Startseite - PortalHilfsangebote der SuchthilfeSelbsthilfeforumInformationen zur Suchthilfe

Filmriß

Hier werden wir jede Woche mindestens ein allgemeines Thema eröffnen, wo jeder seine Sichtweise dazu schreiben kann.

Moderator: Moderatoren

Koniec

Filmriß

Beitrag von Koniec » 17.05.2007, 23:21

Hallo,
ich gehöre zu Menschen, die dazu neigen zu viel Alkohol zu trinken. Ab bestimmter Menge, bekomme ich einen Filmriß. Wißt ihr, warum es dazu kommt? Ist jeder davon ab bestimmter Promilmenge betroffen? Werden bei Alkoholkranken die Filmrisse häufiger, oder ist es nur durch die höhe des Alkoholpegels bedingt.
Viele Grüße

melli86
neuer Teilnehmer
Beiträge: 10
Registriert: 17.05.2007, 21:46

Beitrag von melli86 » 17.05.2007, 23:26

ich habe genau das gleiche problem, das ist si schrecklich!! aber weiß auch nicht woher das kommt. ich denke wenn man zu schnell trinkt, dann verpasst den schlusspunkt wann es zu viel ist. die wirkung von alk kommt ja immer etwas später. und wenn man soe wie ich kein problem damit hat, mal eben ne halbe flasche aquavit in ner halben stunde zu trinken, dann ist doch ein filmriss klar. ich weiß nicht weiter!! das ist so schrecklich!! immer dieses sturztrinken!! konnte dir leider nicht helfen, aber ich habe das gleiche problem!!

sweety15
neuer Teilnehmer
Beiträge: 215
Registriert: 19.02.2007, 09:55

Beitrag von sweety15 » 18.05.2007, 06:46

Guten Morgen,
Filmriss - ist DAS euer Problem?
Ich gebe mal ein paar Infos:
Alkohol ist ein starkes Nervengift. Wenn eine bestimmte Menge des Gifts im Körper ist kommt es zu Ausfallerscheinungen, ( z.B. schwanken, lallen, doppelt sehen...) die mit der Menge des Gifts immer stärker weden.
Ein "Filmriss" ist das Zeichen für eine starke Alkoholvergiftung, bei der Unmengen von Hirnzellen absterben.
Die nächste Stufe ist die Lähmung des Atemzentrums. Das bedeutet den TOD.
Das Nervengift Alkohol wirkt TÖDLICH!!!
Komasaufen ist russisches Roulett.
Soweit die Info.

Alkohol trinken ist kein Spaß.
Hier in diesem Forum werdet ihr keine Anleitung zum "gesitteten" Trinken bekommen.
Wir arbeiten daran, ein zufriedenes Leben ohne Alkohol führen zu können.

Gruß Sweety

Whitewolf
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 1126
Registriert: 03.09.2006, 19:11

Beitrag von Whitewolf » 18.05.2007, 09:37

Hallo Koniec,

das Alkoholkonsum Filmrisse zur Folge hat dürfte eigentlich jedem klar sein.
Und es ist ein Alarmzeichen des Körpers und des Gehirns.

Du schreibst das Du zu viel trinkst.

Hast Du vor etwas dagegen zu unternehmen?

Dann bist Du richtig bei uns.

Oder möchtest Du nur wissen wie Du kontrollierter trinken kannst damit es dazu nicht mehr kommt ?

Das entspricht nicht unseren Zielsetzungen hier im Forum.
Was meinst Du denn, was ein Arzt Dir erzählt wenn Du diese Thematik so vorbringst ?

Du solltest für Dich die Entscheidung treffen, ob Du das trinken nicht lieber grundsätzlich lässt und nicht nach Entschuldigungen suchen.
Ob es so sein könnte oder vieleicht doch nicht, damit Du beruhigt weitertrinken kannst.

Da die Alkoholakzeptanz stetig steigt wird Dir das wohl in Zukunft noch öfter passieren, dass Du die Kurve nicht mehr bekommst.

