Startseite - PortalHilfsangebote der SuchthilfeSelbsthilfeforumInformationen zur Suchthilfe

Plötzlich vorbei...

Hilfe für erwachsene Kinder von Alkoholikern

Moderator: Moderatoren

Antworten
Einzelkind74
neuer Teilnehmer
Beiträge: 3
Registriert: 14.03.2019, 06:19
Geschlecht: Weiblich
Alkoholiker/in oder Angehörige/EKA: EKA

Plötzlich vorbei...

Beitrag von Einzelkind74 » 15.03.2019, 04:50

Hallo zusammen,

ich bin 44, weiblich, und habe am Montag vom Tod meiner Mutter erfahren. Meine Mutter hat getrunken, seitdem ich ungefähr 9 Jahre alt war. Meine ganze Kindheit und Jugend hat sich mehr oder weniger nur um ihre Krankheit gedreht. Vor 21 Jahren ist dann auch noch mein lieber Vater an Lungenkrebs gestorben, er wurde keine 50. Mein Vater war derjenige, der mit seiner Besonnenheit vieles gerettet hat. Ich habe nach seinem Tod umso mehr versucht, meine Mutter aufzufangen, was mir mehr geschadet hat, als es ihr genutzt hat. Vor 17,5 Jahren konnte ich nicht mehr und habe den Kontakt abgebrochen. Dabei hat mir auch geholfen, dass ich in ein anderes Bundesland gezogen bin.
Ihre Versuche, mich über Verwandte zur Rückkehr zu bewegen, habe ich abgeblockt. In dieser Zeit konnte ich mir endlich ein Leben in relativer Normalität aufbauen.

Nun ist sie plötzlich gestorben. Das Verrückte ist, dass ich eine Ahnung hatte, dass es bevorstehen könnte und mich trotzdem nicht dazu durchringen konnte, den Kontakt wieder aufzunehmen, weil es vermutlich wieder eskaliert wäre und sie die Schuld wieder bei mir gesucht hätte. Natürlich habe ich jetzt ein schlechtes Gewissen. Sie ist alleine gestorben und wurde ein paar Tage nicht gefunden. Das hat niemand verdient.

Meine Woche lief wie ein Film deswegen ab. Auch habe ich mittlerweile erfahren, dass sie angeblich zum Schluss nicht mehr getrunken hat, was immer mein einziger Wunsch an sie war.

Aus dem Forum weiß ich, dass der Eine oder Andere von Erich ähnliches erlebt hat. Wie seid Ihr damit umgegangen?

Einzelkind74
neuer Teilnehmer
Beiträge: 3
Registriert: 14.03.2019, 06:19
Geschlecht: Weiblich
Alkoholiker/in oder Angehörige/EKA: EKA

Re: Plötzlich vorbei...

Beitrag von Einzelkind74 » 15.03.2019, 06:58

Oh diese Autokorrektur... Gemeint ist im vorletzten Satz natürlich "von Euch" :oops: :lol:

Antworten