Startseite - PortalHilfsangebote der SuchthilfeSelbsthilfeforumInformationen zur Suchthilfe

Hallöchen, bin neu hier :-)

Hilfe für Co-Abhängige, Partner und Angehörige von Alkoholikern bei der Coabhängigkeit

Moderator: Moderatoren

Antworten
Hai
neuer Teilnehmer
Beiträge: 5
Registriert: 22.03.2019, 12:30
Geschlecht: Weiblich
Alkoholiker/in oder Angehörige/EKA: Angehörige

Hallöchen, bin neu hier :-)

Beitrag von Hai » 24.03.2019, 14:58

Seit einigen Tagen schon lese ich hier mit.
Befinde mich zur Zeit in der Situation das ich meinen Partner, der Alkoholiker ist, nach viele. Lügen und leeren Versprechungen, im Streit und er mal wieder betrunken, rausgeworfen habe. Nun haben wir uns 3 Tage nicht gesehen, schreiben uns auch nur wenig. Er will zwar vorbeikommen aber ich will es nicht, vermisse ihn zwar auch, aber ich kann nicht mehr. Es ist das 2. mal in kurzer Zeit das es so heftig war das ich ihn rausgeworfen hab. Beim letzten verzeihen sagte ich ihm das es das letzte mal ist, wenn es nochmal passiert haben wir keine gemeinsame Zukunft.
Wie schon so oft zuvor sagte er, das kommt nie wieder vor, ich trinke nichts mehr, es tut mir leid das ich dich angelogen habe... usw. kennt ihr wahrscheinlich alle.
Ich habe ihm die ganze Zeit geglaubt, wenn ich was gerochen habe, dachte ich: du spinnst, er hat nichts getrunken. Aber dann zufällig die Schnapsflaschen zuhause gefunden... Er hat nicht getrunken hat er oft behauptet, als dann die Flasche vorn Kopf gestellt hab, so als ob oh, wo kommt die jetzt her!?! Tut mir leid das ich gelogen hab, es war nur... -immerwieder ein anderer Grund. Und ich jedes Mal fix und fertig, bekomme mein Leben nicht mehr geregelt weil ich nur noch drüber nachdenke ob er trinkt, getrunken hat, ob ich ihm überhaupt noch irgendwas glauben kann!?!
Wie gesagt, bis zu unserem letzten Streit vor 3 Tagen, konnte er das Spiel mit mir spielen.
Wie soll es jetzt nur weiter gehen? Ich vermisse ihn so sehr, wenn der Alkohol nicht wäre, wäre er der Perfekte Mann für mich. Aber ich will nicht mehr so tun als wäre nichts, ich kann nicht mehr, zu groß ist die Angst das er wieder trinkt...
ich bin so ratlos, frage mich, gibt es überhaupt auch Paare wo es ein Happy End gab? Kann eine Beziehung mit einem Alkoholoker funktionieren?

Noch ganz kurz, in 4 Monaten hatte er es geschafft 2mal für etwa 2 Wochen nichts zu trinken. Ansonsten immer heimlich, Flaschen versteckt, Kaugummi gekaut, behauptet nichts getrunken zu haben... oje, ich fang schon wieder von vorne an.
Aber ich muss sagen, es tut gut sich das von der Seele zu schreiben.

Aurora
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 12476
Registriert: 02.05.2007, 13:47

Re: Hallöchen, bin neu hier :-)

Beitrag von Aurora » 24.03.2019, 18:46

Hallo Hai,

herzlich willkommen hier :D .

Ja, es ist immer wieder ein ähnliches Spiel... Auch ich habe meinem Exmann immer wieder geglaubt obwohl ich etwas ganz anderes gesehen und gerochen habe. Zum Einen hat er meine Wahrnehmung immer wieder verdreht, indem er immer wieder meinte, ich würde mir alles nur einbilden, wäre wohl bisschen blöd und würde wohl spinnen, sodass ich mir selbst nicht mehr geglaubt habe. Zum Anderen wollte ich aber auch nicht hinsehen. Ich wollte meinen Traum einer heilen Welt weiter träumen.

Der perfekte Mann für dich... Dass es mit einem nassen Alkoholiker nicht geht, weißt du ja selbst. Mit einem trockenen Alkoholiker kannst du aber eine sehr gute und erfüllende Partnerschaft haben! Mein 2. Mann jetzt ist trockener Alkoholiker, seit 12 Jahren trocken. Er ist nicht "mein Alkoholiker", das ist mein inzwischen verstorbener Ex. Und diese Ehe jetzt ist das Beste, was mir passieren konnte!

Liebe Grüße
Aurora

Hai
neuer Teilnehmer
Beiträge: 5
Registriert: 22.03.2019, 12:30
Geschlecht: Weiblich
Alkoholiker/in oder Angehörige/EKA: Angehörige

Re: Hallöchen, bin neu hier :-)

Beitrag von Hai » 24.03.2019, 19:19

Danke für deine Antwort.
Ich dachte ja das mein Partner es auch schafft trocken zu bleiben, nach den Entgiftungen die ich schon schon mit ihm durchgestanden hab und auch eine Langzeittherapie. Aber scheinbar hat das alles nichts gebracht, es geht immer weiter, weiß nicht wie ich ihm jetzt noch glauben soll das es anders werden kann, er tut auch nichts dafür, er hat ja eine Langzeittherapie gemacht und er hat ja alles unter Kontrolle...
Aber dennoch ist es total schwer für mich die Beziehung einfach aufzugeben.

ideja
neuer Teilnehmer
Beiträge: 120
Registriert: 26.10.2018, 00:32
Geschlecht: Weiblich

Re: Hallöchen, bin neu hier :-)

Beitrag von ideja » 24.03.2019, 22:10

Hallo Hai
von mir auch ein herzliches Willkommen :)

Es ist sehr wichtig dass du eingesehen hast dass es so nicht weiter geht. Das zeigt die Tatsache das du jetzt hier schreibst und nach Antworten suchst.

Aber alle Antworten sind in dir. Vielleicht wirst du eine Menge Wiederholungen brauchen bis du soweit bist, sich von einem nassen Alkoholiker zu lösen.
Gerade wenn er so lieb und gut, und nicht gewalttätig ist, ist es schwer ohne Kontakt zu bleiben.
Versuche jetzt auf dich zu schauen und tue das was dir Spass macht.

lG ideja

Hai
neuer Teilnehmer
Beiträge: 5
Registriert: 22.03.2019, 12:30
Geschlecht: Weiblich
Alkoholiker/in oder Angehörige/EKA: Angehörige

Re: Hallöchen, bin neu hier :-)

Beitrag von Hai » 25.03.2019, 08:59

Vielen Dank Ideja,
gewaltätig wird er nicht, zumindest nicht Körperlich. Aber das ich ihn wirklich rausgeworfen hab und nicht erst mal abwarten und morgen reden wenn er nüchtern ist, war weil er mich verbal sehr angegriffen hat. Selbst da versuchte ich erst mal noch mich einfach aus der Situation zu gehen und gucken das wir in zwei verschieden Räumen sind, aber das ging nicht. Er ist mir immer gefolgt, bis er dann vor mir stand in der Tür, mich festhielt und sagte das ich ihm jetzt einfach mal zuhören soll... oh man das ganze artete so aus das ich ihn nur noch raus haben wollte.

Ich will keine Wiederholungen mehr.

Antworten