Mehrere Therapien, übernehmen dass immer die Krankenkassen?

Ambulante und stationäre Therapie und Entgiftung bei Alkoholproblemen und Alkoholabhängigkeit durch Psychologen ( Psychologie ) oder Therapeuten, sowie Ursachen der Alkoholkrankheit bzw. Coabhängigkeit aus medizinischer Sicht.

Antworten
sunfire
neuer Teilnehmer
Beiträge: 23
Registriert: 28.07.2005, 13:49

Mehrere Therapien, übernehmen dass immer die Krankenkassen?

Beitrag von sunfire » 18.08.2005, 15:28

Ein nettes hallo an alle,

ich habe da mal ne Frage:
Meine Schwiegermutter ist jetzt gerade zum Entziehen in einer Klinik und möchte gerne eine Ambulanttherapie machen. Sie war vor zehn Jahren schon einmal in einer Klink und hat dort auch eine Langreiztherapie gemacht. Jetzt ist sie sich unsicher, ob wieder eine Krankenkasse die Kosten ganz oder einen Teil übernimmt, da sie ja schon einmal die Unterstützung erhalten hatte. Hinzu kommt Erschwerenderweise, dass mein Schwiegervater ein Gewerbe hat, was sich sicher auf die Finanzierung auswirken wird?
Wer von Euch hat ähnliches erlebt und kann mir da weiter helfen? Habt Ihr auch mehrere Entgiftungen mit Therapien gemacht und wie lief das bei Euch mit den Krankenkassen ab? An wen müssen wir uns wenden?

Danke schon mal im Vorfeld für Eure Antworten

Lg Sunfire

Käthe
aktiver Teilnehmer
Beiträge: 537
Registriert: 14.04.2005, 11:33

Beitrag von Käthe » 18.08.2005, 15:36

Hallo Sunfire,

nach 10 Jahren bekommt sie in jedem Fall eine "Auffrischung". in der Regel 6-8 Wochen. Während dieser Zeit kann sie dann zusammen mit den Therapeuten einen Antrag auf Verlängerung stellen,(das gilt für stationär, ambulant bekommt sie nicht Wochen sondern Therapiestunden genehmigt)

l.G. Käthe

sunfire
neuer Teilnehmer
Beiträge: 23
Registriert: 28.07.2005, 13:49

Beitrag von sunfire » 18.08.2005, 15:45

Danke für die schnelle Antwort von Dir Käthe,
das hört sich doch gut an. Bei wem können wir erfahren, welche Schritte dafür unternommen werden müssen? In Beratungsstellen?

Gruß Sunfire

chrissyta
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 1047
Registriert: 23.03.2005, 12:17

Beitrag von chrissyta » 18.08.2005, 16:24

hallo sunfire,

diese therapien werden über die suchtberatungsstelle abgewickelt.

gruss
chrissyta

sunfire
neuer Teilnehmer
Beiträge: 23
Registriert: 28.07.2005, 13:49

Beitrag von sunfire » 18.08.2005, 16:30

Dank Chrissyta dann werde ich das mit meiner Schwiegermutter besprechen und hoffentlich klappt es bald, so dass sie gut weiter schaffen kann!!!

Liebe Grüße Sunfire
:lol:

chrissyta
sehr aktiver Teilnehmer
Beiträge: 1047
Registriert: 23.03.2005, 12:17

Beitrag von chrissyta » 18.08.2005, 16:33

hallo sunfire,

ich wünsche euch, dass alles klappt und viel erfolg.

lg
chrissyta

Karsten
Administrator
Administrator
Beiträge: 31076
Registriert: 04.11.2004, 23:21
Geschlecht: Männlich

Beitrag von Karsten » 18.08.2005, 16:44

Hallo sunfire,

ich habe mal was vorbereitet :lol: und eine Beratungsstelle in Deiner Nähe rausgesucht



Bernsbach 08315 Beratungsstellen
Blaues Kreuz - Suchtberatungstelle
Grünhainer Str. 61, Tel.: 0 37 74 / 63 36 8

Antworten