Startseite - PortalHilfsangebote der SuchthilfeSelbsthilfeforumInformationen zur Suchthilfe

Warum muss ich Stärke zeigen?

Wie ist das Leben nach dem Alkohol ohne Alkohol? Erfahrungsberichte und Lebensgeschichten von schon länger trockenen Alkoholikern im Alkoholforum.
Ein neues Thema bitte erst ab ein Jahr Trockenheit eröffnen.

Moderator: Moderatoren

Antworten
Karsten
Administrator
Administrator
Beiträge: 32639
Registriert: 04.11.2004, 22:21
Geschlecht: Männlich
Alkoholiker/in oder Angehörige/EKA: Alkoholiker

Re: Warum muss ich Stärke zeigen?

Beitrag von Karsten » 06.03.2019, 20:49

Guten Abend,

ich dachte immer, ich bin einer der Wenigen mit meiner Meinung :)
Auf BR kommt gerade eine Sendung zum Thema Lebensmittelverschwendung.
Da geht es natürlich auch um die Sichtweise der Verbraucher, die oft auf das Mindesthaltbarkeitsdatum schauen und Lebensmittel dann einfach wegschmeißen, obwohl es ja mal Geld gekostet hat.

Da wurde auch die Wertschätzung des Verbrauchers an dem Produkt und auch an die Menschen, die das Produkt hergestellt haben, zur Sprache gebracht.

Denkt man überhaupt daran, welche Arbeit dahinter steckt, wenn man Lebensmittel einfach wegwirft?

Sind Lebensmittel zu billig, so dass man sie und die Produzenten nicht wert schätzt?

Ist das heute so eine Charaktereigenschaft, dass man keine Wertschätzung für andere Leute Arbeit mehr hat?
Zusätzlich schmeisst man ja noch sein eigenes Geld in den Müll, was man mal dafür bezahlt hat.

Gruß
Karsten

Carl Friedrich
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 1474
Registriert: 06.07.2015, 22:47

Re: Warum muss ich Stärke zeigen?

Beitrag von Carl Friedrich » 06.03.2019, 22:13

Hallo!

Das ist mir zu einseitig.

Wenn's Datum abgelaufen ist, gehen viele auf Nummer sicher. Das hat nichts mit fehlender Wertschätzung zu tun.

Wir schnüffeln und testen nach Ablauf bevor wir es gebrauchen bzw. entsorgen, wenn's uns "spanisch" vorkommt.

Und ihr Geld schmeißen sie nicht weg. Nur die Gegenleistung, die vorschnell und ggf. unnütz erworben wurde.

Auch ist es mal interessant zu wissen, welche gesellschaftlichen Schichten so vorgehen. Ich tippe mal auf die nicht ganz so "Armen".

Jedenfalls habe ich auch früher den schalen Rest des Bieres weggekippt, da er mir nicht schmeckte.

Gruß
Carl Friedrich

Karsten
Administrator
Administrator
Beiträge: 32639
Registriert: 04.11.2004, 22:21
Geschlecht: Männlich
Alkoholiker/in oder Angehörige/EKA: Alkoholiker

Re: Warum muss ich Stärke zeigen?

Beitrag von Karsten » 06.03.2019, 23:49

Hallo Carl Friedrich,

ich interessiere mich für solche Fernsehsendungen und schaue sie auch regelmäßig.
Du scheinst eine grundlegende eher negative Lebenseinstellung zu haben, solche Dinge immer gleich in Frage zu stellen.
Auch wenn wir ca. 10 Millionen Harzt4 Empfänger ( inkl. Aufstocker und so ), haben wir weit mehr Menschen, die nicht arm sind.
So wie du schon mal geschrieben hast, gehörst du ja auch nicht zu den 10 Millionen, aber...

Natürlich schmeißen sie ihr Geld weg und haben auch nicht immer eine wirkliche Wertschätzung den Produzenten gegenüber.
Man kann ja organisierter einkaufen eigehen, wo dann das Mindeshaltbarkeitsdatum gar nicht erreicht werden kann, weil es vorher aufgegessen wurde.

Den Vergleich mit dem Bier zeigt mir deine Ernhaftigkeit bei dem Erfahrungsaustausch.

Gruß
Karsten

Karsten
Administrator
Administrator
Beiträge: 32639
Registriert: 04.11.2004, 22:21
Geschlecht: Männlich
Alkoholiker/in oder Angehörige/EKA: Alkoholiker

Re: Warum muss ich Stärke zeigen?

