Startseite - PortalHilfsangebote der SuchthilfeSelbsthilfeforumInformationen zur Suchthilfe

Die verschiedenen Trinkertypen

Hier werden wir jede Woche mindestens ein allgemeines Thema eröffnen, wo jeder seine Sichtweise dazu schreiben kann.

Moderator: Moderatoren

Carmen
aktiver Teilnehmer
Beiträge: 797
Registriert: 04.03.2020, 13:13
Geschlecht: Weiblich
Alkoholiker/in oder Angehörige/EKA: Alkoholikerin

Die verschiedenen Trinkertypen

Beitrag von Carmen » 11.06.2020, 10:29

Hallo liebe Mitglieder,

in den letzten Tagen habe ich wieder viel über die Alkoholsucht gelesen und bin dabei immer wieder auf die Klassifizierung der 5 Alkoholiker-Typen gestoßen. Ich kann mich zum Beispiel in keine der Typen zu 100% einordnen, sondern bin wahrscheinlich am ehesten eine Mischung aus Gamma und Epsilon.

Ich frage mich, warum es verschiedene Trinkertypen gibt. Ist es Zufall oder hat es etwas mit der Persönlichkeitsstruktur, dem Impulsivitätslevel etc. zu tun? Haben bestimmte Typen eine bessere Prognose? Warum gibt es hochfunktionale Alkoholiker und dann wieder welche, die wie ich, im Suff garnichts mehr auf die Reihe kriegen?

Vielleicht ist diese Frage auch nicht wichtig und viele sagen jetzt: Alkoholiker ist Alkoholiker. Aber warum dann diese verschiedenen Typen? Macht es überhaupt Sinn, sich darüber den Kopf zu zerbrechen? Mich lässt diese Frage nicht mehr los, darum bin ich gespannt, ob ihr eine Meinung oder Erklärung habt.

LG
Carmen

Hartmut
Moderator
Moderator
Beiträge: 15311
Registriert: 13.02.2007, 22:21

Re: Die verschiedenen Trinkertypen

Beitrag von Hartmut » 11.06.2020, 12:06

Hallo Carmen,

ich sehe die Typisierung nur als Einteilung für Alkoholiker. Ein Nicht Alkoholiker wird ja nicht typisiert. Ein Vergleich der eventuell hinkt :wink: Ein Otto Motor bleibt ein Otto Motor auch wenn er in verschieden KW oder Hersteller angeboten wird. Das Grundprinzip bleibt gleich.

Für mich ist das nicht wichtig, da es unabhängig davon ist, trocken zu werden.

Viel wichtiger ist es mal zu erkunden. Was machen eigene Erkenntnisse aus solchen Fragen für mich? Suche ich eventuell insgeheim doch noch einen Weg kein Alkoholiker zu sein oder suche ich für mich ein Schlupfloch aus der Krankheit? Oder ist eben nur interessehalber.

Gruß Hartmut

Carmen
aktiver Teilnehmer
Beiträge: 797
Registriert: 04.03.2020, 13:13
Geschlecht: Weiblich
Alkoholiker/in oder Angehörige/EKA: Alkoholikerin

Re: Die verschiedenen Trinkertypen

Beitrag von Carmen » 11.06.2020, 13:08

Hallo Hartmut,

danke für Deine Sichtweise.
Ich wünschte, ich könnte auch etwas pragmatischer sein und nicht alles analysieren und verstehen wollen. Das würde einiges leichter machen.
Hartmut hat geschrieben:
11.06.2020, 12:06
Viel wichtiger ist es mal zu erkunden. Was machen eigene Erkenntnisse aus solchen Fragen für mich? Suche ich eventuell insgeheim doch noch einen Weg kein Alkoholiker zu sein oder suche ich für mich ein Schlupfloch aus der Krankheit?
Wenn, dann arbeitet da unterbewusst mein Suchtgedächtnis. Das ich Alkoholikerin bin, weiß ich und steht für mich außer Frage.

LG
Carmen

Lia
neuer Teilnehmer
Beiträge: 352
Registriert: 02.04.2020, 19:42
Geschlecht: Weiblich
Alkoholiker/in oder Angehörige/EKA: Alkoholikerin

Re: Die verschiedenen Trinkertypen

Beitrag von Lia » 11.06.2020, 13:46

Hallo liebe carmen,

ich sehe es wie Hartmut, ist doch völlig egal, am Ende kommt immer das gleiche raus...ein versautes Leben , Elend, Krankheit und Tod.

Viele sind auch mehrere Trinkertypen zu verschiedenen Zeiten, ich übrigens auch.
Für mich spielt das keine Rolle.

Ganz liebe Grüsse

HH48
neuer Teilnehmer
Beiträge: 378
Registriert: 24.12.2011, 11:04

Re: Die verschiedenen Trinkertypen

Beitrag von HH48 » 11.06.2020, 16:06

Hallo Carmen,

ich bin ja auch eine Jungfrau, und dein Hinterfragen, analysieren, alles verstehen wollen, soll ich fortfahren :) kann ich sehr, sehr gut nachvollziehen.
Und ich bin auch froh so zu ticken, nur manchmal....

Was deine Frage hier betrifft.
Da hab ich mir noch nie Gedanken drübergemacht, kommt auch mal vor.
Das ist mir total egal, übrigens auch warum ich angefangen habe zu trinken.

Ich könnte es höchstens auf eine ganz einfache Formel bringen:
Jeder Mensch ist anders,ein eigenes Wunderwerk, eine Spezies für sich.

Viele Grüße
Antje

Cadda
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 1726
Registriert: 04.09.2017, 20:53

Re: Die verschiedenen Trinkertypen

Beitrag von Cadda » 11.06.2020, 16:17

Also ich (ebenfalls Jungfrau, mit oben genannten Eigenschaften) beschäftige mich auch nicht mit den unterschiedlichen Arten des Alkoholismus. Früher hab ich mir mal gewünscht, ich würde zu den Pegeltrinkern gehören. Immer nen leichten Glimmer, gut gelaunt und nie voll wie ne Badewanne mit Kontrollverlust. Aber heute ist mir das extrem egal, was ich war, denn ich will weder Pegeltrinker-, 24/7-Trinker- noch Quartalssäufer sein. Ich kenne gar nicht mehr Arten.

Cadda
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 1726
Registriert: 04.09.2017, 20:53

Re: Die verschiedenen Trinkertypen

Beitrag von Cadda » 11.06.2020, 16:19

Vielleicht ist es sogar gut, dass ich kein Pegeltrinker war, sondern grundsätzlich so breit war, dass ich mich zum Affen gemacht habe. So funktioniert es wenigstens perfekt, Suchtgedanken loszuwerden, indem ich den Gedanken zu Ende denke....

sue05
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 2701
Registriert: 15.07.2012, 18:04
Geschlecht: Weiblich
Alkoholiker/in oder Angehörige/EKA: Alkoholikerin

Re: Die verschiedenen Trinkertypen

Beitrag von sue05 » 11.06.2020, 16:21

Hallo Carmen,

diese Einteilung hat mich persönlich nie interessiert, weil das für mich nicht von Bedeutung war / keinen Einfluss ausgeübt hatte auf meinen Weg in ein trockenes Leben.

lg Sue

Antworten