Startseite - PortalHilfsangebote der SuchthilfeSelbsthilfeforumInformationen zur Suchthilfe

Ich will da endlich raus

Hilfe für Co-Abhängige, Partner und Angehörige von Alkoholikern bei der Coabhängigkeit
Antworten
Penta
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 2439
Registriert: 19.06.2010, 19:51

Re: Ich will da endlich raus

Beitrag von Penta » 16.09.2018, 07:44

Liebe Yvonne,
ich bin nicht dein XY.

Von mir zumindest wirst du nirgends hier etwas lesen, was deine Aussage von oben bestätigt.
Und natürlich fühle ich mich damit in eine Schublade gesteckt, in die ich nicht gehöre.
Ich bin zwar eine Spritti, um mit deinen Worten zu schreiben. Aber auch ich habe Wahrnehmungen und Gefühle.

Penta

Hull
neuer Teilnehmer
Beiträge: 206
Registriert: 06.04.2017, 13:12

Re: Ich will da endlich raus

Beitrag von Hull » 16.09.2018, 08:58

Kann die Aufregung nicht nachempfinden. Dass Alkohol Gehirnzellen zerstört, ist keine bahnbrechende Neuigkeit, die Yvonne verbreitet.

Cadda
aktiver Teilnehmer
Beiträge: 597
Registriert: 04.09.2017, 20:53

Re: Ich will da endlich raus

Beitrag von Cadda » 16.09.2018, 09:59

Nein Hull, da hast Du Recht. Es geht auch nicht um diese Tatsache, sondern um die beleidigende Art und Weise, wie hier immer wieder herablassend geschrieben wird.
Bitte nimm es mir nicht übel, ich schätze einige Deiner Ansichten und Beiträge sehr. Aber Du sagst über Dich selbst, dass Du nicht emotional bist. Daher interessierst Du Dich ja auch nicht dafür, ob Du Anderen hilfst. Daher kannst Du hier vielleicht auch nicht erkennen, worum es geht. Nämlich um den fehlenden Respekt untereinander. Wir sind hier ja nicht in einem Fachbuch, wo es ausschließlich um belegte Tatsachen geht, sondern in einem Forum, wo Menschen miteinander umgehen und das sollten sie möglichst respektvoll miteinander tun.

Um mal zurück zu Ziele zu kommen, denn es ist ja ihr Tagebuch. Über ihre Art zu schreiben hat sich hier niemand beschwert und ich sehe auch momentan keine anderen Unstimmigkeiten. Es ist immer wieder ein und dieselbe Person, die hier aneckt und sich darüber wundert. Der Ausschnitt, den Penta hier reingesetzt hat, sagt eigentlich alles aus.
Ich frage mich, wie man sich da über Gegenwind wundern kann.

Cadda
aktiver Teilnehmer
Beiträge: 597
Registriert: 04.09.2017, 20:53

Re: Ich will da endlich raus

Beitrag von Cadda » 16.09.2018, 10:02

Ziele, Du hast Dich neulich auch zu einem Beitrag von Karsten geäußert. Darüber hab ich nachgedacht und Dir auch geantwortet und ich denke, auch andere konnten Deinen Einwand nachvollziehen. Du bist aber auch nicht völlig angriffslustig und herablassend dahergekommen. Das ist der feine Unterschied.

Ziele
neuer Teilnehmer
Beiträge: 23
Registriert: 10.02.2018, 17:31

Re: Ich will da endlich raus

Beitrag von Ziele » 16.09.2018, 10:03

Ich werde mich mal aus „meinem“ Thread verabschieden.
Was soll ich mit dieser, für mich, sinnlosen Diskussion/Streit anfangen?
Der Thread lautet „Ich will da endlich raus“, und nicht „Wer ist besser Co/Angehörige oder Alkoholiker“.

LG

Cadda
aktiver Teilnehmer
Beiträge: 597
Registriert: 04.09.2017, 20:53

Re: Ich will da endlich raus

Beitrag von Cadda » 16.09.2018, 10:08

Du hast vollkommen Recht und es ist echt Mist, Fassbiers Diskussion HIER entstanden ist.

Ich werde Karsten einmal anschreiben und fragen, ob man es woanders hin verschieben kann, z.B. in das Wochenthema.

Ziele
neuer Teilnehmer
Beiträge: 23
Registriert: 10.02.2018, 17:31

Re: Ich will da endlich raus

Beitrag von Ziele » 16.09.2018, 10:11

p.s.

Cadda:
Du hast Recht, ich wünsche mir ein respektvolles Miteinander. Genau deswegen hab ich gerade keinen Bock mehr in diesem Thread weiterzuschreiben.

Hull
neuer Teilnehmer
Beiträge: 206
Registriert: 06.04.2017, 13:12

Re: Ich will da endlich raus

Beitrag von Hull » 16.09.2018, 10:20

Cadda hat geschrieben:
16.09.2018, 09:59
Nein Hull, da hast Du Recht. Es geht auch nicht um diese Tatsache, sondern um die beleidigende Art und Weise, wie hier immer wieder herablassend geschrieben wird.
Bitte nimm es mir nicht übel, ich schätze einige Deiner Ansichten und Beiträge sehr. Aber Du sagst über Dich selbst, dass Du nicht emotional bist. Daher interessierst Du Dich ja auch nicht dafür, ob Du Anderen hilfst. Daher kannst Du hier vielleicht auch nicht erkennen, worum es geht. Nämlich um den fehlenden Respekt untereinander. Wir sind hier ja nicht in einem Fachbuch, wo es ausschließlich um belegte Tatsachen geht, sondern in einem Forum, wo Menschen miteinander umgehen und das sollten sie möglichst respektvoll miteinander tun.

Um mal zurück zu Ziele zu kommen, denn es ist ja ihr Tagebuch. Über ihre Art zu schreiben hat sich hier niemand beschwert und ich sehe auch momentan keine anderen Unstimmigkeiten. Es ist immer wieder ein und dieselbe Person, die hier aneckt und sich darüber wundert. Der Ausschnitt, den Penta hier reingesetzt hat, sagt eigentlich alles aus.
Ich frage mich, wie man sich da über Gegenwind wundern kann.
Hallo Cadda,

mit Emotion ist wohl Emptahie gemeint. Es gibt kalte und warme Empathie, es gibt nachvollziehen und nach nachempfinden. Natürlich sind diese Problemstellungen für mich - um es abstrakt auszudrücken - nicht mehr als Gleichungen der Mathematik; um diese aber zu lösen, ist ein "kaltes" Verständnis notwendig. Ich sehe durchaus, dass Yvonne erregt ist und deshalb vermeintlich harte Worte wählt, um ihre Gefühle zu beschreiben. Nun könnte man sich dadurch angegriffen fühlen oder erkennen, dass es - selbst wenn es als Angriff gedacht ist - keinerlei Wirkung entfachen kann, solange man selbst der Logik folgt. Eine Beleidigung ist immer relativ. Es wird aber so dargestellt, als träfen hier Gegensätze aufeinander, als gäbe es gut und böse usw., tatsächlich sind sich die Streitenden aber sehr ähnlich, sonst gäbe es keine Berührungspunkte.

Grüße

Antworten