Beitrag von Karsten » 07.03.2019, 00:09

Hallo,

um wieder auf die sachliche Ebene zurück zu kommen.
Ich finde, wenn jedes Jahr Tonnen von Lebensmitteln weggeschmissen werden und anderswo auf der Welt sterben Kindern, weil sie nichts zu essen haben an Hunger, nerven mich solche Beiträge , wie von Carl Friedrich.

Auch wenn diese Fernsehsendung nicht viel oder auch gar nichts ändern wird, ist es doch schon mal gut, dass man versucht etwas zu ändern.

Bei unserer Krankheit ist es doch ähnlich.
Würde sie nicht aufklärend als Krankheit in den Medien bekannt gemacht, würden noch mehr Menschen glauben, wir sind nur willenlose Läufer, die ihr Leben nicht im Griff haben.

Gruß
Karsten

Sunshine_33
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 3985
Registriert: 25.07.2013, 11:35

Re: Warum muss ich Stärke zeigen?

Beitrag von Sunshine_33 » 07.03.2019, 10:00

Hallo Karsten,
ich hasse es ebenso, Lebensmittel wegzuschmeissen...aus verschiedenen Gründen.
Ich esse aber auch nix, was beispielsweise über ne Woche über dem Mindesthaltbarkeitsdatum liegt.
Das es soweit aber auch gar nicht erst kommen muss, ist wohl auch klar !
Man kann auch organisierter einkaufen, die Ladenöffnungszeiten sind heute sehr viel flexibler als früher,
man kann fast täglich einkaufen gehen. Hier in Russland sogar auch überall am Sonntag.

Das Problem liegt eher woanders. Vielleicht, WEIL alles immer und jederzeit in Massen verfügbar ist?
Wir können Lebensmittel wohl nicht mehr so wertschätzen wie früher, weil alles im Überfluss vorhanden ist?
Dazu kommt es, das die Deutschen Lebensmittel möglichst billig einkaufen wollen, aus Lebensmittel-Discountern etc.
Und diese billige Ware wird halt auch mit billigsten Mitteln hergestellt, weil die Hersteller gar nicht anders können bei
solchen Konsumern.
Tja, und was wenig kostet, ist am Ende auch wenig wert...auch dieses Denkweise ist in vielen Köpfen und so wird vielleicht auch
vieles ohne groß nachzudenken, weggeschmissen?

Es gab übrigens auch mal zum Lebenmittel-Kaufverhalten der Deutschen eine sehr interessante und seriöse TV-Sendung auf einem der "Dritten".
Wir Deutschen investieren sehr viel weniger Geld in Lebensmittel als unsere Nachbarn wie beispielsweise Itallien und Frankreich.
DIe achten viel mehr auf hochwertige Qualität und sind auch bereit, dafür entsprechend zu zahlen.
Einige Probleme sind also auch "hausgemacht", sozusagen.

Ich bemerke übrigens auch in Russland, das es hier sehr viel hochwertigere Lebensmittel gibt als bei uns.
Beim Gemüse-und Obsthändler bekommst Du hier Äpfel, die mich geschmacklich in meine Kindheit zurück katapultiert haben,
sie schmecken hier wie früher bei meiner Oma frisch vom Apfelbaum.
DIe Tomaten sind hocharomatisch, auch das restliche Gemüse hat viel mehr Aroma.
Dafür sieht hier aber alles nicht so geputzt und gewienert wie bei uns im Supermarkt aus.
An den Kartoffeln und Möhren klebt mitunter noch etwas Erde :lol: und die Erzeugnisse haben auch keine Normmaße, aber dafür schmeckt es wenigstens so wie es sollte.
Und da schmeisse ich auch nach Möglichkeit überhaupt nix weg, weil mir der Geschmack und die Arbeit dahinter wirklich was wert sind.
Wir kaufen ebenso, besonders im Sommer, auch viel bei den "Babuschkas" am Strassenrand, die dort anbieten, was sie überschüssiges auf ihren Datschen produziert haben.
Da bekommt man die leckersten ausgereiftesten Tomaten, selbstgeimkerten Honig, köstlich eingelegte Gurken und im Herbst viele Pilzarten und etliches mehr.
Man hat so viel mehr Kontakt zu der Herstellung der Lebensmittel, weil Du beispielsweise siehst, wer sie hergestellt hat oder
wer da im Herbst die Pilze gesammelt hat, das sind nämlich fast immer die Verkäufer selbst.
Das ist übrigens einer der Gründe, warum ich in Russland oftmals lieber lebe als bei uns, hier ist einiges einfach noch natürlicher und noch nicht ganz
so schnellebig, zumindest nicht hier, wo wir leben.

