anfangen konnten und umgekehrt. Jedoch habe ich die Kontakte nicht abgebrochen , nehme nur nicht an Sauffeste teil.

Die Spreu trennt sich vom Weizen da die Interessen sich auch verändern. Selbst heute noch nach 10 Jahren gibt es ein Phänomen, wenn ich von meinem nüchternen Leben erzähle. Für die einen ist es normal und andere erklären mir immer noch ihr Trinkverhalten . Daran kann ich schon merken wer ein Problem und wer kein Problem mit dem Alkohol hat.

Gruß Hartmut

aboa
neuer Teilnehmer
Beiträge: 97
Registriert: 11.07.2009, 09:55

Beitrag von aboa » 15.01.2018, 19:46

Hallo Hartmut
Danke für Deine Antwort,merke bereits auch schon das einige Leute nicht mehr sooft kommen oder wenn Sie dann da sind ist ihnen bestimmt nicht wohl wenn Sie mich die ganze Zeit Wasser trinken sehen, ausserdem gibt es ja kein Bier mehr.Durch die andere Sichtweise die sich bei mir eingestellt hat bzw.die nüchterne Sichtweise und das Wissen darum,kann ich aus dem Stegreif 9 Menschen aus meinem näheren Umfeld eindeutig als Alkoholiker bezeichnen.Bis vor kurzem waren es noch 10
Traurig,Traurig
Nochmal eine andere Frage: Bezieht sich die Anzahl der geschriebenen Beiträge bei den Forumsmitgliedern auf alle Beiträge?d.h.sowohl im geschlossenem als im offenem Bereich?
Gehst Du denn mittlerweile wieder auf Feiern und in Restaurants?Das wir Alkis nicht auf Sauffeste gehen ist ja wohl Selbstverständlich,oder das wir die Segel streichen wenn sich eine Feier zu einem Saufgelage entwickelt.
LG Sven :D

Linde66
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 18688
Registriert: 08.10.2008, 23:13

Beitrag von Linde66 » 15.01.2018, 20:04

Bezieht sich die Anzahl der geschriebenen Beiträge bei den Forumsmitgliedern auf alle Beiträge?d.h.sowohl im geschlossenem als im offenem Bereich?
Hallo Sven,

ja.

Grüße, Linde

PaulNewman
neuer Teilnehmer
Beiträge: 85
Registriert: 22.12.2017, 00:40

Beitrag von PaulNewman » 15.01.2018, 20:11

Hallo Sven,

Du hattest mich in meinem Thread angeschrieben: „einfach machen“

Mir erging es ähnlich bzw.genauso wie Dir,bin auch seit kurzem hier wieder im Forum war schon mal 2009 hier.Vieleicht können wir hier diesen Weg gemeinsam gehen.Es ist auf jedem Fall besser sich hier regelmässig auszutauschen.2009 habe ich den Fehler gemacht und mich nicht mehr ausgetauscht und auch nicht mit der Alkoholkrankheit beschäftigt, das Ergebniss nach fast 2 Jahren der schleichende Rückfall, der glaube ans kontrollierte Trinken,vollkommender Schwachsinn im Nachhinein.Ich hoffe wir packen das diesmal.

PaulNewman
neuer Teilnehmer
Beiträge: 85
Registriert: 22.12.2017, 00:40

Beitrag von PaulNewman » 15.01.2018, 20:12

Weil bisher noch keine Antwort von Dir kam, wollte ich Dir meine Antwort hier rein stellen, dann siehst Du Sie auf jeden Fall😊🍀

PaulNewman
neuer Teilnehmer
Beiträge: 85
Registriert: 22.12.2017, 00:40

Beitrag von PaulNewman » 15.01.2018, 20:14

PaulNewman hat geschrieben:Hallo Sven,
vielen Dank für Dein Angebot, diesen Weg gemeinsam zu gehen. Genau dafür ist das Forum da. Ein Ohr, ein Gespür für andere zu haben, die in ähnlicher Situation sind.
Das ständige Ringen mit mir selbst hat für mich ein Ende.
Ich hatte mir vorgenommen, hier viele Spuren von mir zu hinterlassen, in der Hoffnung, dass es ein Echo geben wird.
Es freut mich, wenn Du auch diese Gemeinsamkeit suchst.
Ich bin dabei und hoffe auf viele, die mit uns stark werden. :D :!:
Liebe Grüße,
Paul

Antworten