Startseite - PortalHilfsangebote der SuchthilfeSelbsthilfeforumInformationen zur Suchthilfe

Abholen wo einer steht.

Hilfe bei Alkohol von Alkoholikern für Alkoholiker. Rückfall - und Neuanfang, Suchthilfe, Leben ohne Alkohol, Alkoholismus und Alkoholkrankheit

Moderator: Moderatoren

Correns
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 2678
Registriert: 09.01.2010, 18:52
Geschlecht: Männlich

Re: Abholen wo einer steht.

Beitrag von Correns » 03.02.2020, 19:16

Hallo Hartmut,

das Thema ist immer wieder mal bearbeitet worden. Und ich finde es gut, dies immer wieder zu tun. Schließlich schauen immer wieder neue Menschen hier vorbei. Vor etwa 5 Jahren habe ich geschrieben:
Correns hat geschrieben:
04.01.2015, 09:54
...als ich vor etwa 5 Jahren mit dem Saufen aufhörte,
hätte ich nicht zu träumen gewagt,
dass ich mal gelesen werde.
Bockig und unsicher bin ich in das Thema rein gewachsen
und langsam "erwachsener" geworden.
Das Lesen bei anderen half und hilft mir.
Gäbe es das Forum nicht, müsste man es erfinden.
In diesem "Supermarkt" gibt es so vieles,
was ich mir in den Einkaufswagen packen kann...
Ich bin ein sehr starker Befürworter des Ansatzes, die Menschen dort abzuholen, wo sie gerade stehen. Meiner Meinung wird man sie an keiner anderen Stelle finden. Ob jemand den sanften Umgang braucht oder den eher robusten, hängt vom Einzelnen ab. Wäre jeder gleich gestrickt, wäre das Trockenwerden vielleicht einfacher. Ich weiß es nicht. Für mich war und ist es immer die Mischung hier im Forum. Manche Meinungen kann ich teilen. Manche eben nicht. Die Hauptsache für mich ist es, meinen trockenen Weg gefunden zu haben und ihn in Zukunft nicht mehr zu verlassen. Das funktioniert seit einigen Jahren hervorragend.

Bei mir hat zu Beginn meiner Trocken-Karriere das Akzeptieren einiger wichtigen Spielregeln sehr lange gedauert. Das kann jeder nachlesen. Aber es hat funktioniert.

Ich bin nicht der Meinung, dass diejenigen, die hier nicht mehr schreiben alle zum Saufen zurückgekehrt sind. Einige sicherlich. Aber andere genießen ihr trockenes Leben einfach mittlerweile ohne Forum.

Viele Grüße
Correns

Elly
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 1297
Registriert: 25.01.2007, 16:23
Geschlecht: Weiblich
Alkoholiker/in oder Angehörige/EKA: Alkoholikerin

Re: Abholen wo einer steht.

Beitrag von Elly » 03.02.2020, 19:47

Hallo zusammen!

Insgesamt ist es schwierig in einem Online-Forum zwischen den Zeilen zu lesen.

Und wenn sich jemand Neues meldet, dann versuche ich erstmal ihm/ihr entgegen zu gehen.

Aber Neue kommen hier vorbei, um Hilfe zu erhalten. Wie sie es schaffen nicht mehr zu
trinken. Sie fragen nach Rat. Und ich kann ihnen nur entgegen gehen.

Ihnen den Weg in die Trockenheit aufzuzeigen.

Gehen müssen sie den Weg eigenständig und begreifen, dass nur sie sich selbst helfen können.

Individuell ist gar nichts am Weg der Trockenheit. Ein Alkoholiker kann nicht mit Alkohol umgehen
und er wird nur gesund, wenn aufhört zu trinken!

Aber das muss erstmal verstanden werden!

LG Elly

Florian73
neuer Teilnehmer
Beiträge: 278
Registriert: 14.01.2018, 11:11

Re: Abholen wo einer steht.

Beitrag von Florian73 » 03.02.2020, 21:02

Elly, wieso ist ein Weg eines Trockenen nicht individuell? Also ich versteh das Statement nicht, oder so wie ich das verstehe, scheint es dann nicht zu stimmen, von wegen eines jeden Weg ist einzigartig und so...

Elly
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 1297
Registriert: 25.01.2007, 16:23
Geschlecht: Weiblich
Alkoholiker/in oder Angehörige/EKA: Alkoholikerin

Re: Abholen wo einer steht.

Beitrag von Elly » 03.02.2020, 21:29

Hallo Florian,

trocken werden geht nur ganz ohne Alkohol. Und damit ist der Weg für alle gleich!

-Verzicht auf Alkohol-

Ich hoffe ich habe das verständlich rüber gebracht...

LG Elly

Carl Friedrich
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 1543
Registriert: 06.07.2015, 22:47

Re: Abholen wo einer steht.

Beitrag von Carl Friedrich » 03.02.2020, 22:48

Elly hat geschrieben:
03.02.2020, 21:29
trocken werden geht nur ganz ohne Alkohol. Und damit ist der Weg für alle gleich!

-Verzicht auf Alkohol-
Das ist für sich genommen, absolut richtig.

Die Schwierigkeit besteht halt darin, den Neueinsteiger auf diesen Kurs zu bringen. Und da ist ein jeder nun mal verschieden. Die Holzhammermethode funktioniert bei einigen Herrschaften, andere wollen sanft und behutsam angestoßen und gelenkt werden, weil sie nur so ans Ziel kommen können. :wink:

Gruß
Carl Friedrich

Cadda
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 1270
Registriert: 04.09.2017, 20:53

Re: Abholen wo einer steht.

Beitrag von Cadda » 04.02.2020, 06:12

Guten Morgen,

ich finde das sehr gut auf den Punkt gebracht, Carl-Friedrich. Das ist für mich eben der springende Punkt. Ich kann mich nur nie so kurz fassen :-D

Hartmut
Moderator
Moderator
Beiträge: 15130
Registriert: 13.02.2007, 22:21

Re: Abholen wo einer steht.

Beitrag von Hartmut » 04.02.2020, 08:31

Hallo
Die Schwierigkeit besteht halt darin, den Neueinsteiger auf diesen Kurs zu bringen.
Ich muss niemand auf Kurs bringen. Er muss sich selbst auf Kurs bringen. Das nennt man übrigens Selbsthilfe. :D

Gruß Hartmut

Pellebär
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 1919
Registriert: 21.11.2012, 17:00

Re: Abholen wo einer steht.

Beitrag von Pellebär » 04.02.2020, 12:22

Moin

Eben, weil sich jeder selbst auf Kurs bringen muss, helfen dem Neuling nur die Erfahrungen anderer. Und da gibt es viele unterschiedliche. Das nennt man Erfahrungsaustausch.

PB

Antworten