Wer kennt gute Klinik?

Ambulante und stationäre Therapie und Entgiftung bei Alkoholproblemen und Alkoholabhängigkeit durch Psychologen ( Psychologie ) oder Therapeuten, sowie Ursachen der Alkoholkrankheit bzw. Coabhängigkeit aus medizinischer Sicht.

Antworten
Romy66
neuer Teilnehmer
Beiträge: 1
Registriert: 30.11.2006, 18:28

Wer kennt gute Klinik?

Beitrag von Romy66 » 01.12.2006, 11:14

Hallo,
ich bin 52 Jahre, trinke seit vielen Jahren, seit 2 Tagen nicht einen Tropfen. Habe immer mäßig getrunken, war nie sozial auffällig, bin aber total psychisch abhängig. Ich will in eine Klinik, wo ich Ärzte finde, denen ich vertrauen kann.

pauly
aktiver Teilnehmer
Beiträge: 697
Registriert: 16.11.2006, 20:41

Beitrag von pauly » 01.12.2006, 11:42

Hallo Romy,

herzlich willkommen hier in der SHG!
Schön, dass Du hier bist.

Du hast jetzt 2 Tage nichts getrunken und anscheinend hast Du keine Entzugssymptome!? Ich an Deiner Stelle würde aber trotzdem mal mit dem Hausarzt sprechen, damit Du auf der sicheren Seite bist. (stationäre Entgiftung in der Klinik notwendig, oder nicht)

Eine Entwöhnungstherapie scheint mir aber angeraten zu sein (wenn ich das als Laie überhaupt beurteilen darf).

Ich z.B. gehe demnächste in eine Langzeittherapie in "www.weißenhof.de". Das ist in der nähe von Backnang (ich weiß ja nicht, wo Du herkommst).

Es wäre schön, wenn Du etwas mehr über Dich schreiben könntest.

Liebe Grüße

pauly

Bernd G
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 1093
Registriert: 24.11.2006, 17:58

Beitrag von Bernd G » 01.12.2006, 11:47

Hallo Romy 66 !
Ich habe zwei Therapien gemacht. eine in Lübeck und eine in Hankensbüttel/lüneburger heide. Deine Frage ist nicht so leicht zu beantworten, denn eine Therapie ist immer nur so gut wie man selber will und diese mitgestaltet. die erste in lübeck, war aus heutiger sicht für mich ein schöner Urlaub. jede menge Freizeitaktivitäten und erholung. für andere jedoch war es der schlüssel zu einem abstinenten leben. Ich war wohl noch nicht so bereit mich auf die Therapeuten einzulassen.
die zweite Therapie in hankensbüttel, sehr abgelegen und ruhig war dagegen für mich das richtige. Du fragst nach Ärzten denen du vertrauen kanst. In der Regel sind es Therapeuten mit denen du es zu tun hast. Vertrauen kanst du soviel erwarten wie du bereit bit , Vertrauen zu schenken. Gehe davon aus es sind Menschen die dir Helfen wollen. Du must nur bereit sein dir Helfen lassen zu wollen.
einen schönen trockenen tag wünscht dir Bernd

PeterKlein3255
neuer Teilnehmer
Beiträge: 157
Registriert: 29.10.2006, 00:00

Re: Wer kennt eine gute Klinik

Beitrag von PeterKlein3255 » 01.12.2006, 11:53

Hallo Romy.

Willkommen in der SHG. Welche Klinik meinst du denn :?:
Eine zur Entgiftung oder eine, die du nach der Entgiftung aufsuchen willst :?:

Bist du privatversichert :?: In diesem Fall könntest du dir im gesamten Bundesgebiet eine Klinik aussuchen.
Ich muss dazu sagen, dass ich es bin. Wie das bei den anderen Krankenkassen aussieht, weiss ich nicht.
Aber bestimmt wissen andere aus diesem Forum darüber Bescheid.

hanswester
neuer Teilnehmer
Beiträge: 7
Registriert: 27.11.2006, 11:49

Beitrag von hanswester » 01.12.2006, 13:12

Hallo Romy66, bei mir ist es schon lang her aber immerhin war es auch in Dort´mund und hilft vielleicht ein wenig. Erster Ansprechpartner war der Hausarzt, dann der Psychosoziale Dienst der Stadt Dortmund ( PSD ) . Anschließend habe ich mich in die Westfälische Klinik für Psychiatrie in Dortmund Aplerback einweisen lassen. Noch während der Entgiftung entschloss ich mich dort zu einer Langzeittherapie und habe es seit dem ( hut 16 Jahre ) geschafft ohne die Geißel Alkohol klarzukommen.
Ich wünsche dir Kraft deinen Weg zu finden und durchzuhalten.
Gruß, H Gerd

schnecke
neuer Teilnehmer
Beiträge: 3
Registriert: 12.12.2006, 23:55

Beitrag von schnecke » 28.12.2006, 13:31

hallo - ich war in bad tönisstein, die machen da kurzzeittherapien, ich war damals sehr zufrieden und fühlte mich gut aufgehoben
lg
schnecke

Antworten