Startseite - PortalHilfsangebote der SuchthilfeSelbsthilfeforumInformationen zur Suchthilfe

Promilleparadies Deutschland - verharmlosen wir den Alkohol?

Hier können neue Themen zu aktuellen Nachrichten und interessanten Themen eröffnet werden
Antworten
Morgenrot
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 13867
Registriert: 29.02.2008, 12:36

Promilleparadies Deutschland - verharmlosen wir den Alkohol?

Beitrag von Morgenrot » 25.04.2018, 21:58

Heute abend um 23:15 Uhr bei "Maischberger"
unter anderem mit Uli Borowka, Fußballprofi und Alkoholiker


lg Morgenrot

Karsten
Administrator
Administrator
Beiträge: 32009
Registriert: 04.11.2004, 23:21
Geschlecht: Männlich

Beitrag von Karsten » 25.04.2018, 23:03

Hallo,

wollte auch gerade darauf hinweisen.
Das Thema heisst: Verharmlosen wir den Alkohol.

Gruß
Karsten

viola
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 15651
Registriert: 04.01.2010, 12:16

Beitrag von viola » 26.04.2018, 06:19

Danke für den Tipp, ich schaue es gerade in der Mediathek. Meine Güte, die betroffene Tochter dort schildert ihre Mutter, als wäre es meine eigene gewesen… Schon heftig.
Manche Talkshows finde ich echt sehr oberflächlich, aber diese Sendung lohnt sich wirklich.

LG viola

Hans im Glück

Beitrag von Hans im Glück » 26.04.2018, 09:34

In der Alkoholprävention setzt die Bundesregierung auf
langfristige und nachhaltig konzipierte Präventionsangebote
und gezielte Informationen, die wirken. Wichtig
ist der frühe Beginn mit Präventionsaktivitäten.

aus dem Bericht 2017 der Bundesregierung

Drogenbeauftragte Marlene Mortler (CSU).

Keine Versuche, den Verkauf einzuschränken, ALK z.B. teuerer zu machen.

Ein Schelm, wer böses dabei denkt.

Hans

Karsten
Administrator
Administrator
Beiträge: 32009
Registriert: 04.11.2004, 23:21
Geschlecht: Männlich

Beitrag von Karsten » 26.04.2018, 10:14

Hallo Hans,

eine wichtige Prävention fände ich schon, wenn man eine Werbeverbot für Alkohol und eine Aufschrift auf den Flaschen, wie bei Zigaretten, durchsetzen würde.
Wenn man sich aber zum Beispiel das Oktoberfest und ähnliche Aktionen anschaut, scheinen viele Politiker selbst ganz schön versoffen zu sein.

Gruß
Karsten

Hans im Glück

Beitrag von Hans im Glück » 26.04.2018, 10:34

Natürlich ist Prävention wichtig.
Aber Frau Mortler setzt ja ganz bewußt nicht auf Verbote und Warnungen, sondern auf die sog. 'Eigenverantwortung' jedes Einzelnen.

Damit sie sich nicht mit der Alkohol-Lobby anlegen muß.

Es gab einmal eine Drogenbeauftragte von 2005-9, die wollte die Steuern erhöhen, ist ihr nicht gelungen.

Karsten
Administrator
Administrator
Beiträge: 32009
Registriert: 04.11.2004, 23:21
Geschlecht: Männlich

Beitrag von Karsten » 26.04.2018, 10:52

Hallo Hans,

es ist doch in vielen Bereichen unserer Gesellschaft so.
Es wird immer auf die Freiwilligkeit der Konzerne gesetzt, die aber gar nicht daran interessiert sind, etwas zu ändern.

Irgendwie habe ich oft das Gefühl, die Politiker sind viel zu sehr mit der Wirtschaft verstrickt und können gar nicht frei handeln.

Gruß
Karsten

Hans im Glück

Beitrag von Hans im Glück » 26.04.2018, 11:18

Karsten hat geschrieben:
Irgendwie habe ich oft das Gefühl, die Politiker sind viel zu sehr mit der Wirtschaft verstrickt und können gar nicht frei handeln.
Das Gefühl hab ich auch.

Antworten