Startseite - PortalHilfsangebote der SuchthilfeSelbsthilfeforumInformationen zur Suchthilfe

Mein neues Leben

Hilfe bei Alkohol von Alkoholikern für Alkoholiker. Rückfall - und Neuanfang, Suchthilfe, Leben ohne Alkohol, Alkoholismus und Alkoholkrankheit
Antworten
Feldmaus75
neuer Teilnehmer
Beiträge: 81
Registriert: 02.09.2018, 19:53
Geschlecht: Weiblich

Re: Mein neues Leben

Beitrag von Feldmaus75 » 03.12.2018, 13:31

Hallo und danke für eure Anteilnahme... Die Nacht war unruhig, aber ich habe Schlaf gefunden.
sue05 hat geschrieben:
03.12.2018, 12:50
Denn dadurch bewahrst Du einen klaren Kopf um der Trauer den Raum zu erlauben, den sie benötigt!
Sue, du hast absolut recht... Ich hätte die Trauer nur verschoben... sie ist ja nicht wie eine Sanduhr, die durchläuft, auch wenn ich nicht hinschaue... So hat sie Raum bekommen, bis ich an dem Punkt war, wo ich entschieden habe "jetzt ist erstmal gut... wenn ich weiterheule, hilft das weder ihm noch mir!" Und so konnte ich den Tag (wenn auch spät) abschließen... Das wär mir mit zugedröhntem Schädel sicher nicht gelungen... den heutigen Morgen will ich mir gar nicht ausmalen :(. Sicher werden in der nächsten Zeit immer wieder Momente der Trauer aufkommen, aber die werde ich auch mit klarem Kopf durchleben...

Cadda
aktiver Teilnehmer
Beiträge: 877
Registriert: 04.09.2017, 20:53

Re: Mein neues Leben

Beitrag von Cadda » 03.12.2018, 13:38

Hallo Feldmaus,

Deine Gedanken sind total richtig. Ich bin stolz auf Dich :-)

Hope24
neuer Teilnehmer
Beiträge: 70
Registriert: 17.10.2018, 22:36
Geschlecht: Weiblich

Re: Mein neues Leben

Beitrag von Hope24 » 03.12.2018, 22:15

Hallo Feldmaus,

Schön dass du ein bißchen schlafen konntest. Wie geht es dir heute?

Ja, die Momente der Trauer werden kommen, aber ich freue mich, dass du diese nun zulässt anstatt sie zu ertränken. Auch wenn es am Anfang aussichtslos erscheinen mag, jeder Gedanke wird helfen. Sei es, die Trauer zu erleben, die Wut rauszulassen oder das schwelgen in Erinnerungen.

Du schaffst das, nüchtern, mit einer Tasse Tee und im Notfall viel Schokolade 😉

Liebe Grüße Hope

Lunki
neuer Teilnehmer
Beiträge: 26
Registriert: 29.11.2018, 07:39
Geschlecht: Weiblich
Alkoholiker/in oder Angehörige/EKA: Alkoholikerin

Re: Mein neues Leben

Beitrag von Lunki » 04.12.2018, 10:06

Hallo Feldmaus,

es tut mir sehr leid, daß du einen lieben Menschen verloren hast. Ich kann mir vorstellen das solche Momente eine große Hürde sind und das man gedanklich in Versuchung gerät, diese negativen Gefühle weg zu trinken. Bei mir war es dann immer so, das eine innere Stimme rief: "ist doch sowieso alles egal!" Aber letzten Endes ist es doch so, das unser Kopf immer wieder irgend eine Rechtfertigung dafür gefunden hat, warum man trinken musste. Und das waren ja zugegebener Maßen meistens weit weniger tragische Lebensmomente. Aber die Wahrheit ist doch, egal wie groß oder klein das Problem auch sein mag, der Alkohol wird an der eigentlichen Sache nie irgendetwas ändern. Er gaukelt uns ja nur vor, das alles schöner, leichter, besser ist. In Wirklichkeit macht er uns nur schwächer, denn an die echten Emotionen kommen wir unter Alkoholeinfluss gar nicht ran. Wir werden nicht stärker oder selbstbewusster, das ist eine Selbsttäuschung unter Einfluss einer Droge. Du bist genauso stark wie du bist!! Ich wünsche dir alles Liebe und viel Kraft für die kommende Zeit deiner Trauerbewältigung.

sue05
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 2379
Registriert: 15.07.2012, 18:04

Re: Mein neues Leben

Beitrag von sue05 » 04.12.2018, 10:50

Hallo Feldmaus,

ich freu mich für Dich, dass Du einen Weg gefunden hast (in dem Alkohol keine Rolle spielt), die Trauer zuzulassen und mit ihr umzugehen. Trauer ist ein langer Prozeß, mal mehr, mal weniger intensiv. Ich habe inzwischen gelernt, dass das alles so seine Richtigkeit hat, dazugehört und vor allem auch wichtig ist! Denn nur so kann man Trauer bewältigen.

lg Sue

Twizzler
neuer Teilnehmer
Beiträge: 61
Registriert: 05.11.2018, 15:00
Geschlecht: Weiblich
Alkoholiker/in oder Angehörige/EKA: Alkoholikerin

Re: Mein neues Leben

Beitrag von Twizzler » 04.12.2018, 15:09

Auch von mir mein herzliches Beileid. :(
Sei stolz auf dich, dass du es ohne den Wein geschafft hast.
Das sind hinterher die Momente an denen du merkst, wie stark du in Wirklichkeit bist.

Hope24
neuer Teilnehmer
Beiträge: 70
Registriert: 17.10.2018, 22:36
Geschlecht: Weiblich

Re: Mein neues Leben

Beitrag von Hope24 » 06.12.2018, 10:47

Hallo Feldmaus,

Wie geht es dir?

Liebe Grüße Hope

Feldmaus75
neuer Teilnehmer
Beiträge: 81
Registriert: 02.09.2018, 19:53
Geschlecht: Weiblich

Re: Mein neues Leben

Beitrag von Feldmaus75 » 06.12.2018, 21:56

Hallo...

... die Welt dreht sich weiter... der Alltag geht weiter... muss ja... und Angelegenheiten wie die Beerdigung usw müssen geregelt werden. Manchmal denke ich, das ist nicht passiert, gleich kommt er um die Ecke... Momente, wo mir das Herz schwer wird. Bald wird er beerdigt und dann wird die Familie zusammen sitzen und wir werden Anekdoten aus seinem Leben erzählen... darauf freu ich mich...

Alkohol ist überall präsent, triggert mich aber nicht... habe ab und an Gedanken daran, empfinde das aber nicht als bedrohlich... kein Bedürfnis was zu trinken, lieber lecker Tee...

Ansonsten macht mir die Situation auf Arbeit zu schaffen, ist gerade alles schwierig, unbefriedigend... vielleicht auch nicht nur "gerade", vielleicht ist es auch einfach nich der richtige Job für mich... weiß aber auch nicht, was "richtiger" wäre... :-| Hänge irgendwie in der Luft... mit meinen Lebenszielen allgemein... aber das ist ein Thema für sich...

Antworten