Es kommt so einiges zusammen, warum wir zu so einer Wegwerfgesellschaft geworden sind.
Gründe sind Massenproduktion, keine hochwertigen Waren, hohe Warenverfügbarkeit... und einiges mehr.
Es kommen da mehrere Punkte zusammen, das spielt halt einiges zusammen.
Es kommt aber auch auf jeden selbst drauf an, was er tut und macht !
Man muss auch mal auf sein eigenes Konsumverhalten schauen und mal drüber nachdenken, ob es wirklich der richtige Weg ist,
möglichst billig minderwertige Nahrungsmittel herzustellen und zu KAUFEN, die dann aufgrunddessen auch sehr viel eher im Müll landen.

LG Sunshine

Sunshine_33
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 3985
Registriert: 25.07.2013, 11:35

Re: Warum muss ich Stärke zeigen?

Beitrag von Sunshine_33 » 07.03.2019, 10:03

Würde sie nicht aufklärend als Krankheit in den Medien bekannt gemacht, würden noch mehr Menschen glauben, wir sind nur willenlose Läufer, die ihr Leben nicht im Griff haben.
Ach wenns mal nur DAS gewesen wäre, Karsten :(

Sorry, aber musste mal eben so raus. :lol: :lol: :lol:
Ich laufe jetzt mal noch zum Kaufmann um die Ecke und kaufe ein paar Pelmenis, mit festem Willen !

LG Sunshine

Karsten
Administrator
Administrator
Beiträge: 32639
Registriert: 04.11.2004, 22:21
Geschlecht: Männlich
Alkoholiker/in oder Angehörige/EKA: Alkoholiker

Re: Warum muss ich Stärke zeigen?

Beitrag von Karsten » 07.03.2019, 10:35

Hallo Sunshine,

danke für deinen Beitrag.

Ich meinte natürlich willenslose Säufer :D

Es ist leider ja so, trptz vieler Aufklärung, dass eine Alkoholkrankheit noch lange nicht alsKrankheit in der Gesellschaft angekommen ist, außer auf dem Papier.

Gruß
Karsten

Carl Friedrich
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 1474
Registriert: 06.07.2015, 22:47

Re: Warum muss ich Stärke zeigen?

Beitrag von Carl Friedrich » 07.03.2019, 19:29

Karsten hat geschrieben:
06.03.2019, 23:49

Du scheinst eine grundlegende eher negative Lebenseinstellung zu haben, solche Dinge immer gleich in Frage zu stellen.

Den Vergleich mit dem Bier zeigt mir deine Ernhaftigkeit bei dem Erfahrungsaustausch.
Hallo Karsten!

Da liegst Du völlig daneben. Mir geht's gut. Im Gegensatz zu anderen jammere ich nicht herum.

Ich komme nicht mal im Entferntesten auf den Gedanken, mit Lebensmitteln eine Wertschätzung anderen Personen gegenüber zu verbinden. Warum auch? Die Produzenten kenne ich nicht. Warum sollte ich ihnen danken? Meinen Dank drücke ich schon dadurch aus, dass ich ein bestimmtes Produkt erwerbe und es auch bezahle und zwar von dem Geld, welches ich selbst erwirtschaftet habe.

Und wenn ich gekaufte Produkte nicht mehr nutzen kann, weil ich falsch bevorratet oder eingekauft habe, dann ist es halt so. Darüber mache ich mir keinen Kopf, den brauche ich für wichtigere Dinge. Das heißt nicht, dass wir jeden Monat viel wegwerfen. Aber es kommt halt vor, dass mal der eine oder andere Joghurt etwas weit hinten im Kühlschrank platziert wurde, dass er übersehen wurde. Ich schätze mal, dass bei uns im Monat Lebensmittel im einstelligen €-Bereich weggeworfen werden.

Müsste ich jeden Euro 2x umdrehen, wäre ich sicherlich noch achtsamer und vorsichtiger.

Mir mangelnde Ernsthaftigkeit unterstellen zu wollen, ist ebenfalls verkehrt. Ich setze halt andere Schwerpunkte und Prioritäten wie Du und bin nach getaner Arbeit einfach mal froh, meine Ruhe zu haben.

Gruß
Carl Friedrich

Antworten