Viele Grüsse

White

Koniec

Ich will aufhören

Beitrag von Koniec » 18.05.2007, 12:12

Hi,
ich bin hier nicht nur um zu fragen, sondern auch von Euch Utnerstützung zu bekommen.
Vielleicht bin ich abhängig und muß für immer auf Alkohol verzichten. Was ich jedoch auf jeden Fall im ersten Schritt machen will, einige Monate nicht zu trinken. Vielleicht schaffe ich es in dieser Zeit neue Gewohnheiten zu entwickeln und vermisse das "Täuschglück" nicht.

Entgiftung und Therapie muß ich allerdings neben meiner Arbeit schaffen und hierfür brauche ich Unterstüzung.
Ich weiß, dass ihr Kaltenzug kritisch sieht. Bei mir geht es aber nicht anders. Bin im Moment in Probezeit und einen Ausfall kann ich mir nicht leisten. Ich habe schon einige Male auf Alkohol für einige Tage verzichtet und außer Schwitzen und erhöhtem Schlafbedarf hatte ich keine Probleme. Vielleicht ist es bei mir nicht so schlimm. Irgendwie muß man ja anfangen und besser früher als später.

Ich bräuchte Eure Hilfe, um diesmal wirklich durchzuhalten :-)

Schneemann

Beitrag von Schneemann » 18.05.2007, 12:19

Hallo Koniec, hallo Melli,

wenn mir der Kinofilm nicht gefällt, kann ich das Kino verlassen. Gefällt mir der Film im Fernsehen nicht, drücke ich den grossen runden Knopf.

Würdet ihr beiden freiwillig aus einer Flasche trinken, wo "RUIN" oder "GIFT" draufsteht ?

In der Schweiz gab es mal eine Zigarettenmarke, schwarz-silberne Packung mit der Aufschrift "Black Death (=schwarzer Tod). Das ganze war eine Werbegag. Man hat nicht damit gerechnet, dass der Tod gekauft wird.
Im übrigen sind xx (Mengeneinheit) Nikotin sofort tödlich. Dies entspricht einer Menge von (Mengeneinheit) Zigaretten mit (Zahl) Nikotin auf einmal. Ich habe bewusst ausgeblendet, damit sich niemand angeleitet fühlt, denn das hier ist kein Forum für Selbstmord auf Raten, sondern ein Forum mit einer bewussten und bejahenden Einstellung zum Leben.
Ich würde mich nicht auf "Selbstheilungskräfte" verlassen.
Im "jugendlichen Leichtsinn" - oder wie immer man das nennen mag- habe ich mich oft genug selbst befunden. Mit 16 hatte ich eine grosse schwarze, abgeschlossene Kiste mit Vorhängeschloss in meinem Zimmer, getarnt mit einer harmlosen Tischdecke. Von B bis W und L war alles drin.
Ex-Saufen bis Koma, Übergeben, der letzte macht das Licht aus. Muss ich wirklich weitererzählen ? Wie sieht denn die letzte "schwarze Kiste" aus ?
Noch deutlicher kann man es euch beiden und anderen glaube ich nicht sagen. Na, ist der Groschen - Cent - gefallen ?

Schneemann

Beitrag von Schneemann » 18.05.2007, 12:28

Es wird ungewohnt sein, auf Fragen hin mit Fragen konfrontiert zu werden. Das dient jedoch u.a. dazu, euch ein wenig zu "durchleuchten", eure Einstellung und Verhalten gegenüber euch selbst in Bezug auf Alkohol kritisch zu betrachten. Dies braucht ggf. etwas mehr Zeit, als eine "konkrete und sofortige" Antwort zu erhalten.

Martin

Re: Ich will aufhören

Beitrag von Martin » 18.05.2007, 17:28

Hallo Koniec,
Koniec hat geschrieben: Ich habe schon einige Male auf Alkohol für einige Tage verzichtet und außer Schwitzen und erhöhtem Schlafbedarf hatte ich keine Probleme. Vielleicht ist es bei mir nicht so schlimm. Irgendwie muß man ja anfangen und besser früher als später.

Ich bräuchte Eure Hilfe, um diesmal wirklich durchzuhalten :-)
Wer sagt dir denn daß es diesmal nur bei schwitzen und und erhöhtem Schlafbedarf bleibt :?:

Es kann 99 Mal Gut gehen und das 100te Mal geht schief und du bist Tod, denke mal darüber nach.

LG Maddin

Antworten