Startseite - PortalHilfsangebote der SuchthilfeSelbsthilfeforumInformationen zur Suchthilfe

ermordete Frauen

Hier können neue Themen zu aktuellen Nachrichten und interessanten Themen eröffnet werden

Moderator: Moderatoren

Antworten
Linde66
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 19635
Registriert: 08.10.2008, 23:13
Geschlecht: Weiblich
Alkoholiker/in oder Angehörige/EKA: EKA

ermordete Frauen

Beitrag von Linde66 » 07.12.2019, 22:11

https://www.zeit.de/2019/51/frauenmorde ... riminalamt

In der aktuellen Ausgabe der "Zeit" findet sich dieser Beitrag. 2018 wurden in Deutschland von ihren Partnern bzw. Ex-Partnern 122 Frauen ermordet.

Ich habe mir alle Berichte durchgelesen. Da wird einem schlecht.

Und bei einigen dachte ich, genau diese Frauen könnten hier im Forum geschrieben haben. Hier schreiben so viele verzweifelte, geschundene, verängstigte, verprügelte Frauen, die von ihrem alkoholkranken Partner weg wollen. Sie gehen ins Frauenhaus, ziehen um, erwirken Verfügungen usw. usw. - und irgendwann erwischt er sie doch.

Da gibts Typen, die über 100 mal auf ihre Ex einstechen, im Beisein der Kinder. Oder die zig mal mit dem Hammer auf ihren Kopf schlagen und sich rausreden, daß sie nicht gedacht haben, daß das tödlich sein könnte. Viele können sich angeblich an nichts mehr erinnern, weil sie betrunken waren, aber die Taten haben sie mit gnadenloser Präzision durchgeführt.

Und immer wieder Kinder, die diese Morde mit ansehen mußten. Die zuschauen mußten, wie der eigene Vater die eigene Mutter ermordet. Grauenvoll.

Es gibt viele Gründe, warum Userinnen hier im Forum anfangen zu schreiben und irgendwann wieder wegbleiben.

Einer der Gründe ist, daß diese Frauen ermordet worden sind, während sie aus der Co-Abhängigkeit rauswollen, sich Hilfe suchen, sich trennen.

Das ist bittere Realität.

Noch nicht lange her hat eine hochschwangere Frau im offenen Co-Bereich plötzlich aufgehört zu schreiben. Beim Lesen des Artikels habe ich sofort an sie gedacht, ob sie wohl auch irgendwann in so einer Statistik auftaucht. Schwangerschaft oder Kinder sind kein Schutzschild vor einem Mörder.

Hier im Forum kann ich nur dringend raten, daß Frauen, die auch nur den Hauch einer Ahnung haben, daß sie in Gefahr geraten könnten, in den geschützten Bereich wechseln und insgesamt so anonym wie irgend möglich schreiben.

Gruß, Linde

Antworten