Startseite - PortalHilfsangebote der SuchthilfeSelbsthilfeforumInformationen zur Suchthilfe

was sollen wir tun?

Hilfe für erwachsene Kinder von Alkoholikern

Moderator: Moderatoren

Antworten
Freund

Beitrag von Freund » 15.01.2007, 17:56

Hallo Doreen,

das sind natürlich nur einige Brocken, die du uns hier vorgibst.
Das ist eine schwierige Frage, zumal ich deine Familienverhältnisse so noch nicht erkennen kann.

Solltet ihr alle zusammenwohnen, kann ich dir für dein Wohl nur raten, auszuziehen und einen eigenen Hausstand zu gründen.
Wie alt seid ihr denn ?

Sollte dieser eigene Hausstand bereits bestehen, würde ich mich von dieser kranken Schwiegermutter trennen, zumal sie uneinsichtig ist, du so oder so nichts ändern kannst, und dein Leben dir (euch) nicht kaputt machen lassen darfst.

Gruß, Freund.

Kerstin1978

Beitrag von Kerstin1978 » 16.01.2007, 06:37

Hallo Doreen,

ich kann mich Freund nur anschließen.

Es ist sicherlich hart, aber wie Du beschrieben hast, wollen weder Dein Freund noch seine restliche Verwandtschaft etwas dagegen unternehmen. Sie haben wohl längst eingesehen, dass sie nichts tun können.
Was ich allerdings nicht verstehe: Wenn sie mit Messern auf Euch zukommt und mit Sachen um sich wirft, da hätte ich schon längst den Schlußstrich gezogen.

Wohnt Ihr denn noch bei seinen Eltern ? Dann sucht Euch etwas eigenes....denn je länger Ihr da noch drin steckt, um so schwieriger wird es für Euch den Absprung zu machen bzw. umso mehr merkt sie, dass sie Euch in ihrer Hand hat.

Bei meinem Vater ist es ähnlich, auch wenn er nicht mit Messern auf uns zukommt. Ich weiß, wie schwer es ist, sich davon zu lösen. Aber es muss sein. Ich habe es hier durch dieses Forum quasi gelernt, weil mir endlich die Augen geöffnet wurden.
Und was soll ich sagen ? Ich lebe gedanklich freier...und es ist ein so wunderbares Gefühl !!!

Ich schick Euch mal ne gehörige Portion Kraft...lasst Euch Euer Leben nicht jemandem kaputt machen !

Kerstin

Antworten