Startseite - PortalHilfsangebote der SuchthilfeSelbsthilfeforumInformationen zur Suchthilfe

Wie werde ich die Wut los.

Hilfe für Co-Abhängige, Partner und Angehörige von Alkoholikern bei der Coabhängigkeit
Antworten
la vie
neuer Teilnehmer
Beiträge: 123
Registriert: 03.03.2018, 06:08

Re: Wie werde ich die Wut los.

Beitrag von la vie » 08.06.2018, 06:44

Danke Aurora, ich mich auch.
Es ist unendlich traurig, dass ich mich gleich wieder auf den Weg mache und nicht weiß, ob ich den “alten Freund“ sehe. Ich habe auch das Bauchgefühl, dass XY so weit nicht wirklich gehen würde, dem „alten Freund“ zuliebe. Aber ich misstraue XY in dieser Erkrankung. Diese Ungewissheit macht mir täglich Angst. Ich weiß, sobald der „alte Freund“ nicht mehr lebt, wird es einfacher, aber ich habe so unendlich viel Freude und Spaß mit ihm, er ist sehr witzig in seiner Art. Ich wünsche mir, dass es nicht geht.
Verrückte Zeit, die mich sehr rüttelt.
Schöne Tage für euch alle, la vie.

la vie
neuer Teilnehmer
Beiträge: 123
Registriert: 03.03.2018, 06:08

Re: Wie werde ich die Wut los.

Beitrag von la vie » 08.06.2018, 18:35

Ich werde die Wut einfach nicht los. K..k verdammt!!! Aber mein „alter Freiund“ ist hier. Jetzt geht es zum Fluss mit ihm. Ich freue mich darauf. Niemand außer ihr wisst um meine Wut.

Elly
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 1111
Registriert: 25.01.2007, 16:23

Re: Wie werde ich die Wut los.

Beitrag von Elly » 08.06.2018, 23:55

Hallo la vie,

Du hast bisher so viel geschafft! Da kannst Du ruhig mal stolz sein.

Und ruhig im Umgang mit dem Ex, allein schon wegen dem "lieben Vieh".

Es ist gut, dass niemand von Deiner Wut weiss, denn es würde Dich nur verletzlich erscheinen lassen.
Und das solltest Du nicht, sei weiter stark!

Ich kann es verstehen, dass Du so ungehalten bist. Du hast über 14 Jahre in einer Beziehung gelebt,
die sich leider nie so entwickelt hat, wie Du es Dir gewünscht hast. Für Dich ist es auf alle Fälle
besser, dass Du nun neue Wege gehst.

Halte Dir immer vor Augen, dass er vom Alkohol beeinflusst wird. Du aber bist nüchtern und kannst
in allen Situationen besser reagieren!

Gibt es für den Hund nicht eine andere Lösung, so dass Du Deinen Ex nicht mehr sehen musst?
Wem gehört er denn? Vielleicht wäre auch eine andere Unterbringung bei vertrauten Menschen
möglich? Oder kannst Du ihn mit zur Arbeit nehmen?

Ich wünsche Dir noch eine schöne Zeit mit dem geliebten, alten Hund. Ich weiss wie schwer allein
diese Zeit des beginnenden Abschieds ist...

LG Elly

la vie
neuer Teilnehmer
Beiträge: 123
Registriert: 03.03.2018, 06:08

Re: Wie werde ich die Wut los.

Beitrag von la vie » 09.06.2018, 12:02

Liebe Elly, vielen Dank für deine Worte. Der „alte Freund“ kann nicht woanders sein habe ich schon ausprobiert, ging ordentlich daneben.
Ich bin grad sehr geerdet, weil Martin nicht mehr lebt. Es ist so traurig und nicht zu greifen, weil er so viel geschafft und selbstlos gegeben hat. Gern hätte ich ihm im geschlossenen Bereich geschrieben. Er wird immer bleiben.

la vie
neuer Teilnehmer
Beiträge: 123
Registriert: 03.03.2018, 06:08

Re: Wie werde ich die Wut los.

Beitrag von la vie » 09.06.2018, 12:24

Ich werde wohl nie schwarz-weiß-denken können. Wenn ich lese, wie viel Kraft und Mut und Selbstkontrolle, Selbstzweifel und Selbsliebe in Kampf aller hier Schreibenden tagtäglich gemeistert wird, empfinde de ich nur Hochachtung. Nie musste ich das durchstehen gegen diese Erkrankung. Chapeau von ganzem Herzen. Ich wünschte sehr, niemals würde jemand einen bitteren Preis zahlen. Jeder der den Weg gegen die Sucht geht sollte glücklich leben dürfen 4ever!!!

Gotti
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 3516
Registriert: 04.02.2008, 19:01

Re: Wie werde ich die Wut los.

Beitrag von Gotti » 10.06.2018, 07:18

Ein Hund ist ein Hund - sagte meine Therapeutin. Wenn Sie ihr Leben geben, was macht dann der Hund?
Mein alter Hund hat es gelernt ein paar Stunden allein zu bleiben. Er schafft das gut, weil er viel schläft. Und wenn ich lange Tage habe, oder auch Nächte habe ich ganz liebe Menschen gefunden, die ihn betreuen. Sie hätte ich zuhause NICHT gefunden.
Man muss nur den Mut zum ersten Schritt haben. - Das war bei mir die erste Wohnung, die ich mir damals angesehen habe. Die nächsten besuchte ich leichter.... und dann fand ich eine, die einigermassen passte, und das Weitere lief.
Jetzt, nach dem zweiten Umzug, bin ich "angekommen"! Hier passt alles rundum. Auch für meinen alten Hund! :D
Mein Mut ist gewachsen. Mit mir und meinen Schritten.
Das kann jeder!!! Du auch!!!!
Liebe Grüße!

la vie
neuer Teilnehmer
Beiträge: 123
Registriert: 03.03.2018, 06:08

Re: Wie werde ich die Wut los.

Beitrag von la vie » 11.06.2018, 21:33

Ohja, das ist wohl so. Ein Tier ist ein Tier.
Er würde auch ohne mich noch leben, nur nicht so lang und nicht so verdient glücklich. Er ist sehr krank und weiß es nicht.
Ich erlebe es zum 2.x neu anzufangen, diesmal weiß ich ganz genau, dass ich es schaffe, weil es so ist, wenn man gesund bleiben darf.
Es dauert nur eben. Stück für Stück Lösung folge ich deinem Vorbild, liebe Gotti. . Es liest sich so verdammt gut, was du geschafft hast. Ich darf nichts unüberlegt überstürzen. Es hängt meine finanzielle Basis und Eigenständigkeit daran. Die erarbeite ich mir.
Ich habe wirklich absolute Hochachtung vor allen, die sich egal welcher Sucht stellen.
Ich werde Zeiten haben, an denen ich nicht mehr so erschöpft bin. Ich war arbeiten, hatte viel Freude im Dient, heut war ein schöner Tag.
Gute Nacht und schöne Träume.
La vie.

la vie
neuer Teilnehmer
Beiträge: 123
Registriert: 03.03.2018, 06:08

Re: Wie werde ich die Wut los.

Beitrag von la vie » 13.06.2018, 22:04

Hallo Hull kannst mir mit der Kraft deiner Woete schreiben, damit ich die Hürden der nächsten Woche schaffe. Danke. Ist grad sehr schwer.

Antworten