Startseite - PortalHilfsangebote der SuchthilfeSelbsthilfeforumInformationen zur Suchthilfe

Online Therapie

Ambulante und stationäre Therapie und Entgiftung bei Alkoholproblemen und Alkoholabhängigkeit durch Psychologen ( Psychologie ) oder Therapeuten, sowie Ursachen der Alkoholkrankheit bzw. Coabhängigkeit aus medizinischer Sicht.
Außerdem gibt es noch eine Liste mit Hilfsangeboten zum Thema
Antworten
Karsten
Administrator
Administrator
Beiträge: 32102
Registriert: 04.11.2004, 22:21
Geschlecht: Männlich

Online Therapie

Beitrag von Karsten » 16.08.2018, 19:50

Hallo,

wer hat schon mal eine reine Online Therapie gemacht?
Ich meine jetzt nicht nur den Erstkontakt über das Internet, sondern eine ambulante Onlinetherapie, die ausschließlich über das Internet lief.

Die neuen Medien sind ja manchmal viel weiter, als man denkt.

Hier wird ja oft gesagt, dass nur online nicht so das Echte ist, als wenn man sich real mit Menschen unterhält.

Ich lese ja öfter solche Meldungen, wo es um Themen, wie Anwaltsberatung übers Internet, Ärzte über das Internet und nun auch psychologische Beratungen, die ausschleißlich online gemacht werden.

Ich bin ja nicht ganz von gestern, auch wenn ich frühere Welt ohne Handy und Internet besser fand, aber wie weit soll das noch gehen?

Was denkt ihr darüber?

Gruß
Karsten

Morgenrot
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 13899
Registriert: 29.02.2008, 11:36

Re: Online Therapie

Beitrag von Morgenrot » 16.08.2018, 22:15

hallo,

ich weiß nur von einigen Kliniken im Suchtbereich, die ihren Patienten quasi als Nachsorge ein Onlineprogramm anbieten und angeblich gute Erfolge erzielen.
Das Programm läuft bis zu 1/2 Jahr.


lg Morgenrot

Eule89
neuer Teilnehmer
Beiträge: 427
Registriert: 20.04.2017, 12:57

Re: Online Therapie

Beitrag von Eule89 » 20.08.2018, 08:17

Hallo,
es kommt darauf an. Natürlich ist es mit einem "realen" Menschen anders. Allerdings ist man online etwas anonymer, kann sich besser öffnen. So geht es mir zumindest. Mir fällt es schwer vollkommen offen zu reden, wenn mich dabei jemand anschaut.
Was ich persönlich an einer online-Hilfe toll finde ist, dass man sehr zeitnah ein Feedback bekommt. Man kann in dem Moment, in dem es einen bedrückt, loswerden und bekommt sofort Hilfe. Und muss nicht erst bis zum nächsten Termin warten.
Und da ist eben die Frage wie eine Online-Therapie läuft. Hat man auch "nur" einen festen Termin und redet dann eben über eine Chat-Funktion. Dann halte ich da nicht so viel von.
Oder läuft es wie hier im Forum. Dass man sein Problem, sofort wenn es auftritt, schildert und dann schnellstmöglich eine Rückmeldung erhält? Dann wäre ich voll dafür und würde es auch selber on Anspruch nehmen.

LG Eule89

Barthell
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 1169
Registriert: 24.04.2016, 14:36

Re: Online Therapie

Beitrag von Barthell » 08.10.2018, 00:47

Hallo Karsten,

ich habe mich, rein aus intresse Heute mal bei:

https://www.selbsthilfealkohol.de/Portal

angemeldet.
Den Selbsttest, wenn ich ihn mit den Werten von heute(fast) da man nicht angeben kann 0 Gläser im Monat zu trinken -.- mache sagt mir:
-kein Grund zur Sorge, klar.

Ich ahbe ihn dann nochmal mit meinen Werten von vor 2-3 Jahren gemacht, da kam ich auf: Unser Angebot ist für Sie leider nicht ausreichend, bitte suchen sie eine Therapieeinrichtung auf.

An sich recht simpel aufgebaut:
Ziele definieren (abstinenz oder maximal X Gläser am Tag)
Eintragen was man wann getruinken hat, was und welches Verlangen man dabei verspürt hat.
Im Laufe der Zeit kommt wohl noch dazu, dass man diverse Texte lesen soll
dass man Aufgaben erligen soll,
dass man Risikosituationen auswerten und erkennen lernen soll
Tagebuch schreiben

XX% Punkte in verschiedenen Bereichen bekommen.

Ich weiss nicht ob sowas taugt, für einen Missbraucher vielleicht, für einen Süchtigen eher nicht.
Allerdings sieht es so aus als ob das alles vollautomatisch läuft also nie ein Arzt oder Suchthelfer sich mal die Daten anschaut oder Feedback gibt.

Barthell
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 1169
Registriert: 24.04.2016, 14:36

Re: Online Therapie

Beitrag von Barthell » 08.10.2018, 00:48

*edit*
Das "Forum" das da mit dran hängt scheint auf den ersten Blick komplett tot zu sein ..

Antworten